Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Aktuelles

 
16.01.2018

Jule besteht letzten Test

Neujahrssportfest SV Werder Bremen 14.01.2018

Zwei Wochen vor den Landesmeisterschaften besteht Jule den letzten Test und zeigt auch dem Jahrgang 2003 die Fersen. Erneut steigert sich der Schützling von Trainer Stefan Doerner im Endlauf und läuft mit 8,13 Sekunden eine richtig gute Zeit und belegt damit Platz1 von 31 Starterinnen. Auch bei den 60m Hürden war die Nordenhamer Delegation mit 8,24 sec. sehr zufrieden, auch wenn hier die ältere Konkurrenz klare Technikvorteile hatten. Beim Weitsprung passte dann nicht viel und mit 4,06m war der Wettkampf schnell zu Ende. 

Eibo Heinrichs hatte auch einen bärenstarken Tag erwischt. Der Spezialist auf der Mittelstrecke konnte auf den kurzen Sachen richtig einen drauflegen und verbesserte beim Weitsprung seine persönliche Bestleistung um sieben Zentimeter. Mit 4,45m war er überraschend im Finale vertreten. Die 60m flach beendete Eibo nach 8,62 sec. Hier schrammte der 14-jährige 2/100 an der Qualifikation zur Landesmeisterschaft vorbei. Allerdings hätte Trainer Stefan Doerner ihn über diese Distanz eh nicht starten lassen. Auch über die 83,8 cm hohen Hürden verbesserte sich der SVN Athlet, wobei 10,88 sec. nicht für das Finale reichten.

Hendrik Norderholt machte in der U18 den Anfang am Wettkampftag, und vor dem Wettkampf zog das Nordenhamer-Team den Neuling noch auf, dass er endlich noch mal über 5 Meter springen soll. Das nahm Hendrik dann wohl für bare Münze und sprang bei allen sechs Versuchen über die 5m Marke ! 5.30m im dritten Versuch war eine Verbesserung um 16 Zentimeter zur bisherigen Bestleistung. Trainer und Athlet waren sich einig, dass auch hier noch etwas geht. Beim 60m Sprint war im Vorlauf für den hochzufriedenen Athleten nach 8,22 sec. dann Schluss. 

Nun gilt es für Jule und Eibo die Form einzufrieren und am 27.01-28.01.18 am besten noch einmal einen draufzupacken.



07.01.2018

Generalprobe in Hannover ist geglückt

Eibo Heinrichs mit neuer Bestzeit über 800m
Jule Wachtendorf hält Konkurrenz über 60m in Schach

Premiere auf der 200m Strecke, Hendrik Nordenholt

Foto: SVN

Am vergangenen Wochenende nahmen drei Leichtathleten vom SV Nordenham an einem großen Sportfest in Hannover teil. In drei Wochen finden an gleicher Wettkampfstätte die Landesmeisterschaften statt, daher nutzen sehr viele Athleten diesen Termin zur Formüberprüfung oder um noch notwendige Qualifikationsnormen zu ergattern.

Für Eibo Heinrichs fing der Tag sehr bescheiden an. Weder bei den 60m Hürden noch den 60m Flachsprint konnte er an normale Leistungen anknüpfen und somit war nach den Vorläufen für den Nordenhamer Schluss. Beim Weitsprung lief es bereits ein wenig besser und 4,17m reichten für Rang 18. Jetzt hatte der SVN-Athlet drei Stunden Wartezeit, bevor es an seiner Lieblingsdisziplin ging.  Auf der 800m Laufstrecke zündete der 14-jährige dann den Turbo und verbesserte seine persönliche Bestleistung gleich um vier Sekunden. Mit 2:23,56 min verteidigte Eibo in einem Endspurt mit 1/100 sec. Vorsprung den zweiten Platz. Somit dürfte er bei den Landesmeisterschaften wohl im schnelleren Zeitlauf zu erwarten sein.

Hendrik Nordenholt musste als Neuling in der U18 gegen richtig starke Konkurrenz antreten, die zum größten Teil auch noch ein Jahr älter war. Den 60m Vorlauf beendete Hendrik in 8,36 sec. Hier war bei 58 Teilnehmern an ein Weiterkommen nicht zu denken. Beim Weitsprung schlug er sich mit 4,84m achtbar und belegte Rang 24. Hier hätte er schon an seine Bestleistung kratzen müssen, um im Feld besser platziert zu sein. Die 200m lief Hendrik zum ersten Mal im Wettkampf und beendete diese in 28,00 sec. auf Rang 48.

Jule Wachtendorf bekam es mit der fast vollständigen Konkurrenz zu tun, die auch bei den Hallenlandesmeisterschaften in der W14 am Start stehen wird. 50 Teilnehmerinnen nahmen am 60m Sprint teil. Im vierten Vorlauf gewann das Nordenhamer Talent zwar in 8,36 sec., aber hatte damit nur die zweitschnellste Vorlaufzeit vorzuweisen. Ese  Wema vom TV Cloppenburg war in 8,35 sec. noch ein Tick schneller. Jule behielt jedoch die Nerven und konnte im Endlauf noch einen drauflegen. In diesem hielt sie die gesamte Konkurrenz in 8,25 sec. in Schach. Da unter Woche sehr hart trainiert wurde, war Trainer Stefan Doerner hoch erfreut, dass es dennoch zum Sieg gereicht hat. Zusätzlich startete Jule noch in der W15 auf der 300m Strecke. Nach 47,01 sec. belegte Jule Rang 15 von 27 Starterinnen. Beim Weitsprung musste Jule sich ebenfalls gegen die ältere Konkurrenz messen, aber Kräftemäßig war hier der Akku leer. Mit einem Satz von 4,28m lag sie immerhin noch auf Rang 10 von 34 Teilnehmerinnen.



