Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

22.05.2019

Abteilung Basketball sucht weitere Jugendspieler

Kinder und Jugendliche zwischen 10-18 Jahre sind willkommen

Die Abteilung Basketball des Sportverein Nordenham sucht weitere Jugendspieler. Wer die Sportart Basketball, die aktuell durch Superstars aus der nordamerikanischen Profiliga NBA und eine aktuell starke Nationalmannschaft in Aufwind ist, kennenlernen möchte, ist herzlichst zu den Trainingseinheiten eingeladen.

Beim Training wird auf eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung Wert gelegt. Es wird dabei versucht den Kindern und Jugendlichen den Sport Basketball spielerisch beizubringen. Auch kleine Teambuilding-Spiele werden durch die Trainer durchgeführt. Das Training ist dem Alter und dem sportlichen Niveau angepasst. Die Trainingsanforderungen sind bewusst so angesetzt, dass die Kids ein Erfolgserlebnis haben und weiter motiviert werden, sich sportlich zu betätigen. Denn wichtig ist gerade für Anfänger, dass der Sport ihnen Spaß macht.

Beim Basketball werden besonders koordinative Fähigkeiten und motorische Fertigkeiten erlernt.

Derzeit sind im Jugendbereich gewöhnlich 8-10 Kinder/Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 aktiv. Es ist aber jeder zwischen 10-18 Jahren willkommen.

Das Training findet in der Sporthalle Süd statt. Die Trainingszeiten sind montags von 15:15-17:00 Uhr und donnerstags von 15:00-16:30 Uhr.

Weitere Infos gibt es direkt beim SVN, unter der Homepage www.basketball.sv-nordenham.de und bei facebook (facebook.com/SVNBasketball).



18.12.2017

Erfolgreicher Jahresabschluss für SVN-Basketballer

Erste und Zweite Herren gewinnen wichtige Spiele

Jan Kampen (17) erzielte 17 Punkte gegen Rasta Vechta II

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf: Am Samstag konnte die erste Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga mit 84:72 gegen den direkten Tabellennachbarn Rasta Vechta II gewinnen.

Das Spiel begann zunächst sehr ausgeglichen. Die Gäste aus Vechta legten wie bereits im Hinspiel eine sehr intensive und aggressive Verteidigung an den Tag, weshalb die Nordenhamer immer wieder von der Freiwurflinie punkten konnten. Durch einen Dreier von Jonathan Gang gingen die Hausherren mit 21:16 in Führung in die Viertelpause. Das zweite Viertel verlief sehr ähnlich und Nordenham hielt konstant eine knappe Führung. Nach einer Auszeit kurz vor der Halbzeit mobilisierten die Vechtaer nochmal ihre Kräfte und erzielten sieben Punkte in Folge. Somit ging es für den SVN mit einem 39:40 Rückstand in die Pause.

Unbeeindruckt davon drehten die Nordenhamer im dritten Viertel auf. Durch einen spielentscheidenden 16:0-Lauf zog man auf 63:46 weg. Zudem hatte Vechta zunehmend Foulprobleme. Ganze fünf Vechtaer hatten nach dem dritten Viertel bereits ihr viertes persönliches Foul. Im Schlussviertel trafen die Gastgeber weiterhin gut und wenige Minuten vor Schluss war das Spiel beim Zwischenstand von 84:64 bereits entschieden. Doch dann gab es einen großen Schock. Nordenhams Peer Seltmann landete unglücklich und musste verletzt vom Feld getragen werden. Er wird vermutlich einige Monate ausfallen. Zu allem Überfluss musste Malte Hauer nach seinem fünften Foul auch noch das Spielfeld verlassen. Vechta nutzte dies und verkürzte auf 84:72, doch der Nordenhamer Sieg war nicht mehr in Gefahr.

Durch den Sieg gegen den direkten Konkurrenten machen die SVN-Basketballer einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt und überwintern auf dem achten Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet erst am 06.01.2018 in Löningen statt.

Punkte: Lars Beckereit 20, Jonathan Gang 25 (1 Dreier), Malte Hauer 13, Jan Kampen 17, Simon Langbehn 0, Lukas Schmidt 2, Peer Seltmann 4, Marcus Werner 3

Auch die zweite Herrenmannschaft konnte ihr Spiel am Sonntag gewinnen. Im Spitzenspiel der Kreisliga Oldenburg setzte sie sich mit 69:58 gegen den TuS Oestringen durch.

Bereits zur Halbzeit führte die SVN-Reserve mit 48:21 und das Spiel schien eine klare Sache zu sein. Doch die Gäste gaben nicht auf und machten das Spiel nochmal spannend. Das Duo Tim Köpke und Malte Seltmann behielt jedoch die Nerven und führte das Team zum Sieg.

Die zweite Herrenmannschaft des SVN bleibt damit ungeschlagener Tabellenführer und klarer Meisterschaftsfavorit.

Punkte: Lars Bliefernich 4, Arian Fischer 1, Marcel Hollmann 3, Peter Kölsch 2, Tim Köpke 25, Torben Rüther 5 (1 Dreier), Malte Seltmann 17 (5 Dreier), Athanasios Vasileion 4, Paul Wilms 8



25.11.2017

Vierte Niederlage in Folge

SVN-Basketballer verlieren mit 77:64 in Osnabrück

Malte Seltmann (am Ball) brachte viel Energie von der Bank

Bereits zum vierten mal in Folge verließen die SVN-Basketballer am vergangenen Samstag als Verlierer das Spielfeld. Gegen den Tabellendritten Osnabrücker SC setzte es eine 77:64 Niederlage.

Danach sah es zunächst nicht aus. Gegen die favorisierten Hausherren konnte man in der ersten Halbzeit gut mithalten und das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Während der OSC eine gute Quoute von außerhalb der Dreipunktlinie an den Tag legte, konnte der SVN immer wieder durch Fastbreaks und von der Freiwurflinie punkten. Gerade Lars Beckereit überzeugte in dieser Phase und erzielte 12 Punkte in der ersten Halbzeit, trotzdem ging es mit einem knappen 38:32 Rückstand in die Pause.

Aus dieser kamen die Gastgeber deutlich besser zurück und zogen auf 53:42 weg. Daraufhin drehte der SVN auf und legte bis zum Ende des Viertels einen 15:0 Lauf hin. Gerade die intensive Verteidigung, insbesondere von Malte Seltman, machte hier den Unterschied. Mit einer 53:57 Führung ging es ins letzte Viertel und ein Sieg schien in greifbarer Nähe.

Nach dem fulminatem Lauf im dritten Viertel gelang den Nordenhamer in der Offensive jedoch nichts mehr. Immer wieder leistete man sich vermeidbare Turnover, während der OSC seinen Rhythmus von der Dreierlinie wiederfand und allein im Schlussviertel vier Dreier erzielte. Schlussendlich ging das letzte Viertel mit 20:7 an den Osnabrücker SC, wodurch die vierte Niederlage in Folge für den SV Nordenham besiegelt war.

Am 9.12.17 findet bereits das letzte Hinrundespiel statt. Um 16 Uhr empfangen wir in der Halle Mitte den Hagener SV.

Punkte: Lars Beckereit 23, Jonathan Gang 19, Malte Hauer 16 (2 Dreier), Jan Kampen 4, Simon Langbehn 0, Malte Seltmann 2, Peer Seltmann 0, Marcus Werner 0



18.09.2017

Perfekter Saisonstart in der Bezirksoberliga

Geglückter Heimauftakt mit 65:62 Sieg gegen VfL Löningen

Malte Hauer (am Ball) verwandelte die entscheidenden Freiwürfe

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel machten die Basketballer des SV Nordenham am vergangen Samstag den Saisonstart perfekt. Im ersten Heimspiel der Saison bezwang man den VfL Löningen in einer Zitterpartie mit 65:62.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und es zeigte sich schnell, das die beiden Teams sich auf Augenhöhe begegneten. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis des ersten Viertels wieder, welches mit 11:12 an den VfL Löningen ging. In der Mitte des zweiten Viertels konnte der SVN sich durch einen 9:0 Lauf zwischenzeitlich auf 27:16 absetzen, doch die Gäste aus Löningen machten einige Anpassungen in ihrer Verteidigung und verkürzten bis zur Halbzeit wieder auf 32:28.

Nach der Pause kamen beide Teams sehr motiviert aus der Kabine. Gerade die Gäste verteidigten sehr intensiv, weshalb kaum Spielfluss in der Nordenhamer Offensive zustande kam. Zudem ließ man viele Punkte an der Freiwurflinie liegen, einzig Malte Hauer traf konstant seine Freiwürfe und hielt den SVN so im Spiel. Nach einem 0:8 Lauf der Löninger zu Beginn des Schlussviertels drohte die Partie zu kippen, doch Jonathan Gang hielt mit sechs Punkten in Folge dagegen. Eine Minute vor Schluss war das Spiel bei einem Stand von 59:59 vollkommen offen. In dieser Phase trumpfte Jan Kampen auf und erzielte zwei enorm wichtige Körbe, weshalb Löningen gezwungen war zu foulen um die Uhr anzuhalten. Malte Hauer behielt jedoch die Nerven und verwandelte beide Freiwürfe zum 65:62. In der letzten Sekunde hatten die Gäste nochmal die Chance das Spiel mit einem Dreier in die Verlängerung zu schicken, doch der schwierige Wurf verfehlte sein Ziel und der SV Nordenham stand als Sieger fest.

Auch die zweite Herrenmannschaft konnte ihr Spiel am Sonntag gewinnen. Mit 56:45 konnte man sich gegen den TuS Oestringen durchsetzen.

Punkte: Lars Beckereit 11, Jonathan Gang 19 (1 Dreier), Malte Hauer 20 (1 Dreier), Jan Kampen 11, Simon Langbehn 0, Athanasios Vasileion 0, Marcus Werner 4, Marcus Woznica 0 



11.09.2017

Sieg zum Saisonauftakt

SVN-Basketballer siegen mit 71:65 in Vechta

Lars Beckereit (am Ball) erzielte 15 Punkte von der Freiwurflinie

Am vergangenen Samstag setzten sich die Basketballer des SV Nordenham mit 71:65 gegen den SC RASTA Vechta II durch. Das hart umkämpfte Spiel blieb bis zur letzten Sekunde offen und spannend.

Der SV Nordenham erwischte den deutlich besseren Start ins Spiel und führte bereits früh mit 11:1. Der Vechtaer Trainer reagierte mit einer Auszeit, woraufhin sich Vechta wieder auf 16:10 herankämpfte. Im zweiten Viertel fanden beide Teams immer besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während Vechta immer wieder von der Dreierlinie traf, punktete Nordenham an der Freiwurflinie. Insgesamt wurde der SVN ganze 42 Mal an die Freiwurflinie geschickt und erreichte dabei eine gute Quote von 78%.

