Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

25.11.2017

Vierte Niederlage in Folge

SVN-Basketballer verlieren mit 77:61 in Osnabrück

Malte Seltmann (am Ball) brachte viel Energie von der Bank

Bereits zum vierten mal in Folge verließen die SVN-Basketballer am vergangenen Samstag als Verlierer das Spielfeld. Gegen den Tabellendritten Osnabrücker SC setzte es eine 77:64 Niederlage.

Danach sah es zunächst nicht aus. Gegen die favorisierten Hausherren konnte man in der ersten Halbzeit gut mithalten und das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Während der OSC eine gute Quoute von außerhalb der Dreipunktlinie an den Tag legte, konnte der SVN immer wieder durch Fastbreaks und von der Freiwurflinie punkten. Gerade Lars Beckereit überzeugte in dieser Phase und erzielte 12 Punkte in der ersten Halbzeit, trotzdem ging es mit einem knappen 38:32 Rückstand in die Pause.

Aus dieser kamen die Gastgeber deutlich besser zurück und zogen auf 53:42 weg. Daraufhin drehte der SVN auf und legte bis zum Ende des Viertels einen 15:0 Lauf hin. Gerade die intensive Verteidigung, insbesondere von Malte Seltman, machte hier den Unterschied. Mit einer 53:57 Führung ging es ins letzte Viertel und ein Sieg schien in greifbarer Nähe.

Nach dem fulminatem Lauf im dritten Viertel gelang den Nordenhamer in der Offensive jedoch nichts mehr. Immer wieder leistete man sich vermeidbare Turnover, während der OSC seinen Rhythmus von der Dreierlinie wiederfand und allein im Schlussviertel vier Dreier erzielte. Schlussendlich ging das letzte Viertel mit 20:7 an den Osnabrücker SC, wodurch die vierte Niederlage in Folge für den SV Nordenham besiegelt war.

Am 9.12.17 findet bereits das letzte Hinrundespiel statt. Um 16 Uhr empfangen wir in der Halle Mitte den Hagener SV.

Punkte: Lars Beckereit 23, Jonathan Gang 19, Malte Hauer 16 (2 Dreier), Jan Kampen 4, Simon Langbehn 0, Malte Seltmann 2, Peer Seltmann 0, Marcus Werner 0



18.09.2017

Perfekter Saisonstart in der Bezirksoberliga

Geglückter Heimauftakt mit 65:62 Sieg gegen VfL Löningen

Malte Hauer (am Ball) verwandelte die entscheidenden Freiwürfe

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel machten die Basketballer des SV Nordenham am vergangen Samstag den Saisonstart perfekt. Im ersten Heimspiel der Saison bezwang man den VfL Löningen in einer Zitterpartie mit 65:62.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und es zeigte sich schnell, das die beiden Teams sich auf Augenhöhe begegneten. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis des ersten Viertels wieder, welches mit 11:12 an den VfL Löningen ging. In der Mitte des zweiten Viertels konnte der SVN sich durch einen 9:0 Lauf zwischenzeitlich auf 27:16 absetzen, doch die Gäste aus Löningen machten einige Anpassungen in ihrer Verteidigung und verkürzten bis zur Halbzeit wieder auf 32:28.

Nach der Pause kamen beide Teams sehr motiviert aus der Kabine. Gerade die Gäste verteidigten sehr intensiv, weshalb kaum Spielfluss in der Nordenhamer Offensive zustande kam. Zudem ließ man viele Punkte an der Freiwurflinie liegen, einzig Malte Hauer traf konstant seine Freiwürfe und hielt den SVN so im Spiel. Nach einem 0:8 Lauf der Löninger zu Beginn des Schlussviertels drohte die Partie zu kippen, doch Jonathan Gang hielt mit sechs Punkten in Folge dagegen. Eine Minute vor Schluss war das Spiel bei einem Stand von 59:59 vollkommen offen. In dieser Phase trumpfte Jan Kampen auf und erzielte zwei enorm wichtige Körbe, weshalb Löningen gezwungen war zu foulen um die Uhr anzuhalten. Malte Hauer behielt jedoch die Nerven und verwandelte beide Freiwürfe zum 65:62. In der letzten Sekunde hatten die Gäste nochmal die Chance das Spiel mit einem Dreier in die Verlängerung zu schicken, doch der schwierige Wurf verfehlte sein Ziel und der SV Nordenham stand als Sieger fest.

Auch die zweite Herrenmannschaft konnte ihr Spiel am Sonntag gewinnen. Mit 56:45 konnte man sich gegen den TuS Oestringen durchsetzen.

Punkte: Lars Beckereit 11, Jonathan Gang 19 (1 Dreier), Malte Hauer 20 (1 Dreier), Jan Kampen 11, Simon Langbehn 0, Athanasios Vasileion 0, Marcus Werner 4, Marcus Woznica 0 



11.09.2017

Sieg zum Saisonauftakt

SVN-Basketballer siegen mit 71:65 in Vechta

Lars Beckereit (am Ball) erzielte 15 Punkte von der Freiwurflinie

Am vergangenen Samstag setzten sich die Basketballer des SV Nordenham mit 71:65 gegen den SC RASTA Vechta II durch. Das hart umkämpfte Spiel blieb bis zur letzten Sekunde offen und spannend.

Der SV Nordenham erwischte den deutlich besseren Start ins Spiel und führte bereits früh mit 11:1. Der Vechtaer Trainer reagierte mit einer Auszeit, woraufhin sich Vechta wieder auf 16:10 herankämpfte. Im zweiten Viertel fanden beide Teams immer besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während Vechta immer wieder von der Dreierlinie traf, punktete Nordenham an der Freiwurflinie. Insgesamt wurde der SVN ganze 42 Mal an die Freiwurflinie geschickt und erreichte dabei eine gute Quote von 78%.

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel immer körperlicher und Vechta hatte immer mehr mit Foulproblemen zu kämpfen. Am Ende des dritten Viertels kam es sogar soweit, dass der Vechtaer Trainer zwei technische Fouls erhielt und daraufhin die Halle verlassen musste. Unbeeindruckt davon starteten die Gastgeber das Schlussviertel mit zwei schnellen Dreiern und glichen die Partie 63:63 aus. Der SVN hatte jedoch die richtige Antwort parat und erzielte fünf Punkte in Folge. Durch taktische Fouls versuchte Vechta nochmal das Spiel zu drehen, doch Marcus Werner behielt die Nerven und stellte wenige Sekunden vor Schluss mit einem Freiwurf den Endstand von 71:65 her.

Punkte: Lars Beckereit 25, Yashar Mehmed 0, Eriks Cerins 0, Malte Hauer 12 (2 Dreier), Marcus Werner 1, Simon Langbehn 0, Athanasios Vasileion 0, Jan Kampen 7, Jonathan Gang 26

Das nächste Spiel und gleichzeitig Heimauftakt ist bereits am 16.09 um 16.00 Uhr. In der Halle Mitte empfangen wir den VfL Löningen.



26.08.2017

Saisonstart rückt näher

Erste Saison in der Bezirksoberliga beginnt in zwei Wochen

Lukas Schmidt verstärkt ab nächster Saison die Herrenmannschaft

Noch befinden wir uns mitten in der Vorbereitung für die erste Saison in der Bezirksoberliga Weser-Ems, doch inzwischen sind es nur noch zwei Wochen bis zum Saisonauftakt am 09.09.2017 um 18:00 Uhr in Vechta.

Der weitgehend unveränderte Kader wird in der kommenden Saison von einigen nachrückenden Jugendspielern verstärkt und trainiert bereits seit knapp vier Wochen entschlossen und motiviert mit Blick auf die neuen Herausforderungen in der Bezirksoberliga. Neben den drei Einheiten Basketball pro Woche arbeiten einige Spieler zudem im frisch renovierten Vital-Zentrum an ihrer körperlichen Verfassung und Athletik

Nach dem Aufstieg mit 14 Siegen aus 16 Spielen in der vergangenen Saison ist es nun das Ziel die Klasse zu halten und sich längerfristig in der Bezirksoberliga zu etablieren.

Wir fiebern dem Saisonstart schon entgegen und freuen uns auf eure Unterstützung!



20.03.2017

Aufstieg in die Bezirksoberliga als Vizemeister

SVN Basketballer bleiben in Rückrunde ungeschlagen

Jonathan Gang (26 Punkte) war der Topscorer gegen den TuS Petersfehn II

Mit einem knappen 66:62 Sieg gegen den TuS Petersfehn II beendete die Herrenmannschaft der SVN Basketballer am Samstag die Saison 2016/2017. Bereits im Vorfeld war die Vizemeisterschaft und damit der direkte Aufstieg in die Bezirksoberliga sicher.

Im letzten Saisonspiel musste der SVN auf viele Leistungsträger verzichten, unter anderem auf Malte Hauer und Lars Beckereit. Trotz dieser Ausfälle gelang es von Beginn an das Tempo der Partie zu kontrollieren und eine Führung herauszuspielen. Insbesondere Jugendspieler Marcel Hollmann und Neuzugang Atanasios Vasileion konnten in der Defensive wichtige Akzente setzen, während Jonathan Gang (26 Punkte) mit einer persönlichen Saisonbestleistung das Team in der Offensive anführte. Unter den Körben nutzten die beiden Center Jarrik Janßen (15 Punkte) und Jan Kampen (16 Punkte) ihre klaren Größenvorteile für leichte Punkte. Im vierten Viertel drehte Petersfehn noch einmal auf und verkürzte den Rückstand, doch der SVN konnte sich über die Zeit retten und beendet damit die Rückrunde ungeschlagen. 

Mit der Euphorie über den Aufstieg im Rücken geht es am Mittwoch im Bezirkspokal weiter. Um 20:30 trifft man auswärts auf TuRa 76 Oldenburg II.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
SVN Sportsuche