Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

16.09.2015

Saison 2015/2016 beginnt

Zweite Mannschaft startet am Freitag, erste Mannschaft spielt am Samstag in Halle Süd

Sieger-Foto vom Pokal-Erfolg

Knapp zweieinhalb Monaten nach dem Pokalsieg am 05.07.2015 beginnt am kommenden Wochenende die Saison 2015/2016.

Der Pokalsieg wurde noch einige Wochen lang zelebriert, bis über die Sommerferien eine drei-wöchige Trainingspause eingelegt wurde.

Den Bericht über den Pokalsieg könnt ihr noch hier auf NWZ-Online nachlesen.

Nun beginnt für insgesamt vier Mannschaften die neue Saison.

Die 1. Mannschaft startet nach dem verlorenen Aufstiegsspiel auch dieses Jahr wieder in der Bezirksliga Nord. Das erste Spiel findet an diesem Samstag, den 19.09.2015, daheim in der Halle Süd (!) gegen den Aufsteiger TV Oldersum statt. Tip-Off ist um 19.30 Uhr.

Diese Saison muss das Team voraussichtlich weitestgehend auf den Flügelspieler Tim Ganzert verzichten, der studiumsbedingt nicht mehr vor Ort sein kann. Außerdem wird Roger Poungue nur im Notfall verfügbar sein, da er in Hamburg berufstätig ist. Des Weiteren gehen einige Spieler angeschlagen in die ersten Partien. Daniel Pabel, der sich beim Pokalsieg verletzt hatte, wird wohl rechtzeitig zum Saisonstart fit, hat aber längere Zeit nur leichtes Training absolvieren können. Außerdem fehlte Youngster Jonathan Gang verletzungsbedingt die letzten Wochen. Sein Einsatz am Samstag ist noch mit einem kleinen Fragezeichen versehen.

Bereits einen Tag vorher, am Freitag den 18.09.2015, startet die 2. Mannschaft in die Kreisliga-Saison. Gegner in der Halle Mitte wird die TG Wiesmoor sein, gegen die in der letzten Saison zweimal knapp verloren wurde. Einige neue Spieler dürfen hier begrüßt werden. Unter anderem sind Peter Kö. und Lars Bliefernich zum Team gestoßen. Unterstützung bekommt das Team auch von den Ü40-Herrenspielern Jörg Groothuis, Bernd Brüning, Dieter Stüdemann und Klaus Bruns.

Auch die U18-Jugendmannschaft startet in ihre Bezirksklassen-Saison. Das Spiel findet ebenfalls am Samstag, den 19.09.2015, vor dem 1. Herrenspiel statt. Tip-Off in der Halle Süd ist hier 17 Uhr. Die U18 muss leider die gesamte Saison auf den verletzten Center Sönke Beyer verzichten, den wir nochmal eine gute Besserung und schnelle Genesung wünschen möchten. 

Als vierte Mannschaft wurde eine U14-Spielgemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem SV Brake in der Bezirksklasse gemeldet. Bei der "JSG Wesermarsch" findet das erste Spiel aber erst Anfang Oktober statt.

 

Wir suchen weiterhin noch Spieler!!! Wenn du dich für Basketball interessierst und gerne mal mittrainieren möchtest, melde dich entweder vorab per Mail an jens.steppat@ewetel.net (Spartenleiter; Tel.-Nr.: 0152/56757116) oder komm direkt zu den Trainingszeiten vorbei.

Laufende News und Bilder erhalten Ihr sonst auch auf Facebook. Also bitte „liked“ uns ;).

Mit sportlichen Grüßen

Eure SV Nordenham-Basketballabteilung

 

 



30.06.2015

Souveräne Teamleistung ebnet Weg ins Finale

Am 05.07.2015 ist der SV Ofenerdiek im Endspiel zu Gast in Nordenham

Sieger-Foto aus Logabirum

Das Spiel beginnt mit einer unkonzentrierten Anfangsphase. Die Nordenhamer lassen in den ersten 6 Minuten des Spiels einen 2:14-Lauf für Logabirum zu. Nach einer Auszeit von Trainer Marcus Woznica fängt sich der SVN wieder und kann den Spielstand auf 13:15 verkürzen.