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel immer körperlicher und Vechta hatte immer mehr mit Foulproblemen zu kämpfen. Am Ende des dritten Viertels kam es sogar soweit, dass der Vechtaer Trainer zwei technische Fouls erhielt und daraufhin die Halle verlassen musste. Unbeeindruckt davon starteten die Gastgeber das Schlussviertel mit zwei schnellen Dreiern und glichen die Partie 63:63 aus. Der SVN hatte jedoch die richtige Antwort parat und erzielte fünf Punkte in Folge. Durch taktische Fouls versuchte Vechta nochmal das Spiel zu drehen, doch Marcus Werner behielt die Nerven und stellte wenige Sekunden vor Schluss mit einem Freiwurf den Endstand von 71:65 her.

Punkte: Lars Beckereit 25, Yashar Mehmed 0, Eriks Cerins 0, Malte Hauer 12 (2 Dreier), Marcus Werner 1, Simon Langbehn 0, Athanasios Vasileion 0, Jan Kampen 7, Jonathan Gang 26

Das nächste Spiel und gleichzeitig Heimauftakt ist bereits am 16.09 um 16.00 Uhr. In der Halle Mitte empfangen wir den VfL Löningen.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
22.05.2019

Abteilung Basketball sucht weitere Jugendspieler

Kinder und Jugendliche zwischen 10-18 Jahre sind willkommen

Die Abteilung Basketball des Sportverein Nordenham sucht weitere Jugendspieler. Wer die Sportart Basketball, die aktuell durch Superstars aus der nordamerikanischen Profiliga NBA und eine aktuell starke Nationalmannschaft in Aufwind ist, kennenlernen möchte, ist herzlichst zu den Trainingseinheiten eingeladen.

Beim Training wird auf eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung Wert gelegt. Es wird dabei versucht den Kindern und Jugendlichen den Sport Basketball spielerisch beizubringen. Auch kleine Teambuilding-Spiele werden durch die Trainer durchgeführt. Das Training ist dem Alter und dem sportlichen Niveau angepasst. Die Trainingsanforderungen sind bewusst so angesetzt, dass die Kids ein Erfolgserlebnis haben und weiter motiviert werden, sich sportlich zu betätigen. Denn wichtig ist gerade für Anfänger, dass der Sport ihnen Spaß macht.

Beim Basketball werden besonders koordinative Fähigkeiten und motorische Fertigkeiten erlernt.

Derzeit sind im Jugendbereich gewöhnlich 8-10 Kinder/Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 aktiv. Es ist aber jeder zwischen 10-18 Jahren willkommen.

Das Training findet in der Sporthalle Süd statt. Die Trainingszeiten sind montags von 15:15-17:00 Uhr und donnerstags von 15:00-16:30 Uhr.

Weitere Infos gibt es direkt beim SVN, unter der Homepage www.basketball.sv-nordenham.de und bei facebook (facebook.com/SVNBasketball).



18.12.2017

Erfolgreicher Jahresabschluss für SVN-Basketballer

Erste und Zweite Herren gewinnen wichtige Spiele

Jan Kampen (17) erzielte 17 Punkte gegen Rasta Vechta II

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf: Am Samstag konnte die erste Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga mit 84:72 gegen den direkten Tabellennachbarn Rasta Vechta II gewinnen.

Das Spiel begann zunächst sehr ausgeglichen. Die Gäste aus Vechta legten wie bereits im Hinspiel eine sehr intensive und aggressive Verteidigung an den Tag, weshalb die Nordenhamer immer wieder von der Freiwurflinie punkten konnten. Durch einen Dreier von Jonathan Gang gingen die Hausherren mit 21:16 in Führung in die Viertelpause. Das zweite Viertel verlief sehr ähnlich und Nordenham hielt konstant eine knappe Führung. Nach einer Auszeit kurz vor der Halbzeit mobilisierten die Vechtaer nochmal ihre Kräfte und erzielten sieben Punkte in Folge. Somit ging es für den SVN mit einem 39:40 Rückstand in die Pause.

Unbeeindruckt davon drehten die Nordenhamer im dritten Viertel auf. Durch einen spielentscheidenden 16:0-Lauf zog man auf 63:46 weg. Zudem hatte Vechta zunehmend Foulprobleme. Ganze fünf Vechtaer hatten nach dem dritten Viertel bereits ihr viertes persönliches Foul. Im Schlussviertel trafen die Gastgeber weiterhin gut und wenige Minuten vor Schluss war das Spiel beim Zwischenstand von 84:64 bereits entschieden. Doch dann gab es einen großen Schock. Nordenhams Peer Seltmann landete unglücklich und musste verletzt vom Feld getragen werden. Er wird vermutlich einige Monate ausfallen. Zu allem Überfluss musste Malte Hauer nach seinem fünften Foul auch noch das Spielfeld verlassen. Vechta nutzte dies und verkürzte auf 84:72, doch der Nordenhamer Sieg war nicht mehr in Gefahr.

Durch den Sieg gegen den direkten Konkurrenten machen die SVN-Basketballer einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt und überwintern auf dem achten Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet erst am 06.01.2018 in Löningen statt.

Punkte: Lars Beckereit 20, Jonathan Gang 25 (1 Dreier), Malte Hauer 13, Jan Kampen 17, Simon Langbehn 0, Lukas Schmidt 2, Peer Seltmann 4, Marcus Werner 3

Auch die zweite Herrenmannschaft konnte ihr Spiel am Sonntag gewinnen. Im Spitzenspiel der Kreisliga Oldenburg setzte sie sich mit 69:58 gegen den TuS Oestringen durch.

Bereits zur Halbzeit führte die SVN-Reserve mit 48:21 und das Spiel schien eine klare Sache zu sein. Doch die Gäste gaben nicht auf und machten das Spiel nochmal spannend. Das Duo Tim Köpke und Malte Seltmann behielt jedoch die Nerven und führte das Team zum Sieg.

Die zweite Herrenmannschaft des SVN bleibt damit ungeschlagener Tabellenführer und klarer Meisterschaftsfavorit.

Punkte: Lars Bliefernich 4, Arian Fischer 1, Marcel Hollmann 3, Peter Kölsch 2, Tim Köpke 25, Torben Rüther 5 (1 Dreier), Malte Seltmann 17 (5 Dreier), Athanasios Vasileion 4, Paul Wilms 8



25.11.2017

Vierte Niederlage in Folge

SVN-Basketballer verlieren mit 77:64 in Osnabrück

Malte Seltmann (am Ball) brachte viel Energie von der Bank

Bereits zum vierten mal in Folge verließen die SVN-Basketballer am vergangenen Samstag als Verlierer das Spielfeld. Gegen den Tabellendritten Osnabrücker SC setzte es eine 77:64 Niederlage.

Danach sah es zunächst nicht aus. Gegen die favorisierten Hausherren konnte man in der ersten Halbzeit gut mithalten und das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Während der OSC eine gute Quoute von außerhalb der Dreipunktlinie an den Tag legte, konnte der SVN immer wieder durch Fastbreaks und von der Freiwurflinie punkten. Gerade Lars Beckereit überzeugte in dieser Phase und erzielte 12 Punkte in der ersten Halbzeit, trotzdem ging es mit einem knappen 38:32 Rückstand in die Pause.

Aus dieser kamen die Gastgeber deutlich besser zurück und zogen auf 53:42 weg. Daraufhin drehte der SVN auf und legte bis zum Ende des Viertels einen 15:0 Lauf hin. Gerade die intensive Verteidigung, insbesondere von Malte Seltman, machte hier den Unterschied. Mit einer 53:57 Führung ging es ins letzte Viertel und ein Sieg schien in greifbarer Nähe.

Nach dem fulminatem Lauf im dritten Viertel gelang den Nordenhamer in der Offensive jedoch nichts mehr. Immer wieder leistete man sich vermeidbare Turnover, während der OSC seinen Rhythmus von der Dreierlinie wiederfand und allein im Schlussviertel vier Dreier erzielte. Schlussendlich ging das letzte Viertel mit 20:7 an den Osnabrücker SC, wodurch die vierte Niederlage in Folge für den SV Nordenham besiegelt war.

Am 9.12.17 findet bereits das letzte Hinrundespiel statt. Um 16 Uhr empfangen wir in der Halle Mitte den Hagener SV.

Punkte: Lars Beckereit 23, Jonathan Gang 19, Malte Hauer 16 (2 Dreier), Jan Kampen 4, Simon Langbehn 0, Malte Seltmann 2, Peer Seltmann 0, Marcus Werner 0



18.09.2017

Perfekter Saisonstart in der Bezirksoberliga

Geglückter Heimauftakt mit 65:62 Sieg gegen VfL Löningen

Malte Hauer (am Ball) verwandelte die entscheidenden Freiwürfe

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel machten die Basketballer des SV Nordenham am vergangen Samstag den Saisonstart perfekt. Im ersten Heimspiel der Saison bezwang man den VfL Löningen in einer Zitterpartie mit 65:62.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und es zeigte sich schnell, das die beiden Teams sich auf Augenhöhe begegneten. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis des ersten Viertels wieder, welches mit 11:12 an den VfL Löningen ging. In der Mitte des zweiten Viertels konnte der SVN sich durch einen 9:0 Lauf zwischenzeitlich auf 27:16 absetzen, doch die Gäste aus Löningen machten einige Anpassungen in ihrer Verteidigung und verkürzten bis zur Halbzeit wieder auf 32:28.

Nach der Pause kamen beide Teams sehr motiviert aus der Kabine. Gerade die Gäste verteidigten sehr intensiv, weshalb kaum Spielfluss in der Nordenhamer Offensive zustande kam. Zudem ließ man viele Punkte an der Freiwurflinie liegen, einzig Malte Hauer traf konstant seine Freiwürfe und hielt den SVN so im Spiel. Nach einem 0:8 Lauf der Löninger zu Beginn des Schlussviertels drohte die Partie zu kippen, doch Jonathan Gang hielt mit sechs Punkten in Folge dagegen. Eine Minute vor Schluss war das Spiel bei einem Stand von 59:59 vollkommen offen. In dieser Phase trumpfte Jan Kampen auf und erzielte zwei enorm wichtige Körbe, weshalb Löningen gezwungen war zu foulen um die Uhr anzuhalten. Malte Hauer behielt jedoch die Nerven und verwandelte beide Freiwürfe zum 65:62. In der letzten Sekunde hatten die Gäste nochmal die Chance das Spiel mit einem Dreier in die Verlängerung zu schicken, doch der schwierige Wurf verfehlte sein Ziel und der SV Nordenham stand als Sieger fest.

Auch die zweite Herrenmannschaft konnte ihr Spiel am Sonntag gewinnen. Mit 56:45 konnte man sich gegen den TuS Oestringen durchsetzen.

Punkte: Lars Beckereit 11, Jonathan Gang 19 (1 Dreier), Malte Hauer 20 (1 Dreier), Jan Kampen 11, Simon Langbehn 0, Athanasios Vasileion 0, Marcus Werner 4, Marcus Woznica 0 



11.09.2017

Sieg zum Saisonauftakt

SVN-Basketballer siegen mit 71:65 in Vechta

Lars Beckereit (am Ball) erzielte 15 Punkte von der Freiwurflinie

Am vergangenen Samstag setzten sich die Basketballer des SV Nordenham mit 71:65 gegen den SC RASTA Vechta II durch. Das hart umkämpfte Spiel blieb bis zur letzten Sekunde offen und spannend.

