Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

17.09.2018

Floorballnachwuchs startet in die neue Spielzeit

SVN-Mädels zeigen sich in Torlaune

Die U11 des SVN zeigte eine starke Leistung zum Saisonbeginn.

Am Wochenende ging es für die jungen Floorballer des SV Nordenhams endlich wieder los. Am Samstag und Sonntag fanden die ersten Spieltage der U11 und U15 Ligen in Wahnbek statt.

Die U15 bekam es am Samstag mit dem Team des TV Eiche Horn zu tun. Neben Jason Piaskowski und Kjell Richter, die in dieser Saison bei den Herren spielen werden, musste Trainer Sebastian Erstling auch auf Canel Kaveci und Emma Uphoff verzichten. Mit zwei Reihen und den Torhütern Thorge Behrmann sowie Rene Carstens hatte man aber dennoch eine starke Mannschaft zusammen.

Und der SVN-Nachwuchs zeigte von Beginn an, dass man sich dem Favoriten aus Bremen nicht kampflos geschlagen geben wollte. Die Gegner wurden bereits früh in der eigenen Hälfte angegriffen und konnten somit kaum gefährlich vors Nordenhamer Tor gelangen. Dennoch waren es die Bremer, die den ersten Treffer erzielten. Ein Gegentor, dass den SVN nicht aus dem Konzept brachte. Gerade einmal 30 Sekunden später setzten sie die gegnerische Abwehrreihe so sehr unter Druck, dass diese den Ball ins eigene Tor beförderten. Nach 15,10 Minuten war es dann Sina Wilke, die die Nordenhamer zum ersten Mal in Führung brachte. Leider agierte man in der Folge nicht abgeklärt genug und vernachlässigte die eigene Abwehrarbeit. Durch zwei schnelle Konter, konnten die Bremer das Ergebnis noch einmal drehen und so ging es mit einem 2:3 Rückstand in die Kabine.

Doch mit dem Rückstand war die Konzentration beim SVN wieder hergestellt. Peter Klima und Sina Wilke drehten das Ergebnis erneut. Die Bremer waren jetzt gefordert und immer druckvoller wurde ihr Angriffsspiel. Nach 12,56 Minuten war es Kapitän Etienne-Paul Hoffmann, der auf 4:4 stellte. Eine spannende Schlussphase stand bevor.

Nach 15 Minuten erzielte der Bremer Nick Schönfelder die vermeintliche Führung. Aber statt des 4:5 kassierte er eine 2-Minuten Strafe für Abstand. Er hatte den Nordenhamer Torhüter Rene Carstens beim Abwurf behindert. Es blieb also beim 4:4.

In der 19 Minute wurde ein Freischlag des SVN durch eine Auszeit des Gegners unterbrochen. Die Ansage von Trainer Erstling war eindeutig, schnell kontern und noch schneller wieder zurückziehen. Das Unentschieden sollte nicht mehr in Gefahr gebracht werden. Es folgte der Freischlag von der Mittellinie.

Connor Emmert legt kurz quer und Sina Wilke trifft von der Mittellinie zum 5:4. Das letzte Aufbäumen der Bremer bringt keinen Erfolg. Stattdessen trifft Kapitänin Nele Diekmann mit der Schlusssirene zum 6:4.

Ein Erfolg, den sich die Nordenhamer dank einer starken kämpferischen Leistung verdient haben. Der perfekte Saisonstart ist somit geglückt. Die drei Punkte sind wichtig, will man sich für die Meisterrunde qualifizieren.

In der U15 kamen zum Einsatz: Thorge Behrmann, Rene Carstens (beide Tor), Nele Diekmann (1 Tor, 0 Vorlagen), Sina Wilke (3/0), Caner Karaboyun, Connor Emmert (0/1), Enes Celik (0/1), Peter Klima (1/0)

 

Für die U11 lief es am Sonntag nicht ganz so erfolgreich. In Spielen gegen den TV Eiche Horn und die Floorball Falcons Wahnbek gab es zwei Niederlagen. Das junge Team von Trainerin Sarah Hartmann zeigte sich dabei aber auf einem sehr guten Weg. Beide Tore erzielte Louisa de Reese für den SV Nordenham.

 

Wer auch einmal mit dem SVN Nachwuchs trainieren möchte, ist herzlich zu einem Probetraining eingeladen.