Leider begeht der überragende Lars Lennart Beckereit kurz vor Ende der Viertelpause zum 2. Viertel sein drittes persönliches Foul. Logabirum geht mit 17:13 in die Viertelpause. 

Durch sein drittes Foul musste Trainer Woznica im 2. Viertel komplett auf seinen Center verzichten. Allerdings bestechen die Nordenhamer schon des Öfteren durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Als Team gelingt es, die Intensität in der Verteidigung hochzuhalten und dem Gegner aus Logabirum im ganzen 2. Viertel nur neun Punkte zu erlauben. Man selbst konnte dabei auch die Offensive deutlich verbessern, dass besonders durch viele Ballgewinne und dadurch resultierende schnelle und einfache Punkte lang. Es ging schließlich mit einer 34:26 Führung in die Halbzeitpause.

Aufgrund der hohen Temperaturen in der Halle hatten viele Spieler des Gastgebers in den folgenden Vierteln jedoch Probleme das Tempo der Nordenhamer mitzugehen. Einziger Punkt der Besorgnis war jedoch das frühe vierte Foul von Lars Lennart Beckereit (23. Minute), weshalb er erneut viel Zeit auf der Bank verbringen musste. Mit diesen konditionellen Vorteilen und einer konzentrierten Gesamtleistung konnte man aber das dritte Viertel, wie fast immer in der zurückliegenden Saison und den vorigen Pokalspielen, für sich entscheiden. Es stand 58:44 zum Ende des 3. Viertels. 

Aufgrund der starken Teamleistung, bei der jeder der 11 Nordenhamer Akteuere eine gute Leistung ablieferte, konnte aber auch dies den SVN nicht mehr in Bedrängnis bringen

Mit Spielzeit für alle mitgereisten Spieler konnte man das letzte Viertel auch für sich entscheiden und das Spiel letztendlich ungefährdet mit 51:70 gewinnen.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude der Spieler und zahlreichen mitgereisten Fans riesig über den größten Erfolg in der über 40-jährigen Nordenhamer Basketballgeschichte. Alle feierten ausgelassen bis in die Morgenstunden.

 

Das Finale findet an diesem Sonntag, den 05.07.2015 um 17 Uhr in der Sporthalle Mitte Nordenham statt. Finalgegner ist der frühere Dauerrivale aus Oldenburg, der SV Ofenerdiek. Im Jahr 2012 gab es gegen die Ofendieker ein besonderes Spiel. Das letzte Saisonspiel entschied damals über den direkten Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga. Dieses Spiel konnte der SVN vor circa 250 Zuschauer ebenfalls in der Sporthalle Mitte für sich entscheiden und stiegen somit direkt auf. Die Ofenerdieker konnten aber über die Relegation ihr Aufstiegsrecht erwerben. Mittlerweile spielt der ambitionierte SV Ofenerdiekt in der Oberliga. Allerdings spielen dort immer noch alte Bekannte von früheren Duellen (u.a. Norman Zirpins und Ojoma Abamu).

Auch für dieses Finale hoffen wir auf eine Vielzahl von Besuchern. Für Kuchen und Getränke ist gesorgt. Außerdem gibt es eine kleine Tombola. Ofenerdiek hat bereits angekündigt, dass Fans mit einem Reisebus anreisen.

SV Nordenham: Beckereit (18), Gang (12), Pongue (12), Kampen (7), Ganzert (7), Pabel (7/1), Köpke (3), Steppat (2), Werner (1), Wodrich (1), Seltmann, M.



01.06.2015

SVN steht im Halbfinale des Bezirkspokals

Auswärtssieg in Jever-Cleverns

Ein 75:76 Auswärtssieg gegen die SG Cleverns-Sandel führt mit einer geschlossenen Teamleistung zum größten Erfolg des SV Nordenham im Bezirkspokal. Der nächste Gegner wird der Fortuna Logabirum 3, voraussichtlich in Logabirum.

Ein insgesamt sehr ausgeglichenes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften einen entscheidenden Vorsprung erspielen konnte. Es war der dritte Sieg in dieser „Saison“ gegen die SG Cleverns-Sandel.

Bereits im ersten Viertel zeigen sich die Stärken der beiden Mannschaften: Cleverns ist vor allem aus der Distanz treffsicher, wohingegen die Nordenhamer mit einer intensiven Defensive versuchen, die Trefferqoute der Gastgeber zu verringern. Offensiv war es vor allem wieder einmal Lars Lennart Beckereit, der für die SG nicht zu händeln war.