Der SV Nordenham erwischte den deutlich besseren Start ins Spiel und führte bereits früh mit 11:1. Der Vechtaer Trainer reagierte mit einer Auszeit, woraufhin sich Vechta wieder auf 16:10 herankämpfte. Im zweiten Viertel fanden beide Teams immer besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während Vechta immer wieder von der Dreierlinie traf, punktete Nordenham an der Freiwurflinie. Insgesamt wurde der SVN ganze 42 Mal an die Freiwurflinie geschickt und erreichte dabei eine gute Quote von 78%.

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel immer körperlicher und Vechta hatte immer mehr mit Foulproblemen zu kämpfen. Am Ende des dritten Viertels kam es sogar soweit, dass der Vechtaer Trainer zwei technische Fouls erhielt und daraufhin die Halle verlassen musste. Unbeeindruckt davon starteten die Gastgeber das Schlussviertel mit zwei schnellen Dreiern und glichen die Partie 63:63 aus. Der SVN hatte jedoch die richtige Antwort parat und erzielte fünf Punkte in Folge. Durch taktische Fouls versuchte Vechta nochmal das Spiel zu drehen, doch Marcus Werner behielt die Nerven und stellte wenige Sekunden vor Schluss mit einem Freiwurf den Endstand von 71:65 her.

Punkte: Lars Beckereit 25, Yashar Mehmed 0, Eriks Cerins 0, Malte Hauer 12 (2 Dreier), Marcus Werner 1, Simon Langbehn 0, Athanasios Vasileion 0, Jan Kampen 7, Jonathan Gang 26

Das nächste Spiel und gleichzeitig Heimauftakt ist bereits am 16.09 um 16.00 Uhr. In der Halle Mitte empfangen wir den VfL Löningen.



26.08.2017

Saisonstart rückt näher

Erste Saison in der Bezirksoberliga beginnt in zwei Wochen

Lukas Schmidt verstärkt ab nächster Saison die Herrenmannschaft

Noch befinden wir uns mitten in der Vorbereitung für die erste Saison in der Bezirksoberliga Weser-Ems, doch inzwischen sind es nur noch zwei Wochen bis zum Saisonauftakt am 09.09.2017 um 18:00 Uhr in Vechta.

Der weitgehend unveränderte Kader wird in der kommenden Saison von einigen nachrückenden Jugendspielern verstärkt und trainiert bereits seit knapp vier Wochen entschlossen und motiviert mit Blick auf die neuen Herausforderungen in der Bezirksoberliga. Neben den drei Einheiten Basketball pro Woche arbeiten einige Spieler zudem im frisch renovierten Vital-Zentrum an ihrer körperlichen Verfassung und Athletik

Nach dem Aufstieg mit 14 Siegen aus 16 Spielen in der vergangenen Saison ist es nun das Ziel die Klasse zu halten und sich längerfristig in der Bezirksoberliga zu etablieren.

Wir fiebern dem Saisonstart schon entgegen und freuen uns auf eure Unterstützung!



20.03.2017

Aufstieg in die Bezirksoberliga als Vizemeister

SVN Basketballer bleiben in Rückrunde ungeschlagen

Jonathan Gang (26 Punkte) war der Topscorer gegen den TuS Petersfehn II

Mit einem knappen 66:62 Sieg gegen den TuS Petersfehn II beendete die Herrenmannschaft der SVN Basketballer am Samstag die Saison 2016/2017. Bereits im Vorfeld war die Vizemeisterschaft und damit der direkte Aufstieg in die Bezirksoberliga sicher.

Im letzten Saisonspiel musste der SVN auf viele Leistungsträger verzichten, unter anderem auf Malte Hauer und Lars Beckereit. Trotz dieser Ausfälle gelang es von Beginn an das Tempo der Partie zu kontrollieren und eine Führung herauszuspielen. Insbesondere Jugendspieler Marcel Hollmann und Neuzugang Atanasios Vasileion konnten in der Defensive wichtige Akzente setzen, während Jonathan Gang (26 Punkte) mit einer persönlichen Saisonbestleistung das Team in der Offensive anführte. Unter den Körben nutzten die beiden Center Jarrik Janßen (15 Punkte) und Jan Kampen (16 Punkte) ihre klaren Größenvorteile für leichte Punkte. Im vierten Viertel drehte Petersfehn noch einmal auf und verkürzte den Rückstand, doch der SVN konnte sich über die Zeit retten und beendet damit die Rückrunde ungeschlagen. 

Mit der Euphorie über den Aufstieg im Rücken geht es am Mittwoch im Bezirkspokal weiter. Um 20:30 trifft man auswärts auf TuRa 76 Oldenburg II.



08.02.2017

Deutlicher Sieg im Spitzenspiel

Erfolgsserie der SVN Basketballer geht weiter

Mit einem deutlichen 81:58 Sieg setzte sich am vergangenen Wochenende die Basketballherrenmannschaft des SV Nordenham gegen den Tabellenführer Oldenburger TB IV durch. Die ersatzgeschwächten Oldenburger traten mit nur sieben Spielern an und mussten unter anderem auf die beiden Leistungsträger Henning Haseleu und Holger Smit verzichten.

Dennoch begann die Partie zunächst ausgeglichen, doch dann begannen die Nordenhamer ihre konditionelle Überlegenheit auszunutzen. Immer wieder erzielte man leichte Punkte durch Fastbreaks und führte so zur Halbzeit bereits mit 46:30.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem OTB IV nicht mehr den Rückstand entscheidend zu verkürzen und Nordenham wechselte bunt durch. Trotzdem gelang es den Vorsprung weiter auszubauen und den Endstand von 81:58 herzustellen und so die erste Oldenburger Saisonniederlage zu besiegeln.

Der SV Nordenham bleibt somit in der Rückrunde ungeschlagen, doch die nächste Herausforderung wartet bereits. Am Samstag um 18.30 geht es auswärts gegen den TV Oldersum, welcher momentan Tabellendritter ist.



25.10.2016

Nervenzerreissendes Wochenende für SVN-Basketballer

Knapper Sieg für Herren - Knappe Niederlage für U16

Auch Yasar Mehmed (am Ball) konnte die Niederlage der U16 nicht verhindern

Herren

Vareler TB 70:74 SV Nordenham

Die Herrenmannschaft trat am Wochenende auswärts gegen den Vareler TB an. Wieder einmal erwische man einen miserablen Start und so lag man nach knapp sechs Minuten bereits mit 16:0 hinten. SVN-Spielertrainer Marcus Woznica reagierte und nahm eine Auszeit. In dieser schien er die richtigen Worte gefunden zu haben, denn man spielte nun mit deutlich mehr Einsatz, insbesondere in der Defensive, was dazu führte, dass man bis zum Ende des 1. Viertels den Rückstand auf 16:9 verkürzen konnte.

Im zweiten Viertel spielte man solide weiter und es ging mit 31:27 für den Vareler TB in die Halbzeit. Nach dieser hatte Varel mit großen Foulproblemem zu kämpfen, was die Spielzeit der Leistungsträger limitierte. Dies nutzte die Nordenhamer Mannschaft um Malte Hauer, Lars Beckereit und Jonathan Gang direkt aus um die Partie zu kippen.

Es gelang jedoch nicht einen entscheidenen Vorsprung herauszuspielen und so blieb das Spiel bis in die letzte Minute spannend. In der Schlussphase versuchte Varel noch einmal durch taktische Fouls die Nordenhamer an die Freiwurflinie zu zwingen und so das Spiel zu gewinnen. Malte Hauer und Jonathan Gang blieben aber treffersicher und besiegelten den knappen 70:74 Sieg.

 

U16

SV Nordenham 69:71 TV Delmenhorst

Weniger Glück hatte die U16-Mannschaft am Sonntagmorgen. Gegen körperlich überlegene Delmenhorster spielte man eine ausgeglichene erste Halbzeit, welche mit 31:32 für den TV Delmenhorst endete.

Im dritten Viertel spielten die Delmenhorster sich eine zehn Punkte Führung heraus, doch angeführt von Yasar Mehmed und Felix Schmidt kämpften sich die Nordenhamer im vierten Viertel zurück.

Wenige Sekunden vor Schluss hatte man nochmal die Möglichkeit das Spiel auszugleichen und so eine Verlängerung zu erzwingen. Alle Versuche scheiterten jedoch und man musste sich der körperlichen Überlegenheit der Delmenhorster geschlagen geben.



19.09.2016

Klarer Sieg im Wesermarsch-Derby

55:77 Erfolg gegen SV Brake nach schwachem Start

Am vergangenen Wochenende setzten wir uns deutlich mit 55:77 gegen den SV Brake durch. Danach sah es jedoch zunächst überhaupt nicht aus.

Die ohne die Menkens-Zwillinge angetretenen Braker erwischten einen guten Start und entschieden das erste Viertel mit 20:13 für sich. Insbesondere Tim Seyberth, der 13 seiner 27 Punkte im ersten Viertel erzielte, bereitete der Verteidigung immer wieder große Probleme. Auch im zweitem Viertel blieb die Partie in Braker Hand und so ging es mit einem 38:31 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel drehte sich die Partie zügig. Während die Braker nach und nach ihren Rhythmus verloren, drehte Malte Hauer auf und glich das Spiel mit zwei schnellen Dreiern aus. Auch der Rest des Teams fand nun immer besser in die Partie, was in einer 49:52 Führung nach dem dritten Viertel resultierte. Ein 11-Punkte-Lauf in den ersten drei Minuten des vierten Viertels entschied daraufhin bereits frühzeitig das Spiel. Die Braker fanden in dieser Phase kein Mittel mehr um zu scoren und erzielten nur magere sechs Punkte im gesamten letzten Viertel, was zu dem deutlichen Endergbenis von 55:77 führte.

Mit diesem positivem Eindruck freuen wir uns bereits auf das nächste Spiel, welches am Sonntag um 16.15 in der Halle Mitte gegen den BSV Bingum Basketball stattfindet.



09.09.2016

Saisonauftakt am Wochenende

U18 startet mit Derby in Brake; U16 und Herren mit Heimspielen

Der lang erwartete Saisonauftakt steht bevor. Bereits an diesem Wochenende starten die U16 und U18 sowie die Herren in eine weitere hoffentlich erfolgreiche Saison.

Hierbei gibt die U18-Mannschaft den Startschuss. Für sie geht es am Samstag um 12 Uhr direkt mit dem Wesermarsch-Derby gegen den SV Brake los.

Wenig später startet auch die U16 in die neue Saison. Um 15 Uhr trifft sie in der Halle Mitte auf den Oldenburger TB II.

Am Sonntag um 14.30 ist es dann auch für die Herren soweit. Sie empfangen zum Auftakt die Basketballer des TV Papenburg in der Halle Mitte. In der vergangenen Saison konnte in diesem Duell jeweils die Heimmannschaft gewinnen.



25.08.2016

Veränderungen im Kader zur Saison 2016/17

Daniel Pabel geht; Malte Hauer kehrt züruck

Daniel Pabel

Leider müssen wir bekannt geben, dass Daniel Pabel den SV Nordenham verlässt. Den langjährigen Leistungsträger zieht es zu den Blue Fire Lions Ofenerdiek, welche nächste Saison in der Oberliga antreten werden.

Daniel gehörte in den letzten Jahren zu den Topscorern und besten Dreierschützen in der Bezirksliga Weser-Ems Nord und hatte damit maßgeblichen Anteil am Gewinn des Bezirkspokals im Jahr 2015. Somit wird Daniel eine große Lücke auf der Flügelposition hinterlassen, die es nun zu schließen gilt. Wir wünschen ihm weiterhin viel Glück und eine erfolgreiche nächste Saison.

Deutlich erfreulicher ist die Rückkehr von Malte Hauer. Der erst 16-jährige spielte bereits in der U14 und U16 für den SV Nordenham, bevor er in die Nachwuchsabteilung der Eisbären Bremerhaven wechselte. Für diese lief er in der abgelaufenen Saison in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) auf. Wir hoffen Malte schnell und erfolgreich in die Herrenmannschaft einbinden zu können und freuen uns mit ihm auf den Beginn der neuen Saison.



15.05.2016

Pokal-Viertelfinale am 20.05.2016

Gegner sind die TuS Red Devils Bramsche aus der 2. Regionalliga

Am kommenden Freitag, 20.05.2016, steigt das Viertelfinale im Bezirkspokal. Nach dem Sieg gegen Bezirksoberligisten BW Merzen erwarten wir nun mit den TuS Red Devils Bramsche einen Gegner aus der 2. Regionalliga. Bereits 2013 trafen beide Mannschaften im Bezirkspokal aufeinander. Damals konnte man der wesentlich höher spielenden Mannschaft aus Bramsche alles abverlangen. Wir mussten uns erst nach zweifacher Verlängerung den Devils geschlagen geben. Den damaligen Bericht der NWZonline könnt ihr nochmal hier nachlesen --> KLICK


Sprungball ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Mitte, Nordenham.



18.04.2016

Herrenmannschaft ausgezeichnet!

3. Sieger bei der NWZ-Wahl "Mannschaft des Jahres"

Im Interview: Trainer Marcus Woznica

Die Herrenmannschaft der Basketball-Abteilung des SVN ist bei der NWZ-Wahl "Mannschaft des Jahres 2015" für ihr tolles Spiel-Jahr 2015 ausgezeichnet worden. Das Team um Trainer Marcus Woznica belegte bei der Wahl den 3. Platz (780 Stimmen) und musste sich knapp den 2. platzierten der Tischtennisspieler des TTC Waddens (814 Stimmen) geschlagen geben.

Der 1. Platz ging deutlich an die Damen-Fußballmannschaft des TSV Abbehausen (1617 Stimmen).

Die Basketball-Abteilung "bedunkt" sich bei allen Wählern, die ihre Stimme für den Basketball abgegeben haben. Außerdem gratuliert sie allen Teilnehmer/innen, die bei Ehrung zur Wahl standen.

Den NWZ-Zeitungsartikel findet Ihr hier ---KLICK---.

Außerdem sind weitere Bilder der Sportler-Wahl auf der NWZ-Seite zu sehen ---KLICK---.



24.11.2015

Basketball: Herren-Teams müssen Niederlagen hinnehmen

U18-Jugend gelingt Auswärtssieg

Das U18-Team konnte als einziges Team am Wochenende gewinnen

1. Herren

TV Papenburg - SV Nordenham I

Ergebnis: 89-77

Der SVN erledigt einen bitteren Rückschlag und verliert das Auswärtsspiel gegen den TV Papenburg mit 77:89.

In den ersten beiden Vierteln sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften einen größeren Vorsprung erspielen konnte. Die Nordenhamer konnten immer wieder erfolgreich am Brett punkten, wohingegen die Papenburger öfter von außen erfolgreich waren (Gästespieler George Ehiaguina traf 8 Drei-Punkte-Würfe, der gesamte SVN nur 4).

Ärgerlich für den SVN: Es gelang den Papenburgern zu viele Offensiv-Rebounds zu sammeln, so dass sie immer wieder 2. Wurfchancen bekamen. Diese Probleme setzten sich auch nach der Halbzeit fort, nur das jetzt auch Offensiv-Probleme in der Abstimmung hinzukamen.

Der Spielfluss ging auf Nordenhamer Seite verloren und die Gastgeber konnten sich erstmals deutlicher absetzen (58:50, 27. Minute). Bis zum Ende des 3. Viertels konnte man jedoch noch auf 64:59 verkürzen.

Doch auch im 4. Viertel gelang es nicht mehr nochmal in Schlagdistanz zu gelangen. Keiner der Nordenhamer Akteure konnte  entscheidende Akzente setzen und somit musste man sich letztendlich relativ deutlich mit 89:77 geschlagen geben.

Letztendlich gab es beim SVN in diesem Spiel insgesamt an zu vielen Stellen Abstimmungsschwierigkeiten: Offensiv lief der Ball nur Zeitweise und defensiv gab es immer wieder Fehler in der Zuordnung und es wurde nicht hinreichend zum Rebound gearbeitet.

SVN: Lars Lennart Beckereit (21), Daniel Pabel (21/4 Dreier) Jan Kampen (20), Jonathan Gang (9), Marcus Woznica (3), Simon Wodrich, Jens Steppat, Simon Langbehn


2. Herren

VFL Edewecht - SV Nordenham II

Ergebnis: 66-60

Die 2. Herrenmannschaft war wieder nur dünn besetzt mit 6 Akteuren angereist, da die 1. Herren parallel in Papenburg gespielt hat.

Nach einem holprigen  und halbstündig verspäteten Start (kaputte Anzeige), konnte man doch gut ins Spiel finden. Nach dem 1. Viertel stand es 10:10.

Anfang des 2. Viertels wurde die Struktur im Spiel verloren und der Gastgeber legte einen 13:0-Lauf hin. Zum Ende dieses Viertels hat sich der SVN wieder gefangen und verkürzte den Abstand auf 5 Punkte. Edewecht führte zur Halbzeit mit 30:25.

Im 3. Viertel veränderte sich der Abstand nicht. Es gab immer eine Antwort auf unsere Bemühungen im Angriff.

Im letzten Viertel wurde es hitzig und wir versuchten es mit Kampf gegen eine enge Zonenverteidigung der Gastgeber zum Erfolg zu kommen. Aber dieses wurde nicht belohnt. Edewecht konterte immer und hatte stets die passende Antwort parat.

Einige Situationen zum Spielende wurden einfach nicht für den SVN entschieden. Die Zeit wurde in den letzten 2 Minuten des Spiels nicht gestoppt und man verloren ein wenig die letzte Kontrolle über das Spiel. Das, obwohl man 4 erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen im Viertel verwandeln konnte.

Bemerkenswert: Der dienstälteste Spieler an dem Tag, Jörg Groothuis, war mit 18 Punkten erfolgreichster Schütze.

Jörg Groothuis 18; Malte Seltmann 17/3 Dreier; Jarrik Janssen 12; Torben Rüther 7/ 1 Dreier; Lars Bliefernich 3; Marcus Werner 3


U18

Oldenburger TB III - SV Nordenham U18

Ergebnis : 55-63

Die U18-Jugendmannschaft gewinn in Oldenburg gegen die Dritte des Oldenburger TBs. Ein sehr ausgeglichenes Spiel der Jugend von Trainer Marcus Woznica und Vivien Krause. Das Team hat das Spiel mit viel Team-Power gestaltet. Nach dem 1. Viertel führe man knapp mit 13:12.

Im 2. Viertel erwischte das Team einen schlechten Start, aber zum Ende des Viertels konnte man den alten Abstand einer 1-Punkt-Führung in die Halbzeitpause mitnehmen (29:28).

Im 3. Viertel baute man dann die Führung aus. Lukas Schmidt, einer der Topscorer, legte gut auf und man ging mit einer 5-Punkte-Führung ins letzte Viertel.

Auch hier behielt man die Überhand und gab das Spiel nicht mehr her.

Immer wieder sehr positiv sind die Spieler, die erst ihre erste Saison Basketball spielen (u.a. Niklas Weers und Marcel Hollmann). Jonathan Gang setzte alle seine Spieler vorbildlich in Szene.

Jonathan Gang 28; Lukas Schmidt 16; Paul Willms 12; Yasar Mehmed 3; Sönke Beyer 2; Niklas Weers 2; Marcel Hollmann; Adrian Fischer



26.10.2015

2. Herrenmannschaft erringt Arbeitssieg

Der Bürgerfelder TB IV wird knapp 56:54 besiegt

2. Herrenmannschaft im Oktober 2015

2. Herren

Bürgerfelder TB IV – SV Nordenham II

Ergebnis: 54:56

 

Die 2. Herrenmannschaft feierte am Wochenende ein Arbeitssieg und konnte nun zum 3. Mal in Folge gewinnen. Nächstes Wochenende ist man zu Gast beim Aufstiegs-Favoriten TSG Hatten-Sandkrug.

Der SVN kam, wie auch vergangenes Wochenende gegen Ofen, nur schleppend ins Spiel, führte aber bis zur 8. Spielminute. Daraufhin kassierte man aber aufgrund schlechter Verteidigung zwei Drei-Punkte-Würfe und lag am Ende des Viertels zurück (13:16 für den BTB IV).

Im 2. Viertel konnte man wieder auf Schnelligkeit setzen und kontinuierlich punkten. Leider bekamen in diesen Viertel bereits zwei Spieler ihr 4. Persönliches Foul. Es ging mit einer knappen 32:31 Führung in die Kabinen.

Zu Beginn des 3. Viertel setzten die Nachlässigkeiten in der Verteidigung zu und man verlor mit Aufbauspieler Malte Seltmann bereits in der 23. Spielminute einen Schlüsselspieler durch sein 5. Persönliches Foul. Außerdem gab es zwei Technische Fouls gegen die Bank des SVNs, welches mit zwei leichten Freiwürfen und wiederholten Ballbesitz des Gegners betraft wurde. Durch diese Vorkommnisse kam man aus dem Triff und die Mannschaft wurde verunsichert. Es ging mit einem 6 Punkte Rückstand in das Schlussviertel (41:47 für den BTB IV).

Spielertrainer Marcus Woznica appelierte in der Viertelpause an den Teamgeist. Man schaffte es, den Rückstand nicht größer werden zu lassen. Mitte des Viertels konnte man wieder den Spielrhythmus finden. Es wurde mit mehr Druck verteidigt und die Fast-Breaks wurden erfolgreich abgeschlossen. Insbesondere Torben Rüther überzeugte mit einem wichtigen Drei-Punkte-Wurf und einen erfolgreich abgeschlossenen Fast-Break in der 35. Spielminute. Mit einigen schönen Pass-Stafetten konnte man sich eine Führung erspielen und lies dem BTB IV bei nur drei Korberfolgen im Viertel.