31.12.2017

Trainingslager im Olympiastützpunkt Hannover

v.l.: Eibo Heinrichs, Hendrik Nordenholt, Julia Weber, Jule Wachtendorf, Trainer Stefan Doerner

Foto: SVN

Zum Jahresende organisierte der Leichtathletikstützpunkt Oldenburg ein Trainingslager im Sportleistungszentrum Hannover. Wie bereits im Januar 2017 nutzte SVN-Trainer Stefan Doerner diese Möglichkeit um mit einer kleinen Wettkampftruppe ebenfalls an dieser gut organisierten Maßnahme teilzunehmen. Eibo Heinrichs trainierte durchgehend mit den Läufern vom DSC Oldenburg um Trainer Norman Ihle.  Die erste Einheit am Morgen fand unter freien Himmel statt, um dann Nachmittags viele Intervalle auf der Bahn zu laufen. Am nächsten Tag standen nochmals Pyramidenläufe in der Halle statt, um dann nach dem Mittag die sechs Kilometer um den Maschsee in Angriff zu nehmen. Nach diesen intensiven Tempoeinheiten ist Trainer Doerner auf Eibos nächsten Wettkampfeinsatz am 06.01.2018 über die 800m Strecke in Hannover gespannt.

Hendrik Nordenholt, Julia Weber und Jule Wachtendorf haben sehr intensiv am Start und Sprint gearbeitet. Nachmittags ging es noch einmal kurz an die Hürde, bevor erneut Sprints absolviert wurden. Für den Hochsprung fehlte am Ende des Tages dann die Kraft. Abends ging es mit den restlichen Athleten aus Oldenburg zum Italiener, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Am nächsten Tag stand für die Nordenhamer Mädels eine Hürdeneinheit mit den Athleten vom Bürferfelder TB und anschließende Sprints auf dem Programm. Gerade bei diesen blühte Jule noch einmal richtig auf, um sich mit den gleichstarken Athleten aus Oldenburg zu messen. Hendrik Nordenholt nahm an einer Hochsprungeinheit unter der Regie von Regine Walter teil, bei der der Newcomer ordentlich an seiner Technik gefeilt hat. Nach dem Mittag wurde noch einmal am Anlauf für den Weitsprung gebastelt, um abschließend um den Maschsee auszulaufen. Völlig geschafft und zufrieden machte sich das Nordenhamer Quartett mit Ihrem Trainer danach auf den Heimweg. Das Fazit von Jule lautete: „ Das haben wir gehabt, und ich bin mehr kaputt als beim Letzen Mal “.



05.12.2017

Nordenhamer Leichtathleten auf dem Podium

Adventssportfest in Bremen 03.12.2017

Drei Nordenhamer Nachwuchsathleten machten sich mit ihrem Trainer Stefan Doerner am ersten Advent auf den Weg zum Weserstadion. Der SV Werder Bremen richtete dort ein Hallensportfest aus. Obwohl Jule Wachtendorf gesundheitlich noch leicht angeschlagen war, präsentierte sie sich über die 60m Hürden und im Sprint in guter Verfassung. Jule lief im Vorlauf über die 60m Hürden eine neue persönliche Bestzeit von 10,40 sec. und verbesserte im B-Finale diese Zeit nochmals auf 10,23 sec. Damit hat die 13-jährige die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Januar gebucht. Auchi hr Vereinskamerad Eibo Heinrichs zeigte sich bei den Hürden stark verbessert und gewann diese Disziplin in der M13 in 10,39 sec. Auch für ihn geht es somit in Hannover bei den Landesmeisterschaften über die Hürden. Beim 60m Sprint gewann Jule ihren Vorlauf sehr souverän in 8,22 sec. und im Finale gewann das SVN-Talent in 8,36 Sekunden. Beim Weitsprung langte ein Sprung von 4,40m für Rang 4. Eibo Heinrichs sprang  mit 4,38m eine neue persönliche Bestleistung und landete damit auf Platz 4. Beim Hochsprung war nach 1,40m Schluss und dieses bedeutete Rang 2. Newcomer Hendrik Nordenholt sammelte in der M15 fleissig Wettkampfpraxis. So wurde im Weitsprung viel getüftelt. Beim letzen Sprung passte es halbwegs und mit einer Weite von 4,76m belegte er Rang 3. Beim Hochsprung war nach 1,55m der Wettkampf vorbei, was ebenfalls Platz 3 bedeutete. Beim 60m Finale verzichten zwei starke Athleten auf das Finale, so dass der Weg zu Platz 1 geebnet war. In 8,17 sec. konnte Hendrik seine Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Nun wird noch viel Schweiß  bis Ende Januar fließen, da am 27.-28.01.2018 die Landesmeisterschaften in Hannover der Höhepunkt der Hallensaison wird. Eibo und Jule fahren zwischen den Weihnachtstagen mi tihrem Trainer noch nach Hannover ins Trainingslager, um dann Anfang Januar bei zwei weiteren Sportfesten Wettkampfpraxis  zu sammeln.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche