Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

26.08.2017

Saisonstart rückt näher

Erste Saison in der Bezirksoberliga beginnt in zwei Wochen

Lukas Schmidt verstärkt ab nächster Saison die Herrenmannschaft

Noch befinden wir uns mitten in der Vorbereitung für die erste Saison in der Bezirksoberliga Weser-Ems, doch inzwischen sind es nur noch zwei Wochen bis zum Saisonauftakt am 09.09.2017 um 18:00 Uhr in Vechta.

Der weitgehend unveränderte Kader wird in der kommenden Saison von einigen nachrückenden Jugendspielern verstärkt und trainiert bereits seit knapp vier Wochen entschlossen und motiviert mit Blick auf die neuen Herausforderungen in der Bezirksoberliga. Neben den drei Einheiten Basketball pro Woche arbeiten einige Spieler zudem im frisch renovierten Vital-Zentrum an ihrer körperlichen Verfassung und Athletik

Nach dem Aufstieg mit 14 Siegen aus 16 Spielen in der vergangenen Saison ist es nun das Ziel die Klasse zu halten und sich längerfristig in der Bezirksoberliga zu etablieren.

Wir fiebern dem Saisonstart schon entgegen und freuen uns auf eure Unterstützung!



20.03.2017

Aufstieg in die Bezirksoberliga als Vizemeister

SVN Basketballer bleiben in Rückrunde ungeschlagen

Jonathan Gang (26 Punkte) war der Topscorer gegen den TuS Petersfehn II

Mit einem knappen 66:62 Sieg gegen den TuS Petersfehn II beendete die Herrenmannschaft der SVN Basketballer am Samstag die Saison 2016/2017. Bereits im Vorfeld war die Vizemeisterschaft und damit der direkte Aufstieg in die Bezirksoberliga sicher.

Im letzten Saisonspiel musste der SVN auf viele Leistungsträger verzichten, unter anderem auf Malte Hauer und Lars Beckereit. Trotz dieser Ausfälle gelang es von Beginn an das Tempo der Partie zu kontrollieren und eine Führung herauszuspielen. Insbesondere Jugendspieler Marcel Hollmann und Neuzugang Atanasios Vasileion konnten in der Defensive wichtige Akzente setzen, während Jonathan Gang (26 Punkte) mit einer persönlichen Saisonbestleistung das Team in der Offensive anführte. Unter den Körben nutzten die beiden Center Jarrik Janßen (15 Punkte) und Jan Kampen (16 Punkte) ihre klaren Größenvorteile für leichte Punkte. Im vierten Viertel drehte Petersfehn noch einmal auf und verkürzte den Rückstand, doch der SVN konnte sich über die Zeit retten und beendet damit die Rückrunde ungeschlagen. 

Mit der Euphorie über den Aufstieg im Rücken geht es am Mittwoch im Bezirkspokal weiter. Um 20:30 trifft man auswärts auf TuRa 76 Oldenburg II.



08.02.2017

Deutlicher Sieg im Spitzenspiel

Erfolgsserie der SVN Basketballer geht weiter

Mit einem deutlichen 81:58 Sieg setzte sich am vergangenen Wochenende die Basketballherrenmannschaft des SV Nordenham gegen den Tabellenführer Oldenburger TB IV durch. Die ersatzgeschwächten Oldenburger traten mit nur sieben Spielern an und mussten unter anderem auf die beiden Leistungsträger Henning Haseleu und Holger Smit verzichten.

Dennoch begann die Partie zunächst ausgeglichen, doch dann begannen die Nordenhamer ihre konditionelle Überlegenheit auszunutzen. Immer wieder erzielte man leichte Punkte durch Fastbreaks und führte so zur Halbzeit bereits mit 46:30.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem OTB IV nicht mehr den Rückstand entscheidend zu verkürzen und Nordenham wechselte bunt durch. Trotzdem gelang es den Vorsprung weiter auszubauen und den Endstand von 81:58 herzustellen und so die erste Oldenburger Saisonniederlage zu besiegeln.

Der SV Nordenham bleibt somit in der Rückrunde ungeschlagen, doch die nächste Herausforderung wartet bereits. Am Samstag um 18.30 geht es auswärts gegen den TV Oldersum, welcher momentan Tabellendritter ist.



25.10.2016

Nervenzerreissendes Wochenende für SVN-Basketballer

Knapper Sieg für Herren - Knappe Niederlage für U16

Auch Yasar Mehmed (am Ball) konnte die Niederlage der U16 nicht verhindern

Herren

Vareler TB 70:74 SV Nordenham

Die Herrenmannschaft trat am Wochenende auswärts gegen den Vareler TB an. Wieder einmal erwische man einen miserablen Start und so lag man nach knapp sechs Minuten bereits mit 16:0 hinten. SVN-Spielertrainer Marcus Woznica reagierte und nahm eine Auszeit. In dieser schien er die richtigen Worte gefunden zu haben, denn man spielte nun mit deutlich mehr Einsatz, insbesondere in der Defensive, was dazu führte, dass man bis zum Ende des 1. Viertels den Rückstand auf 16:9 verkürzen konnte.

Im zweiten Viertel spielte man solide weiter und es ging mit 31:27 für den Vareler TB in die Halbzeit. Nach dieser hatte Varel mit großen Foulproblemem zu kämpfen, was die Spielzeit der Leistungsträger limitierte. Dies nutzte die Nordenhamer Mannschaft um Malte Hauer, Lars Beckereit und Jonathan Gang direkt aus um die Partie zu kippen.

Es gelang jedoch nicht einen entscheidenen Vorsprung herauszuspielen und so blieb das Spiel bis in die letzte Minute spannend. In der Schlussphase versuchte Varel noch einmal durch taktische Fouls die Nordenhamer an die Freiwurflinie zu zwingen und so das Spiel zu gewinnen. Malte Hauer und Jonathan Gang blieben aber treffersicher und besiegelten den knappen 70:74 Sieg.

 

U16

SV Nordenham 69:71 TV Delmenhorst

Weniger Glück hatte die U16-Mannschaft am Sonntagmorgen. Gegen körperlich überlegene Delmenhorster spielte man eine ausgeglichene erste Halbzeit, welche mit 31:32 für den TV Delmenhorst endete.

Im dritten Viertel spielten die Delmenhorster sich eine zehn Punkte Führung heraus, doch angeführt von Yasar Mehmed und Felix Schmidt kämpften sich die Nordenhamer im vierten Viertel zurück.

Wenige Sekunden vor Schluss hatte man nochmal die Möglichkeit das Spiel auszugleichen und so eine Verlängerung zu erzwingen. Alle Versuche scheiterten jedoch und man musste sich der körperlichen Überlegenheit der Delmenhorster geschlagen geben.



19.09.2016

Klarer Sieg im Wesermarsch-Derby

55:77 Erfolg gegen SV Brake nach schwachem Start

Am vergangenen Wochenende setzten wir uns deutlich mit 55:77 gegen den SV Brake durch. Danach sah es jedoch zunächst überhaupt nicht aus.

Die ohne die Menkens-Zwillinge angetretenen Braker erwischten einen guten Start und entschieden das erste Viertel mit 20:13 für sich. Insbesondere Tim Seyberth, der 13 seiner 27 Punkte im ersten Viertel erzielte, bereitete der Verteidigung immer wieder große Probleme. Auch im zweitem Viertel blieb die Partie in Braker Hand und so ging es mit einem 38:31 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel drehte sich die Partie zügig. Während die Braker nach und nach ihren Rhythmus verloren, drehte Malte Hauer auf und glich das Spiel mit zwei schnellen Dreiern aus. Auch der Rest des Teams fand nun immer besser in die Partie, was in einer 49:52 Führung nach dem dritten Viertel resultierte. Ein 11-Punkte-Lauf in den ersten drei Minuten des vierten Viertels entschied daraufhin bereits frühzeitig das Spiel. Die Braker fanden in dieser Phase kein Mittel mehr um zu scoren und erzielten nur magere sechs Punkte im gesamten letzten Viertel, was zu dem deutlichen Endergbenis von 55:77 führte.

Mit diesem positivem Eindruck freuen wir uns bereits auf das nächste Spiel, welches am Sonntag um 16.15 in der Halle Mitte gegen den BSV Bingum Basketball stattfindet.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.