Beim letzten Angriff des Spiels hatte der BTB IV nochmals die Gelegenheit die Partie in die Verlängerung zu schicken, als der Gegner, fast ungedeckt, zum Korbleger gehen konnte. Das Glück war auf Nordenhamer Seite: Der Korbleger wurde verlegt und Lars Bliefernich sicherte sich den Ball in den Schlusssekunden.

Man kann in der Tat von einem Arbeitssieg sprechen. Aufgrund Foul-Problemen (Malte Seltmann’s 5 Foul in der 23. Spielminute; Jarrik Janssen’s 5. Foul in der 38. Spielminute) hat man gezeigt, dass man auch schwierige Spiele für sich entscheiden kann. Vor drei Wochen hat man noch das Spiel in Cleverns abgegeben, da man den Ausfall seines Centers (Janssen) nicht kompensieren konnte. Diesmal gelang es.

Statistik: Jens Steppat 15 (1x Dreier) ;Malte Seltmann 11( 2x Dreier); Marcus Werner 11 ; Jarrik Janssen ; 8 Torben Rüther 5 (1x Dreier); Marcus Woznica 5; Lars Bliefernich (1); Simon Langbehn;

 



18.10.2015

SVN feiert Derby-Sieg gegen den SV Brake;
Die 2. Herren gewinnt deutlich gegen Ofen

Außerdem steht der Gegner im Niedersachsen-Pokal fest

Das Team beim Derby-Sieg am 16.10.2015

Beide Herrenmannschaften konnten am Wochenende souveräne Siege feiern. Die 1. Herrenmannschaft besiegte im Wesermarsch-Derby den SV Brake. Die 2. Herren ließ dem geschwächten TuS Ofen keine Chance.

1. Herren

SV Nordenham I - SV Brake

Ergebnis 79-46

Der SV Nordenham bezwingt  den SV Brake mit 79:46 und konnte den ersten Heimsieg in der neuen Saison feiern. Dabei war der überragende Center Lars Lennart Beckereit nicht zu stoppen und hat mit 33 Punkten und einer tollen Freiwurf-Quote dominiert. Aufgrund der Rotation zwischen 1. Herren und 2. Herren und einem verletzungsbedingten Ausfall (Malte Seltmann) spielte das Team wieder mit sieben Mann.

Das 1. Viertel begann der SVN mit einem 5:0 Lauf, ehe der ebenfalls stark spielende Gäste-Center Hannes Schmele mit 5 schnellen Punkten ausgleicht. In der Folge entwickelte sich das erste Viertel zu einem echten Schlagabtausch. Die beiden Center  waren jeweils Topscorer ihres Teams. Dabei erzielte Beckereit 14 Punkte und sein Gegenüber Schmele 11 Punkte im 1. Viertel. In diesem Viertel unterbrach der SV Brake mit Fouls immer wieder die Schnellangriffe der Nordenhamer und lässt den SVN in der Defensive bei jedem Braker Angriff lange arbeiten, sodass beim SVN in der gesamten ersten Halbzeit kein wirklicher Spielfluss aufkam. Dies führte zu einigen Unsicherheiten auf Seiten der Nordenhamer, die Brake immer wieder bestrafen konnte. Die 12:14 Führung in der 6. Spielminute sollte für den Gast jedoch die Letzte im Spiel bleiben.

Der SVN konnte seine Größenvorteile am Brett ausspielen und sich zur Halbzeit eine 36:28 Führung erspielen.

Im 3. Viertel gelang es den Brakern jedoch nicht mehr die Nordenahmer Schnellangriffe zu stoppen und diese setzen sich im dritten Viertel mit 26:11 durch (62:39 zum Ende des dritten Viertels). Es war in dieser Saison abermals ein starkes 3. Viertel des Teams. Trainer Marcus Woznica findet momentan in der Halbzeit die richtigen Worte um das Team zu motivieren.

 Zusätzlich fanden die Braker offensiv keine Antwort mehr um die Nordenhamer nochmals unter Druck zu setzen. Das letzte Viertel ging ebenfalls mit 17:7 an den SVN, wobei beide Seiten allen Akteuren nochmal Spielzeit gaben.

Somit setzt sich der SVN mit 79:46 in einem sehr fairen Derby durch. 

Punkte:

Lars Lennart Beckereit 33 ; Daniel Pabel 18 ; Jan Kampen 14;  Jens Steppat 8 ; Jonathan Gang 3 ; Tim Köpke 3 ; Simon Wodrich

2. Herren

SV Nordenham II – TUS Ofen

Ergebnis 68-25

Die 2. Herren konnte wieder in Bestbesetzung antreten und mit dem Heimsieg den zweiten Sieg in Folge ergattern. 

Der sieglose Gegner aus Ofen kam verletzungsbedingt mit nur sechs Spielern. Somit einen hohen Respekt an die Jungs aus Ofen, die bereits seit Saisonsstart aufgrund der Verletzungen keine einfachen Spiele hatten.

Der SVN tat sich erst schwer gegen zuerst gut stehende Ofener. Aber dann kamen die Mannen von Spielertrainer Marcus Woznica in Schwung. Das 1. Viertel konnte mit 13:1 für sich entschieden werden.

Fünf schnelle Korberfolge am Anfang des 2. Viertels stellten dann die Weichen. Tim Ganzert (16 Punkte), der aus Halle zu Besuch war, machte mit seiner Schnelligkeit den Unterschied und entschied mit Jens Steppat (ebenfalls 16 Punkte) das 2. Viertel für den SVN. Es ging mit 32-3 in die Pause.

Im dritten Viertel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnte den ein oder anderen Korberfolg verbuchen. Mussten aber auch verletzungsbedingt einige Zeit auf den 6. Mitspieler verzichten und konnten somit nicht wechseln. Aber auch hier zum Ende des 3. Viertels und Anfang des 4. Viertels ging es über Ganzert mit Fast Breaks, eingeleitet vom Duo Malte Seltmann und Marcus Woznica (die beiden wechselten sich im Aufbau immer wieder ab), schnell zum Brett.

Über das ganze Spiel überzeugte der SVN trotz der hohen Führung in der Verteidigung. Simon Langbehn holte wieder viele Rebounds und brachte auch in der Offensive mit den ein oder anderen Assist (direkte Vorlage) seine Teamkollegen in Position.

Der SVN spielte die Partie ruhig zu Ende. Es konnte noch verschiedene Spielzüge ausprobiert werden, die auch positiv abgeschlossen werden konnten.

Der Endstand war 68:25.

Leider verletzte sich Simon Wodrich schwer am Knöchel. Wir wünschen gute Besserung.

Punkte:

Jens Steppat 16 (1x Dreier); Tim Ganzert 16; Jarrik Janssen 14; Marcus Woznica 6; Simon Langbehn 6; Marcus Werner 4; Torben Rüther 4; Malte Seltmann 2; Simon Wodrich

Außerdem steht der Gegner im Niedersachsen-Pokal fest. Der SVN wird Anfang 2016 beim RV Hoya zu Gast sein.



12.10.2015

SVN Basketballer feiern erneuten Auswärtssieg

Verdienter Sieg bei der SG Cleverns-Sandel

Nach dem Auswärtssieg vor zwei Wochen beim Bürgerfelder TB III konnte der SVN durch den erneuten Erfolg eine Siegesserie starten. Die SG Cleverns-Sandel wurde mit 99:90 bezwungen.

 

Das Spiel begann mit einer schwachen Anfangsphase. Nach einer 3:4 Führung nach den ersten Minuten, konnte daraufhin die kommenden vier Minuten kein Korb erzielt werden. Beim Spielstand von 12:4 für den Gegner war Trainer Marcus Woznica gezwungen die erste Auszeit zu nehmen (6. Spielminute). Er konnte das Team wieder aufwecken und der SVN fing sich. Es wurde ein 13:2 Lauf gestartet, welcher eine 14:17-Führung bedeutete (8. Spielminute).

Zum Ende des 1. Viertels lag der SVN mit 23:24 in Front.

 

Im 2. Viertel gelang es die Drei-Punkte-Würfe der Gastgeber besser zu verteidigen (auch wenn SG-Topscorer Johannes Mundt insgesamt 10 Drei-Punkte-Würfe im Spiel traf). Besonders die Schnellangriffe der Nordenhamer waren für die SG kaum zu verteidigen und ermöglichten, oft, einfache Punkte. Das Viertel wurde mit 12:24 für sich entschieden und man ging mit einer Halbzeitführung von 35:49 in die Kabine.

 

Im 3. Viertel verlor der SVN jedoch seine defensive Abstimmung und erlaubte der SG insgesamt 30 Punkte, darunter 5 Dreier und viele einfache Korbleger und Freiwürfe. Jedoch konnte man auch mit 22 eigenen Punkten dagegenhalten. Es gelang immer wieder die eigenen Größenvorteile am Korb durch die Center Lars Lennart Beckereit (2,02m) und Jan Kampen (2,07m) auszuspielen.

 

Zu Beginn des 4. Viertels (65:70) verkürzte Cleverns mit zwei erfolgreichen Körben auf 69:70, ehe Jonathan Gang mit einem Korbleger und Malte Seltmann mit einem wichtigen Dreier wieder auf 69:75 erhöhen konnten.

In der Folge konnte man mit erfolgreichen Treffern von Beckereit, Daniel Pabel (Dreier!) und Tim Köpke auf 70:84 davonziehen (35. Spielminute).

Nun Begann jedoch die erneute Aufholjagd der Gastgeber. Mit 5 (!) weiteren Dreier, zwei Zwei-Punkt-Körben und einem erfolgreichen Freiwurf konnten Sie offensiv nochmals Akzente setzen.

Dem SVN gelang es jedoch immer wieder Offensiv den freien Mitspieler zu finden, welcher immer wieder Simon Wodrich war, der nur noch mit Fouls zu stoppen war. An der Freiwurflinie behielt Wodrich (6 von 9 Freiwürfe getroffen) und der Rest (Pabel und Beckereit jeweils 2 von 2) jedoch die Nerven, so dass ein schließlich verdienter 90:99 Auswärtssieg zu Buche stand.

 

Besonders positiv ist die Tatsache, dass in den entscheidenden Phasen auch die Spieler, die mit der 2. Herrenmannschaft gegen Bochhorn erfolgreich waren (Seltmann, Wodrich, Torben Rüther), immer wieder wichtige Akzente setzen konnten und selbstbewusst aufspielten. Außerdem wurde das Team erstmals von Tim Köpke verstärkt, der sein erstes Saisonspiel absolvierte und mit seiner Präsenz in der Defensive, die Reboundarbeit stärkte.

 

SVN: Lars Lennart Beckereit (27), Daniel Pabel (23/5 Dreier), Jan Kampen (19), Jonathan Gang (14), Tim Köpke (7), Simon Wodrich (6), Malte Seltmann (3/1 Dreier), Torben Rüther



05.10.2015

Drei Spiele - Drei Siege

Erfolgreiches Wochenende für die SVN-Basketballer

Am Wochenende spielte beide Jugendmannschaften, sowie die 2. Herrenmannschaft. Die 1. Herren hatte ein spielfreies Wochenende.

U14-Jugend

JSG Wesermarsch – BTB

Ergebnis 76-55

Die U14 der Spielgemeinschaft zweischen dem SV Brake und dem SV Nordenham legte einen Super-Saisonstart hin.

Die JSG findet sofort ins Spiel, obwohl man seit den Sommerferien nur einmal zusammen Training machen konnte. Leonard Steppat machte in einem hektischen 1. Viertel die ersten Punkte für die JSG. Beide Teams mussten insgesamt 11 mal an die Freiwurfline. Felix Schmidt (JSG) hatte hier drei schnelle Fouls. Das erste Viertel ging dennoch mit 22-12 an die JSG.

Im 2. Viertel kam der Gast aus Oldenburg besser ins Spiel und machte schnell ein paar Körbe. Felix Schmidt bekam sein viertes Foul. Aber die JSG  spielte gut zusammen. Allen voran Klaas Ripken und Yannik Kröger machten das Spiel schnell, was dem Gegner Probleme bereitete. Zur Halbzeit stand es 39-31 für die JSG.

Im 3. Viertel dauert es 6 Minuten bis die JSG wieder ein Korberfolg verzeichnen konnte. Aber dann drehte die JSG auf und zog  mit 4 Körben in Folge zum Ende des 3. Viertels davon.

Im 4. Viertel spielte die Mannschaft die Partie ruhig runter, als ob sie schon seit Jahren zusammen spielen würden.

Die Gäste hatten nichts mehr gegenzusetzen und so stand es zum Schluss 76-55 für die JSG.

Das Trainer Dou Tammo Wieker und Jens Steppat, der für Marcus Woznica eingesprungen ist, waren zufrieden.

Yannik Kröger 25; Klaas Ripken 21; Felix Schmidt 17; Leonard Steppat 6; Pascal Miltkan 4; Pierre Struth 2; Tom Kloy; Carl Zimmermann

U18

SV Nordenham- Wilhelmshavener SSV

Ergebnis 62-54

Das Spiel begann auf beiden Seiten nervös. Die Nordenhamer kam dann langsam besser ins Spiel. Der 17-Jährige Jonathan Gang, mit seiner Routine, brachte Ruhe unter dem Korb, so dass der SVN das 1. Viertel mit 15-11 für sich entschied.

Im 2. Viertel passierten im Aufbau zu viele Fehlpässe. Lukas Schmidt und Kahraman Othmann taten sich schwer gegen die starke Verteidigung von Wilhelmshaven. Aber die Schützlinge von Marcus Woznica kamen nach einer Auszeit wieder besser in Tritt, verloren aber trotzdem das Viertel und lag zur Halbzeit 28-30 hinten.

Im 3. Viertel bekamen Lukas Schmidt & Co. das Spiel wieder in den Griff. Die Passgenauigkeit und die Verteidigung war super. Wiedereinmal zeigte sich Jonathan Gang als guter Ballverteiler und spielte so den ein oder anderen seiner Mitspieler frei. Mit 48-42 ging man in das letzte Viertel und auch da hatten die Gäste Probleme mit dem schnellen Paul Willms und Jonathan Gang. 

So konnte die Nordenhammer den zweiten Heimsieg in der Saison feiern.

Jonathan Gang 23; Paul Willms 13; Lukas Schmidt 12; Yasar Mehmed 6; Kahraman Ottmann 6; Adrian Fischer 2; Marcel Hollmann; Niklas Weers

2 Herren

SV Nordenham II – BV Bockhorn

Ergebnis 80-68

Die Partie ging gegen den Tabellenführer BV Bockhorn, der die letzten Spiele immer über 100 Punkte gemacht hat. Der SVN war besonders motiviert, weil beide Partien der letzten Saison äußert knapp verloren gingen.

Die 2. Herrenmannschaft des SV Nordenham trat das erste Mal in Bestbesetzung. Man war darauf bedacht, die Topscorrer von Bockhorn Tobias Jürgens und Jannik Peters-Ollermann aus dem Spiel zu nehmen. Und das gelang.  Das erste Viertel ging mit 15-14 knapp an die Reserve von Nordenham. 

Nordenham kombinierte überragend und konnte sich im 2. Viertel davon ziehen. Jeder wusste was der Andere tat. Besonders Jarrik Janssen, der 2,07m-Center von Nordenham, kam in Spiellaune. Er machte im kompletten Spiel 30 Punkte. Die Verteidigung stand stabil und mit Marcus Werner, Jens Steppat und Simon Langbehn wurde es für Bockhorn schwer wie sonst gewohnt zu agieren. Viele Rebounds gingen auf das Konto der Drei. Zur Halbzeit führte man mit 39-29.

Im 3. Viertel merkte man, dass das Nordenhamer Team das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Der Gast kam erst in der 7. Minute des Viertels wieder zum Korberfolg. Ein 21:10-Lauf von Nordenham sicherte eine 21-Punkte-Führung zum Ende des Viertels. Außerdem kamen die Top-Spieler von Bockhorn in Foultrouble. Tobias Jürgens musste Mitte des 3. Viertel schon sein viertes Foul gegen sich nehmen und Jannik PetersOllerman bekam im 4. Viertel sein fünftes Foul und musste damit das Spiel beenden.

Man ging mit 60-39 ins letzte Viertel und Bockhorn versuchte es mit schnellen Abschlüssen und vielen Würfen aus der Distanz. Aber es brachte nichts. Im Aufbau hatten Malte Seltmann und Marcus Woznica kaum druck und konnten ihre Mitspieler immer wieder in Szene setzen. Alle Spieler konnten am Ende Punkte sammeln.

Besonders Jarrik Janssen war in diesen Spiel fast unhaltbar und sicherte mit seinen Mitspielern den ersten Saisonsieg für die Mannen um Spieler-Trainer Marcus Woznica.

Jarrik Janssen 30 ; Marcus Werner 12; Jens Steppat 9 ; Jonathan Gang 8; Marcus Woznica 6; Simon Wodrich 5; Torben Rüther 4; Malte Seltmann 2; Simon Langbehn 2; Lars Bliefernich 2



28.09.2015

2. Spieltag beendet

Souveräner Auswärtssieg für 1. Herren des SVN; 2. Herren verlieren knapp

Am Wochende wurde der 2. Spieltag in der Kreisliga und in der Bezirksliga absolviert. Dabei konnte die 1. Herrenmannschaft den ersten Saison-Sieg feiern. Die 2. Herrenmannschaft verlor unglücklich in Cleverns-Sandel. Die U18-Jugend war spielfrei.

 

 

 

2. Herren

Cleverns-Sandel II – SVN II

Ergebnis: 62-56

Die ersten beiden Viertel waren die Gastgeber klar besser und hat sich einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet. Das 1. Viertel ging 18-11 an Cleverns-Sandel. Der Gegner traf bereits in diesem Viertel 3 Dreier. Im 2. Viertel änderte sich nicht viel. Der SVN hatte oft an der Freiwurf-Linie die Chance, den Spielstand zu verkürzen. Allerdings traf man von insgesamt 24 Freiwürfen im ganzen Spiel nur zwölf.

Zur Halbzeit stand es 31-23 für Cleverns-Sandel.

Der SVN war ohne Trainer angereist, da die 1. Herrenmannschaft parallel in Oldenburg spielte. Dennoch konnte man in der Halbzeitpause die Fehler analysieren und sich gemeinsam einschwören. Das Coaching übernahm dabei Spartenleiter Jens Steppat. 

Im 3. Viertel konnte der SVN einen 21:6-Lauf hinlegen und eine 44:37 Führung erarbeiten. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in den letzten Spielabschnitt.

Der Gegner erhöhte den Druck und kam wieder ran. In der 37. Minuten führte der SVN noch mit 56:52. Dann bekam allerdings Nordenham's Center Jarrik Jannsen innerhalb einigen Minuten mehrere Fouls von den Schiedsrichtern angehängt und musste mit seinem 5. Foul das Spiel vorzeitig beenden.

Der SVN musste die letzten Minuten dann ohne Center auskommen. Das Spiel wurde dadurch dann mit 62:56 verloren. Positiv war dabei, dass mit Paul Willms wieder ein U18-Jugendspieler dabei gewesen war, Malte Seltmann das komplette Spiel (40 Minuten) absolvierte und Routinier Dieter Stüdemann extra aus Hamburg angereist war.

 

Punkte: Jarrik Janssen 18 ; Malte Seltmann 12; Dieter Stüdemann 9; Jens Steppat 9 ; Torben Rüther 4 ; Lars Bliefernich 2; Paul Willms 2; Peter Kölsch

 

 

1. Herren

BTB III – SVN I

Ergebnis 64:98

Die 1. Herrenmannschaft konnte sich mit 64:98 beim Bürgerfelder TB III durchsetzen.

Zuerst fanden die Nordenhamer nur schleppend ins Spiel und lagen nach zwei erfolgreichen 3-Punkte-Würfen des BTB mit 9:6 hinten (3. Minute). Anschließend fanden der SVN jedoch seinen Rhythmus. Besonders in der Defensive wurde man wacher, wodurch die Distanzwürfe der Oldenburger reduziert wurden. Auch in der Offensive wurde 19:4-Lauf gestartet und somit konnte man das 1. Viertel mit 25:13 für sich entscheiden. Der Gegner hatte insbesondere Probleme dabei, die Schnellangriffe der Nordenhammer einzudämmen. Dem starken Lars Lennart Beckereit gelangen 10 seiner 26 Punkte in diesem Viertel.

Im zweiten Viertel fehlte zeitweise wieder die Konzentration in der Verteidigung, weshalb dem BTB einfache Punkte gelangen und dieser zur Halbzeit auf 36:44 verkürzen konnte.

Mit einem weiteren 13:2-Lauf zu Beginn des dritten Viertels kam der SVN stark aus der Kabine und zog auf 38:57 davon (25. Minute)

Anschließend verloren die Nordenhamer jedoch wieder ihre Defensive Präzision und erlaubten den Oldenburgern mit vier erfolgreichen 3-Punkte-Würfen bis zum Ende des Viertels wieder auf 54:67 zu verkürzen.

Im letzten Viertel kam beim SVN jedoch noch einmal die Spielfreude auf. Der Ball wurde schnell bewegt und immer der freie Mann gesucht, um einen einfachen Korbleger zu erreichen. Dies, kombiniert mit einer nochmal gesteigerten Intensität in der Verteidigung, führte zu einem 18:3 Lauf (57:85, 37. Minute). Der BTB konnte seine ersten Punkte erst in der 35. Minute per Dreier (bezeichnend für das Spiel) erzielen.

Im Anschluss konnte der BTB zwar noch einige Male aus dem 2-Punkt-Bereich punkten, konnte den Spielstand jedoch auch nicht mehr verkürzen. Der Gast aus Nordenham fuhr letztendlich einen deutlichen 64:98 Sieg ein. Dabei konnten alle SVN-Akteure punkten.

Mit diesem wichtigen Sieg konnte ein ersatzgeschwächter SVN, der durch das Parallelspiel der 2. Herrenmannschaft lediglich 7 Spieler aufbieten konnte, nach der Auftaktniederlage einen Schritt in Richtung der oberen Tabellenhälfte machen. Unter anderem Marcus Werner (11 Punkte) konnte wichtige defensive und offensive Akzente setzen.

Punkte SVN: Beckereit (26), Pabel (25/3), Kampen (19), Gang (14), Werner (11), Langbehn (2), Woznica (1)

Key-Stats:

Fouls: BTB III = 33; SVN = 11

Freiwürfe SVN: 25 von 42 getroffen; 59,52%

Dreier: BTB III = 10; SVN = 3 (alle Daniel Pabel)



16.09.2015

Saison 2015/2016 beginnt

Zweite Mannschaft startet am Freitag, erste Mannschaft spielt am Samstag in Halle Süd

Sieger-Foto vom Pokal-Erfolg

Knapp zweieinhalb Monaten nach dem Pokalsieg am 05.07.2015 beginnt am kommenden Wochenende die Saison 2015/2016.

Der Pokalsieg wurde noch einige Wochen lang zelebriert, bis über die Sommerferien eine drei-wöchige Trainingspause eingelegt wurde.

Den Bericht über den Pokalsieg könnt ihr noch hier auf NWZ-Online nachlesen.

Nun beginnt für insgesamt vier Mannschaften die neue Saison.

Die 1. Mannschaft startet nach dem verlorenen Aufstiegsspiel auch dieses Jahr wieder in der Bezirksliga Nord. Das erste Spiel findet an diesem Samstag, den 19.09.2015, daheim in der Halle Süd (!) gegen den Aufsteiger TV Oldersum statt. Tip-Off ist um 19.30 Uhr.

Diese Saison muss das Team voraussichtlich weitestgehend auf den Flügelspieler Tim Ganzert verzichten, der studiumsbedingt nicht mehr vor Ort sein kann. Außerdem wird Roger Poungue nur im Notfall verfügbar sein, da er in Hamburg berufstätig ist. Des Weiteren gehen einige Spieler angeschlagen in die ersten Partien. Daniel Pabel, der sich beim Pokalsieg verletzt hatte, wird wohl rechtzeitig zum Saisonstart fit, hat aber längere Zeit nur leichtes Training absolvieren können. Außerdem fehlte Youngster Jonathan Gang verletzungsbedingt die letzten Wochen. Sein Einsatz am Samstag ist noch mit einem kleinen Fragezeichen versehen.

Bereits einen Tag vorher, am Freitag den 18.09.2015, startet die 2. Mannschaft in die Kreisliga-Saison. Gegner in der Halle Mitte wird die TG Wiesmoor sein, gegen die in der letzten Saison zweimal knapp verloren wurde. Einige neue Spieler dürfen hier begrüßt werden. Unter anderem sind Peter Kö. und Lars Bliefernich zum Team gestoßen. Unterstützung bekommt das Team auch von den Ü40-Herrenspielern Jörg Groothuis, Bernd Brüning, Dieter Stüdemann und Klaus Bruns.

Auch die U18-Jugendmannschaft startet in ihre Bezirksklassen-Saison. Das Spiel findet ebenfalls am Samstag, den 19.09.2015, vor dem 1. Herrenspiel statt. Tip-Off in der Halle Süd ist hier 17 Uhr. Die U18 muss leider die gesamte Saison auf den verletzten Center Sönke Beyer verzichten, den wir nochmal eine gute Besserung und schnelle Genesung wünschen möchten. 

Als vierte Mannschaft wurde eine U14-Spielgemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem SV Brake in der Bezirksklasse gemeldet. Bei der "JSG Wesermarsch" findet das erste Spiel aber erst Anfang Oktober statt.

 

Wir suchen weiterhin noch Spieler!!! Wenn du dich für Basketball interessierst und gerne mal mittrainieren möchtest, melde dich entweder vorab per Mail an jens.steppat@ewetel.net (Spartenleiter; Tel.-Nr.: 0152/56757116) oder komm direkt zu den Trainingszeiten vorbei.

Laufende News und Bilder erhalten Ihr sonst auch auf Facebook. Also bitte „liked“ uns ;).

Mit sportlichen Grüßen

Eure SV Nordenham-Basketballabteilung

 

 



30.06.2015

Souveräne Teamleistung ebnet Weg ins Finale

Am 05.07.2015 ist der SV Ofenerdiek im Endspiel zu Gast in Nordenham

Sieger-Foto aus Logabirum

Das Spiel beginnt mit einer unkonzentrierten Anfangsphase. Die Nordenhamer lassen in den ersten 6 Minuten des Spiels einen 2:14-Lauf für Logabirum zu. Nach einer Auszeit von Trainer Marcus Woznica fängt sich der SVN wieder und kann den Spielstand auf 13:15 verkürzen.

Leider begeht der überragende Lars Lennart Beckereit kurz vor Ende der Viertelpause zum 2. Viertel sein drittes persönliches Foul. Logabirum geht mit 17:13 in die Viertelpause. 

Durch sein drittes Foul musste Trainer Woznica im 2. Viertel komplett auf seinen Center verzichten. Allerdings bestechen die Nordenhamer schon des Öfteren durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Als Team gelingt es, die Intensität in der Verteidigung hochzuhalten und dem Gegner aus Logabirum im ganzen 2. Viertel nur neun Punkte zu erlauben. Man selbst konnte dabei auch die Offensive deutlich verbessern, dass besonders durch viele Ballgewinne und dadurch resultierende schnelle und einfache Punkte lang. Es ging schließlich mit einer 34:26 Führung in die Halbzeitpause.

Aufgrund der hohen Temperaturen in der Halle hatten viele Spieler des Gastgebers in den folgenden Vierteln jedoch Probleme das Tempo der Nordenhamer mitzugehen. Einziger Punkt der Besorgnis war jedoch das frühe vierte Foul von Lars Lennart Beckereit (23. Minute), weshalb er erneut viel Zeit auf der Bank verbringen musste. Mit diesen konditionellen Vorteilen und einer konzentrierten Gesamtleistung konnte man aber das dritte Viertel, wie fast immer in der zurückliegenden Saison und den vorigen Pokalspielen, für sich entscheiden. Es stand 58:44 zum Ende des 3. Viertels. 

Aufgrund der starken Teamleistung, bei der jeder der 11 Nordenhamer Akteuere eine gute Leistung ablieferte, konnte aber auch dies den SVN nicht mehr in Bedrängnis bringen

Mit Spielzeit für alle mitgereisten Spieler konnte man das letzte Viertel auch für sich entscheiden und das Spiel letztendlich ungefährdet mit 51:70 gewinnen.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude der Spieler und zahlreichen mitgereisten Fans riesig über den größten Erfolg in der über 40-jährigen Nordenhamer Basketballgeschichte. Alle feierten ausgelassen bis in die Morgenstunden.

 

Das Finale findet an diesem Sonntag, den 05.07.2015 um 17 Uhr in der Sporthalle Mitte Nordenham statt. Finalgegner ist der frühere Dauerrivale aus Oldenburg, der SV Ofenerdiek. Im Jahr 2012 gab es gegen die Ofendieker ein besonderes Spiel. Das letzte Saisonspiel entschied damals über den direkten Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga. Dieses Spiel konnte der SVN vor circa 250 Zuschauer ebenfalls in der Sporthalle Mitte für sich entscheiden und stiegen somit direkt auf. Die Ofenerdieker konnten aber über die Relegation ihr Aufstiegsrecht erwerben. Mittlerweile spielt der ambitionierte SV Ofenerdiekt in der Oberliga. Allerdings spielen dort immer noch alte Bekannte von früheren Duellen (u.a. Norman Zirpins und Ojoma Abamu).

Auch für dieses Finale hoffen wir auf eine Vielzahl von Besuchern. Für Kuchen und Getränke ist gesorgt. Außerdem gibt es eine kleine Tombola. Ofenerdiek hat bereits angekündigt, dass Fans mit einem Reisebus anreisen.

SV Nordenham: Beckereit (18), Gang (12), Pongue (12), Kampen (7), Ganzert (7), Pabel (7/1), Köpke (3), Steppat (2), Werner (1), Wodrich (1), Seltmann, M.



01.06.2015

SVN steht im Halbfinale des Bezirkspokals

Auswärtssieg in Jever-Cleverns

Ein 75:76 Auswärtssieg gegen die SG Cleverns-Sandel führt mit einer geschlossenen Teamleistung zum größten Erfolg des SV Nordenham im Bezirkspokal. Der nächste Gegner wird der Fortuna Logabirum 3, voraussichtlich in Logabirum.

Ein insgesamt sehr ausgeglichenes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften einen entscheidenden Vorsprung erspielen konnte. Es war der dritte Sieg in dieser „Saison“ gegen die SG Cleverns-Sandel.

Bereits im ersten Viertel zeigen sich die Stärken der beiden Mannschaften: Cleverns ist vor allem aus der Distanz treffsicher, wohingegen die Nordenhamer mit einer intensiven Defensive versuchen, die Trefferqoute der Gastgeber zu verringern. Offensiv war es vor allem wieder einmal Lars Lennart Beckereit, der für die SG nicht zu händeln war.

Auch im zweiten Viertel spielten beide Mannschaften mit einer hohen Intensität und es konnte sich vorerst keine Mannschaft mit mehr als 4 Punkten absetzen. Erst in den letzten 2 Minuten zogen die Nordenhamer mit einer guten Verteidigung und daraus resultierenden schnellen Punkten erstmal auf 32:42 voraus. Kurz vor Ende des Viertels gelang es Cleverns jedoch noch mit 2 erfolgreichen Aktionen auf 37:42 zur Halbzeit zu verkürzen.

Im dritten Viertel schließen die Nordenhamer jedoch vorerst nicht mehr an die Intensität der ersten beiden Viertel an und ließen mehrere einfache Korberfolge für die SG zu. Auch Offensiv fehlte zu diesem Zeitpunkt der Rhythmus, weshalb die Gastgeber die Führung übernahmen und sich diese bis zum Ende des dritten Viertels auch nicht mehr nehmen ließen (62:56).

Dies änderte sich jedoch im vierten Viertel:

Gemeinsam wurde wieder der Druck in der Verteidigung erhöht und man ließ keine einfachen bzw. freien Würfe mehr zu; Cleverns konnte im gesamten Viertel lediglich 2 Dreier und einen 2 Punkte-Wurf aus dem Spiel verwandeln. Alle restlichen 5 Punkte der lediglich 13 Punkte dieses Viertels mussten sich die Gastgeber an der Freiwurflinie verdienen. So konnte man die Führung zurückerobern und lag bei etwas mehr als 24 Sekunden vor Spielende bei eigenem Ballbesitz mit 75:76 in Front.

