Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

27.01.2017

Boxevent am 11.02.2017

SV Nordenham erneut Gastgeber der Endrunde zur Weser-Ems-Meisterschaft

Wie in den vergangenen Jahren, hat die Boxabteilung des SV Nordenham die Ehre, die Finalrunde der Frauen und Männer ausrichten zu dürfen. Die Entscheidung fiel dem Boxverband nicht schwer, die Endrunde an den SV Nordenham zu vergeben, da die vom SVN organisierten Veranstaltungen in den letzten Jahren sehr gut besucht waren. Es steht jetzt schon fest, dass etliche DM Teilnehmer und Deutsche Meister, am 11.02.2017 in der Sporthalle Mitte um die Titel boxen werden. Für den SV Nordenham steigen dieses Jahr 3 Kämpfer in den Ring. In der Gewichtsklasse bis 69 kg bei den Männern, steht Nedyalko Iliev schon im Finale. Ebenfalls im Finale steht Max Ringelmann bei den Kadetten (U15) bis 54 kg. Danail Iliev (Bruder von Nedyalko) konnte sich am 21.01.2017 ebenfalls für das Finale qualifizieren. Er besiegte seinen Gegner vom TuS Syke ganz klar nach Punkten. Ali und Nedim Karaboyun, die beiden Trainer der Abteilung, sind zuversichtlich, dass ihre Athleten gute Ergebnisse holen werden. Es wird weiter konzentriert und hart trainiert. Der SV Nordenham ist mittlerweile auch im Vorstand des Niedersächsischen Box-Sport-Verbandes vertreten. Nedim Karaboyun ist seit Ende Mai 2016 Jugendsportwart. Wie in den vergangenen Jahren sind die Karten bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: SV Nordenham Geschäftsstelle, Vitalzentrum, Sport Duwe, Kreiszeitung Wesermarsch und bei der Nordwest Zeitung.

Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr in der Sporthalle Mitte, Rudgardstr. 9, Einlass erfolgt ab 17 Uhr. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.



10.02.2016

Weser-Ems Meisterschafts Finale 2016

Eine gelungene Veranstaltung

Im Spitzenkampf des Abends gab Nordenhams Topboxer alles. Aber der zweifache deutsche Meister Artur Ohanyan war eine Klasse für sich.

NORDENHAM Mahmoud Fakhro ist neuer Meister des Boxverbandes Weser-Ems. Vor rund 500 Zuschauern in der Nordenhamer Sporthalle Mitte bezwang der für den SV Nordenham antretende Faustkämpfer am Sonnabend seinen Kontrahenten Dejnar Elscheich vom VfB Oldenburg einstimmig nach Punkten. Fakhro wird im Herbst um den Landesmeistertitel kämpfen. Für den zweiten Lokalmatador, Boris Span, reichte es nicht ganz. Dem zweifachen Deutschen Meister Artur Ohanyan (WBR Bremerhaven) unterlag er ebenfalls einstimmig nach Punkten.

SVN-Trainer Ali Karaboyun hatte mit seinem Helferteam für eine tolle Boxatmosphäre gesorgt. Nordenhams neuer Bürgermeister Carsten Seyfarth nahm auf der Ehrentribüne Platz und freute sich schon vor dem ersten Gong. „Ich kenne Boxen bislang nur aus dem Fernsehen. Solche Sport- und auch Kulturveranstaltungen sind das Salz in der Suppe für Nordenham“, sagte er. Und er sollte sein Kommen nicht bereuen.

Elf Kämpfe

Elf Titelkämpfe standen auf dem Programm. Zum sechsten Duell betrat Mahmoud Fakhro den Ring, um sich die Meisterschaft in der B-Klasse über 91 Kilogramm zu sichern. In den drei Runden war er der deutlich aktivere Boxer. Sein Gegner Dejnar Elscheich wartete stets auf die eine Gelegenheit, den Nordenhamer zu Boden zu schlagen. Doch sie kam nicht. Fakhro landete deutlich mehr Treffer und siegte verdient nach Punkten.

„Ich war erst wieder seit vier Wochen im Training. Ich glaube, dafür habe ich das Optimale rausgeholt“, sagte Fakhro nach der Siegerehrung. Seine Schnelligkeit könne er noch verbessern. Auch sein Coach Ali Karaboyun sieht noch Luft nach oben. „Er hat sich zu oft in den Nahkampf verwickeln lassen. Aber er hat letztlich verdient gewonnen“, sagte er.

Den qualitativ besten Kampf sparten sich die Veranstalter bis zum Schluss auf. In der Elite-Klasse bis 81 Kilogramm stellte sich Boris Span dem zweifachen deutschen Meister Artur Ohanyan. Aber so sehr sich der Nordenhamer auch mühte – er fand einfach nicht die Lücke. Ohanyan wirkte topfit, wich jedem Schlag geschickt aus und setzte gute Treffer. An seinem einstimmigen Punktsieg gab es nichts zu deuteln.

„Boris hat ja nicht schlecht gekämpft, aber Artur war eben einen oder zwei Ticken besser“, sagte Ali Karaboyun. Er sei eben nicht umsonst zweifacher Deutscher Meister.

Gerade beim letzten Kampf des Tages ging das Publikum noch einmal lautstark mit, um Span zum Sieg zu brüllen. Dass es letztlich nicht half, trübte die gelungene Veranstaltung in keiner Weise. „Viele Zuschauer sind anschließend hergekommen und haben uns gratuliert. Da waren auch viele Leute dabei, die einen Boxabend noch nie miterlebt hatten, aber begeistert waren“, sagte Karaboyun. Dazu trug nicht zuletzt die Tanzgruppe von Olga Deutsch bei, die mit ihren gelungenen Auftritten für Abwechslung sorgte.