Auch im zweiten Viertel spielten beide Mannschaften mit einer hohen Intensität und es konnte sich vorerst keine Mannschaft mit mehr als 4 Punkten absetzen. Erst in den letzten 2 Minuten zogen die Nordenhamer mit einer guten Verteidigung und daraus resultierenden schnellen Punkten erstmal auf 32:42 voraus. Kurz vor Ende des Viertels gelang es Cleverns jedoch noch mit 2 erfolgreichen Aktionen auf 37:42 zur Halbzeit zu verkürzen.

Im dritten Viertel schließen die Nordenhamer jedoch vorerst nicht mehr an die Intensität der ersten beiden Viertel an und ließen mehrere einfache Korberfolge für die SG zu. Auch Offensiv fehlte zu diesem Zeitpunkt der Rhythmus, weshalb die Gastgeber die Führung übernahmen und sich diese bis zum Ende des dritten Viertels auch nicht mehr nehmen ließen (62:56).

Dies änderte sich jedoch im vierten Viertel:

Gemeinsam wurde wieder der Druck in der Verteidigung erhöht und man ließ keine einfachen bzw. freien Würfe mehr zu; Cleverns konnte im gesamten Viertel lediglich 2 Dreier und einen 2 Punkte-Wurf aus dem Spiel verwandeln. Alle restlichen 5 Punkte der lediglich 13 Punkte dieses Viertels mussten sich die Gastgeber an der Freiwurflinie verdienen. So konnte man die Führung zurückerobern und lag bei etwas mehr als 24 Sekunden vor Spielende bei eigenem Ballbesitz mit 75:76 in Front.

Die Gastgeber entschieden sich nicht zu foulen und versuchten den Korberfolg der Nordenhamer zu verhindern. Dies gelang ihnen auch, aber der anschließende Rebound war zu umkämpft, sodass keine der Mannschaften ihn kontrollieren konnte. Erst 1 Sekunde vor Schluss bekam ein Spieler der SG den Ball unter Kontrolle und versuchte ihn noch aus der eigenen Hälfte im Nordenhamer Korb unterzubringen. Der Ball verfehlte jedoch sein Ziel.

Die Freude über diesen Sieg in einem intensiven aber von beiden Seiten sehr fairen Spiel war groß, da damit der Traum vom Pokalfinale in Nordenham weiterhin lebt.

Den Bericht der NWZ aus Sicht des Gegners aus Cleverns-Sandel könnt ihr unter folgendem Link nachlesen.

SV Nordenham: Beckereit (28), Pongue (16), Pabel (14), Seltmann, M (8), Gang (6), Kampen (3), Köpke (1), Wodrich, Werner, Steppat;

Trainer Marcus Woznica



17.05.2015

Nordenham gewinnt Pokalspiel in Emden

Zweite Halbzeit ebnet den Sieg zum Erfolg

Das Warm-Up erfolgte mit den neuen Shooting Shirts, die letzte Woche ankamen

Das Achtelfinale des Bezirkspokals wird gegen den Emder TV (7. Tabellenplatz der Bezirksklasse Ostfriesland) sicher mit 56:83 gewonnen. Durch die längere Anfahrt nach Emden (ca. 1,5 Stunden) wirkte man in der ersten Halbzeit nicht ganz wach. Erst eine starke zweite Halbzeit sichert den Sieg.


SVN beginnt das Spiel konzentriert und spielt sich in den ersten 6 Minuten eine 14:7 Führung heraus. Besonders Lars Lennart Beckereit war bereits in dieser Phase für die Gastgeber kaum zu stoppen. Im Anschluss verloren die Nordenhamer jedoch Ihren Rhythmus und Emden nutzte dies mit unter anderem 2 erfolgreichen Dreiern aus, um wieder auf 17:20 zum Ende des Viertels zu verkürzen.


Auch im zweiten Viertel fanden der SVN den offensiven Rhythmus nicht. Sie ließen mit einer konstant soliden Verteidigung zwar lediglich 13 Punkte zu, fanden jedoch auch selbst keinen Weg zu punkten, weshalb es zur Halbzeit lediglich 30:33 stand.


Dies setzte sich auch in den ersten 2 Minuten des dritten Viertels fort und Emden konnte ausgleichen (37:37). Nun weckten jedoch die mitgereisten Zuschauer (ausgestattet mit Trommeln) das Team auf, welches in der Defensive den Druck übers gesamte Feld noch einmal erhöhte. In der Folge leisteten sich die Gastgeber viele Ballverluste, die der SVN zu erfolgreichen Schnellangriffen nutzte (24:5 Lauf bis zur Viertelpause führt zur 42:61 Führung), was das Spiel bereits frühzeitig entschied. Die Gastgeber waren mit lediglich 7 Spielern angetreten und konnten das Tempo der Nordenhamer zunehmend nicht mehr mitgehen, nachdem sie lange Zeit gut dagegengehalten hatten.

Im letzten Viertel ließ der SVN nichts mehr anbrennen und Trainer Marcus Woznica konnte noch einmal alle Spielern Einsatzzeit geben.


Damit hat man nun das Viertelfinale des Bezirkspokals erreicht. Die Auslosung erfolgt Anfang der kommenden Woche (mögliche Gegner sind u.a. die bereits qualifizierten Mannschaften Fortuna Logabirum III, SV Ofenerdiek, SG Cleverns-Sandel oder TuS Eintracht Rulle).
Sollte auch dieses Spiel gewonnen werden, qualifiziert man sich automatisch für das Finalwochenende, welches voraussichtlich in Osnabrück stattfinden wird.

 

SVN: Beckereit (27), Poungue (10), Kampen (10), Gang (9), Pabel (9/1), Ganzert (9/1), Steppat (4), Seltmann, M. (3/1), Wodrich (2)



05.05.2015

Erfolgreiche Bezirksliga-Saison reicht nicht zum Aufstieg – Im Bezirkspokal eine Runde weiter

Nächster Gegner im Pokal wird der Emder TV

Nordenham brilliert stets durch eine konstante Defensive!

Am 19.04.2015 endete die Bezirksliga-Saison für die 1. Herrenmanschaft des SV Nordenham mit einer Niederlage im Aufstiegsspiel gegen den TSV Osnabrück. In der Halle des Caolinum in Osnabrück konnte man leider nur in der zweiten Halbzeit überzeugen und verlor somit leider knapp mit 61:51. Eine erfreuliche Nachricht war dabei das Debüt von Roger Pongue.

Unter diesen Link könnt ihr den Bericht der Nordwest-Zeitung lesen.

Insgesamt konnte man in Nordenham auf eine erfolgreiche Saison zurück blicken. Am Ende konnte man 13 Siege aus 18 Spielen gewinnen. Die Bilanz von 13 Siegen und 5 Niederlagen ergab am Ende den  4. Platz in der Tabelle,  gleichauf mit der Konkurrenz vom Oldenburger TB V. Es wurden alle Spiele gegen die Teams gewonnen, die in der Tabelle unter Nordenham standen (alle Bilanzen 2-0). Man musste sich lediglich den Oldies vom Oldenburger TB V und dem Meister aus Rastede zweimal geschlagen geben (0-2). Gegen den Bürgerfelder TB III gab es eine Heimniederlage und einen Auswärtssieg (1-1). 

Der Meister VfL Rastede steigt direkt in die Bezirksoberliga auf. Sowohl der Oldenburger TB V als auch der Bürgerfelder TB III wollten bzw. durften nicht in die höhere Bezirksoberliga aufsteigen, so dass Nordenham die Möglichkeit erhielt, das oben erwähnte Aufstiegsspiel zu spielen. Man nahm aus dem Spiel mit, dass der TSV Osnabrück zu schlagen gewesen wäre und man in der kommenden Saison 2015/2016 weiterhin den Blick nach Oben richten sollte.

Die Qualität im Kader nahm erst kürzlich durch die Rückkehrer Malte Seltmann und Roger Pongue weiter zu. Der Hamburger Pongue spielte bereits vor ein paar Jahren im Nordenhammer Dress und musste aus beruflichen Gründen pausieren.

Die Säule des Nordenhamer Spiels bildet der überragende Lars Lennart Beckereit. Mit 20,5 Punkten pro Spiel belegte er als Center ligaweit den 3. Platz bei den Punkten pro Spiel (mindestens 9 absolvierte Spiele). Wie schwer es dem Gegner fiel Beckereit zu verteidigen, zeigten die 132 Freiwürfe, (Bestwert der Liga) die er gut gesprochen bekam (Quote 53,8 %).

Dicht gefolgt bei der Punkteausbeute kommt Aufbauspieler und Drei-Punkte-Spezialist Daniel Pabel mit 19,1 Punkte. Mit insgesamt 49 getroffenen Dreiern und 3,3 getroffenen Dreiern pro Spiel steht er bei beiden Kategorien auf Platz 1. Er wusste aber auch gezielt seine Mitspieler in bessere Positionen einzusetzen.

Der 17-Jährige Jonathan Gang absolvierte  in der Saison die meisten Spiele aller SVN-Akteure (alle 18) und erzielte pro Spiel 13,5 Punkte. Außerdem durfte er mit seinem Alter auch komplett in der 2. Herrenmannschaft spielen (15 Spiele, 25,3 Punkte).

Die komplette Statistik findet ihr unter diesen Link.

Ein großen Dank geht auch an Trainer Marcus Woznica, der es schaffte die Spielzüge in der Offensive weiter zu verbessern und das Team auch in schwierigen Spielphasen weiterhin zu pushen. Unter anderem konnte man das vorletzte Saison-Spiel beim Bürgerfelder TB III erst in den letzten Minuten drehen und für sich entscheiden.

Aktuell ist man noch im Bezirkspokal aktiv. Dort konnte man den Bezirksoberligisten TUS Petersfehn (trainiert von Ex-Nordenhamer Luis Oscar Villanes Erquinio) überraschend aber souverän mit 78-59 besiegen.

Das nächte Spiel findet voraussichtlich am 16.05.2015 statt. Dann geht es auswärts gegen den Emder TV.

Einen Bericht der Nordwest-Zeitung über den Pokal-Erfolg könnt ihr über folgenden Link erreichen.

Erstmalig seit Jahren wurde auch eine 2. Herrenmannschaft zur Saison 2014/2015 gemeldet. Diese ging in der Kreisliga an den Start und belege mit 4 Siegen bei 12 Niederlagen den 7. Platz in der 9er Liga. Zu Erwähnen sollte dabei sein, dass besonders in der Hinrunde der Saison einige enge Spiele verloren gingen (mit 6 Punkten gegen Meister Oldenburger TB VI, mit 3 Punkten gegen Bockhorn oder mit 5 Punkten gegen VfL Rastede II verloren).

Youngster Gang war dabei die Stütze in der Offensive und bekam dabei unter anderen Unterstützung vom 2,07m großen Jarrik Janßen (9,8 Punkte pro Spiel). In der 2. Mannschaft kamen über die Saison verteilt insgesamt 20 Spieler zum Einsatz.

Auch in der Saison 2015/2016 soll eine 2. Herrenmannschaft gemeldet werden.

Die Jugendmannschaft ging in der Bezirksliga U16 an den Start und belegt aktuell mit 6 Siegen und 11 Niederlagen den 7. Tabellenplatz. Am 03.05.2015 findet das letzte Spiel gegen den Achtplatzierten VfL Rastede (4S/13N) statt.  Eine Änderung in der Tabelle ist dabei für die SVN-Youngsters nicht mehr möglich.

Das Team brillierte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Lukas Schmidt (18,1), Paul Willms (11,1), Yasar Mehmed (8,4) und Sönke Beyer (7,0) waren die besten Punktesammler.

Die Liga-Seite mit Tabelle und Statistiken  der U16-Liga findet ihr unter folgenden Link.

Auch in der kommenden Saison soll mindestens eine Jugendmannschaft gemeldet werden.

Zum Schluss folgt natürlich folgender Hinweis:

Ab sofort und für die kommende Saison 2015/2016 suchen wir gerne noch Spieler!!! Wenn du dich für Basketball interessierst und gerne mal mittrainieren möchtest, melde dich entweder vorab per Mail an jens.steppat@ewetel.net (Spartenleiter; Tel.-Nr.: 0152/56757116) oder komm direkt zu den Trainingszeiten vorbei.

Laufende News und Bilder erhalten ihr sonst auch auf Facebook. Also bitte „liked“ uns ;).

Mit sportlichen Grüßen

Eure SV Nordenham-Basketballabteilung



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.