Die Gastgeber entschieden sich nicht zu foulen und versuchten den Korberfolg der Nordenhamer zu verhindern. Dies gelang ihnen auch, aber der anschließende Rebound war zu umkämpft, sodass keine der Mannschaften ihn kontrollieren konnte. Erst 1 Sekunde vor Schluss bekam ein Spieler der SG den Ball unter Kontrolle und versuchte ihn noch aus der eigenen Hälfte im Nordenhamer Korb unterzubringen. Der Ball verfehlte jedoch sein Ziel.

Die Freude über diesen Sieg in einem intensiven aber von beiden Seiten sehr fairen Spiel war groß, da damit der Traum vom Pokalfinale in Nordenham weiterhin lebt.

Den Bericht der NWZ aus Sicht des Gegners aus Cleverns-Sandel könnt ihr unter folgendem Link nachlesen.

SV Nordenham: Beckereit (28), Pongue (16), Pabel (14), Seltmann, M (8), Gang (6), Kampen (3), Köpke (1), Wodrich, Werner, Steppat;

Trainer Marcus Woznica



17.05.2015

Nordenham gewinnt Pokalspiel in Emden

Zweite Halbzeit ebnet den Sieg zum Erfolg

Das Warm-Up erfolgte mit den neuen Shooting Shirts, die letzte Woche ankamen

Das Achtelfinale des Bezirkspokals wird gegen den Emder TV (7. Tabellenplatz der Bezirksklasse Ostfriesland) sicher mit 56:83 gewonnen. Durch die längere Anfahrt nach Emden (ca. 1,5 Stunden) wirkte man in der ersten Halbzeit nicht ganz wach. Erst eine starke zweite Halbzeit sichert den Sieg.


SVN beginnt das Spiel konzentriert und spielt sich in den ersten 6 Minuten eine 14:7 Führung heraus. Besonders Lars Lennart Beckereit war bereits in dieser Phase für die Gastgeber kaum zu stoppen. Im Anschluss verloren die Nordenhamer jedoch Ihren Rhythmus und Emden nutzte dies mit unter anderem 2 erfolgreichen Dreiern aus, um wieder auf 17:20 zum Ende des Viertels zu verkürzen.


Auch im zweiten Viertel fanden der SVN den offensiven Rhythmus nicht. Sie ließen mit einer konstant soliden Verteidigung zwar lediglich 13 Punkte zu, fanden jedoch auch selbst keinen Weg zu punkten, weshalb es zur Halbzeit lediglich 30:33 stand.


Dies setzte sich auch in den ersten 2 Minuten des dritten Viertels fort und Emden konnte ausgleichen (37:37). Nun weckten jedoch die mitgereisten Zuschauer (ausgestattet mit Trommeln) das Team auf, welches in der Defensive den Druck übers gesamte Feld noch einmal erhöhte. In der Folge leisteten sich die Gastgeber viele Ballverluste, die der SVN zu erfolgreichen Schnellangriffen nutzte (24:5 Lauf bis zur Viertelpause führt zur 42:61 Führung), was das Spiel bereits frühzeitig entschied. Die Gastgeber waren mit lediglich 7 Spielern angetreten und konnten das Tempo der Nordenhamer zunehmend nicht mehr mitgehen, nachdem sie lange Zeit gut dagegengehalten hatten.

Im letzten Viertel ließ der SVN nichts mehr anbrennen und Trainer Marcus Woznica konnte noch einmal alle Spielern Einsatzzeit geben.


Damit hat man nun das Viertelfinale des Bezirkspokals erreicht. Die Auslosung erfolgt Anfang der kommenden Woche (mögliche Gegner sind u.a. die bereits qualifizierten Mannschaften Fortuna Logabirum III, SV Ofenerdiek, SG Cleverns-Sandel oder TuS Eintracht Rulle).
Sollte auch dieses Spiel gewonnen werden, qualifiziert man sich automatisch für das Finalwochenende, welches voraussichtlich in Osnabrück stattfinden wird.

 

SVN: Beckereit (27), Poungue (10), Kampen (10), Gang (9), Pabel (9/1), Ganzert (9/1), Steppat (4), Seltmann, M. (3/1), Wodrich (2)



05.05.2015

Erfolgreiche Bezirksliga-Saison reicht nicht zum Aufstieg – Im Bezirkspokal eine Runde weiter

Nächster Gegner im Pokal wird der Emder TV

Nordenham brilliert stets durch eine konstante Defensive!

Am 19.04.2015 endete die Bezirksliga-Saison für die 1. Herrenmanschaft des SV Nordenham mit einer Niederlage im Aufstiegsspiel gegen den TSV Osnabrück. In der Halle des Caolinum in Osnabrück konnte man leider nur in der zweiten Halbzeit überzeugen und verlor somit leider knapp mit 61:51. Eine erfreuliche Nachricht war dabei das Debüt von Roger Pongue.

Unter diesen Link könnt ihr den Bericht der Nordwest-Zeitung lesen.

Insgesamt konnte man in Nordenham auf eine erfolgreiche Saison zurück blicken. Am Ende konnte man 13 Siege aus 18 Spielen gewinnen. Die Bilanz von 13 Siegen und 5 Niederlagen ergab am Ende den  4. Platz in der Tabelle,  gleichauf mit der Konkurrenz vom Oldenburger TB V. Es wurden alle Spiele gegen die Teams gewonnen, die in der Tabelle unter Nordenham standen (alle Bilanzen 2-0). Man musste sich lediglich den Oldies vom Oldenburger TB V und dem Meister aus Rastede zweimal geschlagen geben (0-2). Gegen den Bürgerfelder TB III gab es eine Heimniederlage und einen Auswärtssieg (1-1). 

Der Meister VfL Rastede steigt direkt in die Bezirksoberliga auf. Sowohl der Oldenburger TB V als auch der Bürgerfelder TB III wollten bzw. durften nicht in die höhere Bezirksoberliga aufsteigen, so dass Nordenham die Möglichkeit erhielt, das oben erwähnte Aufstiegsspiel zu spielen. Man nahm aus dem Spiel mit, dass der TSV Osnabrück zu schlagen gewesen wäre und man in der kommenden Saison 2015/2016 weiterhin den Blick nach Oben richten sollte.

Die Qualität im Kader nahm erst kürzlich durch die Rückkehrer Malte Seltmann und Roger Pongue weiter zu. Der Hamburger Pongue spielte bereits vor ein paar Jahren im Nordenhammer Dress und musste aus beruflichen Gründen pausieren.

Die Säule des Nordenhamer Spiels bildet der überragende Lars Lennart Beckereit. Mit 20,5 Punkten pro Spiel belegte er als Center ligaweit den 3. Platz bei den Punkten pro Spiel (mindestens 9 absolvierte Spiele). Wie schwer es dem Gegner fiel Beckereit zu verteidigen, zeigten die 132 Freiwürfe, (Bestwert der Liga) die er gut gesprochen bekam (Quote 53,8 %).

Dicht gefolgt bei der Punkteausbeute kommt Aufbauspieler und Drei-Punkte-Spezialist Daniel Pabel mit 19,1 Punkte. Mit insgesamt 49 getroffenen Dreiern und 3,3 getroffenen Dreiern pro Spiel steht er bei beiden Kategorien auf Platz 1. Er wusste aber auch gezielt seine Mitspieler in bessere Positionen einzusetzen.

Der 17-Jährige Jonathan Gang absolvierte  in der Saison die meisten Spiele aller SVN-Akteure (alle 18) und erzielte pro Spiel 13,5 Punkte. Außerdem durfte er mit seinem Alter auch komplett in der 2. Herrenmannschaft spielen (15 Spiele, 25,3 Punkte).

Die komplette Statistik findet ihr unter diesen Link.

Ein großen Dank geht auch an Trainer Marcus Woznica, der es schaffte die Spielzüge in der Offensive weiter zu verbessern und das Team auch in schwierigen Spielphasen weiterhin zu pushen. Unter anderem konnte man das vorletzte Saison-Spiel beim Bürgerfelder TB III erst in den letzten Minuten drehen und für sich entscheiden.

Aktuell ist man noch im Bezirkspokal aktiv. Dort konnte man den Bezirksoberligisten TUS Petersfehn (trainiert von Ex-Nordenhamer Luis Oscar Villanes Erquinio) überraschend aber souverän mit 78-59 besiegen.

Das nächte Spiel findet voraussichtlich am 16.05.2015 statt. Dann geht es auswärts gegen den Emder TV.

Einen Bericht der Nordwest-Zeitung über den Pokal-Erfolg könnt ihr über folgenden Link erreichen.

Erstmalig seit Jahren wurde auch eine 2. Herrenmannschaft zur Saison 2014/2015 gemeldet. Diese ging in der Kreisliga an den Start und belege mit 4 Siegen bei 12 Niederlagen den 7. Platz in der 9er Liga. Zu Erwähnen sollte dabei sein, dass besonders in der Hinrunde der Saison einige enge Spiele verloren gingen (mit 6 Punkten gegen Meister Oldenburger TB VI, mit 3 Punkten gegen Bockhorn oder mit 5 Punkten gegen VfL Rastede II verloren).

Youngster Gang war dabei die Stütze in der Offensive und bekam dabei unter anderen Unterstützung vom 2,07m großen Jarrik Janßen (9,8 Punkte pro Spiel). In der 2. Mannschaft kamen über die Saison verteilt insgesamt 20 Spieler zum Einsatz.

Auch in der Saison 2015/2016 soll eine 2. Herrenmannschaft gemeldet werden.

Die Jugendmannschaft ging in der Bezirksliga U16 an den Start und belegt aktuell mit 6 Siegen und 11 Niederlagen den 7. Tabellenplatz. Am 03.05.2015 findet das letzte Spiel gegen den Achtplatzierten VfL Rastede (4S/13N) statt.  Eine Änderung in der Tabelle ist dabei für die SVN-Youngsters nicht mehr möglich.

Das Team brillierte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Lukas Schmidt (18,1), Paul Willms (11,1), Yasar Mehmed (8,4) und Sönke Beyer (7,0) waren die besten Punktesammler.

Die Liga-Seite mit Tabelle und Statistiken  der U16-Liga findet ihr unter folgenden Link.

Auch in der kommenden Saison soll mindestens eine Jugendmannschaft gemeldet werden.

Zum Schluss folgt natürlich folgender Hinweis:

Ab sofort und für die kommende Saison 2015/2016 suchen wir gerne noch Spieler!!! Wenn du dich für Basketball interessierst und gerne mal mittrainieren möchtest, melde dich entweder vorab per Mail an jens.steppat@ewetel.net (Spartenleiter; Tel.-Nr.: 0152/56757116) oder komm direkt zu den Trainingszeiten vorbei.

Laufende News und Bilder erhalten ihr sonst auch auf Facebook. Also bitte „liked“ uns ;).

Mit sportlichen Grüßen

Eure SV Nordenham-Basketballabteilung



1 | 2
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.