Karaboyun geehrt

Auch Jann Schütt, der aus der Fußballbranche stammt, war begeistert: „Das war eine tolle Veranstaltung. Ich finde es schön, dass es so etwas in Nordenham überhaupt gibt.“

Und Ali Karaboyun heimste nicht nur viel Lob ein, sondern auch eine Auszeichnung. Für seine langjährigen Verdienste bekam der Trainer die Goldene Ehrennadel des Boxverbands Weser-Ems überreicht.

Quelle: NWZ Nordenham vom 08.02.2016



29.01.2016

Weser-Ems-Meisterschaften im Boxen am 06.02.2016

Finalkämpfe vor heimischer Kulisse

Zwei Boxer des SV Nordenham kämpfen am 6. Februar 2016 um den begehrten Weser-Ems-Titel. Aufgrund der positiven Resonanz nach vorherigen Boxveranstaltungen, die der SVN ausgerichtet hat, erhielt der Verein erneut den Zuschlag für die Austragung der Finale der Männer und Frauen bei den Weser-Ems-Meisterschaften.

Angesetzt sind 18 Kämpfe, wobei zwei davon Frauenkämpfe sind.

Die Gegner von Boris Span und Mahmoud Fahkro vom SV Nordenham wurden am 30.01.2016 beim Halbfinale in Bremerhaven ermittelt.

Mahmoud Fahkro (SVN) wird im Superschwergewicht gegen Demay Elscheich (VFB Oldenburg) antreten. Boris Span´s (SVN) Gegner im Halbschwergewicht bis 81 kg wird der U19 Deutsche Meister von 2015, Arthur Ohanyan (Weser-Boxring Bremerhaven) sein.

In einer Begegnung im Oktober 2015 gegen Arthur Ohanyan hatte Boris bewiesen, dass er locker mit der Spitzenklasse mithalten kann. Das Ergebnis damals war umstritten und Arthur Ohanyan wurde mit 2:1 Punktrichterstimmen zum Sieger erklärt.

Die Vorbereitungen beim SV Nordenham laufen auf Hochtouren.

Olga Deutsch vom SV Nordenham wird, wie schon bei vorangegangenen Veranstaltungen, die Zuschauer mit ihren Auftritten ihrer Tanztruppe, begeistern.

Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist ebenfalls gesorgt.

Eintrittskarten für die Veranstaltung können in der Geschäftsstelle des SV Nordenham, bei Sport Duwe, im Vitalzentrum und in der Geschäftsstelle der Kreiszeitung-Wesermarsch und der Nordwest Zeitung erworben werden.

Ali Karaboyun, Abteilungsleiter der Boxer im SV Nordenham, und seine fleißigen Mitstreiter aus der Abteilung, freuen sich auf zahlreiche Zuschauer und die gute Stimmung während der Veranstaltung.

Einlass ist ab 18 Uhr, Gong zum ersten Kampf  ist um 18:30 geplant.

Der Vorbericht der NWZ findet sich HIER



07.07.2015

Boxer Boris Span macht kurzen Prozess

Nordenhamer Niedersachsenmeister in A-Klasse bis 81 Kilogramm – Sieg durch K. o.

Stolzer Sieger: Boris Span besiegte Dennis Theobald. Er beendete den Kampf um den Landestitel schon in der ersten Runde.

BRAUNSCHWEIG - Boris Span hat sein großes Etappenziel erreicht: Der Boxer vom SV Nordenham ist Niedersachsenmeister in der A-Klasse bis 81 Kilogramm. Am Sonnabend besiegte er Dennis Theobald (Kenpokan Hannover) durch K. o. in der ersten Runde – eine beeindruckende Vorstellung.

Seine Trainer Ali und Nedim Karaboyun waren begeistert. „Das war wirklich eine hundertprozentige Vorstellung“, sagte Ali Karaboyun. „Er hat seinen Gegner sofort unter Druck gesetzt und ihm nicht einen Zentimeter Platz gelassen.“

Herr im Ring

Damit konnte Theobald seinen Reichweitenvorteile nicht ausspielen. „Das war technisch und taktisch absolute Klasse“, freute sich Karaboyun. Auch sein Bruder Nedim zog den Hut vor Span, der von Beginn an konzentriert war. „Deshalb war Boris gleich Herr im Ring“, meinte Nedim Karaboyun. Theobald musste früh schwere Treffer einstecken. Die Zuschauer sahen die entscheidende Aktion schon gegen Ende der ersten Runde: Span erwischte seinen Gegner mit einem harten rechten Haken zum Kopf. Theobald ging zu Boden – und konnte den Kampf nicht wieder aufnehmen.

Span überrascht

Mit seiner starken Leistung überraschte Span fast alle anwesenden Box-Experten. Damit stiegen zugleich seine Chancen auf die Teilnahme an der Deutschen U21-Meisterschaft. Zwar darf er sich Hoffnungen machen, aber die Entscheidung darüber liegt nicht mehr in seiner Hand. In naher Zukunft benennen die Verantwortlichen des Niedersächsischen Boxverbands den Kader für die Titelkämpfe. „Aber Boris hat die ersten Schritte gemacht“, sagte Ali Karaboyun.

Boris Spans Bilanz ist beeindruckend: Von 27 Kämpfen hat er neun vorzeitig gewonnen: Drei Mal siegte er in der Runde, sechs Mal in der zweiten Runde. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und sechs Niederlagen.

Video vom Kampf

http://www.youtube.com/watch?v=YEVKdksauLc

Quelle: NWZ Wolfgang Grave



1 | 2
SVN Sportsuche