Kindertraining Montag 15:30 bis 17:00 Sporthalle Atens

Jugend-, Fortgeschrittenentraining Dienstag 17:00 bis 18:30 Sporthalle Mitte



25.02.2018

U15 schafft Überraschung in Sedelsberg

SVN schlägt den Spitzenreiter

Zeigte in der Defensive eine starke Leistung - Sina Wilke

Der vorletzte Spieltag in der Floorball U15 startete mit einer kleinen Überraschung. Im ersten Spiel des Tages gelang dem Nachwuchs des SV Nordenham ein 3:2 Sieg nach Verlängerung gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer vom TV Eiche Horn.

Krankheitsbedingt mussten beide Teams auf einige Stammkräfte verzichten und so konnte Trainer Sebastian Erstling nur auf zwei Reihen zurückgreifen. Aber die beiden Blöcke machten ihre Arbeit sehr gut, besonders in der Defensive agierte man sehr entschlossen und wenn dann doch mal ein Schuss auf das Tor kam, wurde dieser vom starken Thorge Behrmann entschärft. Leider war die Nordenhamer Offensive im ersten Durchgang noch etwas gehemmt und so ging es mit einem 0:1 in die Halbzeit. Und die Spieler des SVNs kamen deutlich mutiger aus der Kabine. Mit einem „Bauerntrick“ sorgte Connor Emmert bereits nach 56 Sekunden für den Ausgleich und Nele Diekmann egalisierte den zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand im direkten Gegenzug. Nach 40 Minuten stand es somit 2:2 und es folgte die Verlängerung. Hier gelang Enes Celik mit einem Distanzschuss der entscheidende Treffer zum 3:2 Sieg.

Im zweiten Spiel hatten die Nordenhamer weniger Glück. Die Offensive der Sedelsberg Hawks war in diesem Spiel einfach zu stark. Nach vermeidbaren Abstimmungsfehlern ging es mit 0:3 in die Halbzeit. Am Ende stand gar ein 1:7.

Aber die Niederlage konnte die gute Stimmung im Team nicht schmälern. Zu groß war die Freude über den Sieg gegen den Tabellenführer. Dieser bittet gleich in der nächsten Woche zur Revanche. Dann findet in der Bremer Stadtwerder Halle der letzte Spieltag statt. Im zweiten Spiel warten die Falcons aus Wahnbek.



21.01.2018

Floorballer verpassen den Sprung in die Meisterrunde

U15 Spieler mit starkem Auftritt in der ersten Mannschaft

Feierte ein starkes Debut bei den Herren - Jason Piaskowski (rechts)

Es war bereits im Vorfeld ein fast aussichtsloses Unterfangen. In Sedelsberg wollten die Floorballer des SV Nordenhams sechs Punkte und 27 (!) Tore auf den Tabellendritten aus Osnabrück aufholen um noch in die Meisterrunde einzuziehen.

Doch gleich im ersten Spiel musste diese Hoffnung begraben werden. Im direkten Duell mit den Osnabrückern waren es vor allem die Erfahrenen und Etablierten, die hinter den eigenen Ansprüchen zurückblieben. Zu einfallslos und fehlerbehaftet war das Nordenhamer Aufbauspiel. So fiel es dem Gegner nicht schwer zur Pause mit 4:1 davonzuziehen. Im zweiten Durchgang erarbeitete sich der SVN dann einige Torgelegenheiten, die man aber allesamt ungenutzt lies. Lediglich Viviane Malachinski schaffte es mit einem schönen Schuss den starken Osnabrücker Torhüter zu überwinden. Der beherzte Auftritt von Viviane sowie die frech aufspielenden Jason Piaskowski und Canel Kaveci waren besonders im ersten Spiel die einzigen Lichtblicke. Die beiden U15 Spieler standen zum ersten (Jason) und zweiten Mal (Canel) im Kader des Herrenteams.

Im zweiten Spiel konnten sich die beiden Youngster dann gleich in die Scorerliste eintragen. Canel traf gegen die Bramstedter Bulldogs bereits nach 18 Sekunden zum 1:0. Jason bereitete kurz darauf das 3:1 durch Sebastian Erstling vor. Am Ende eines intensiv geführten Spiels stand ein verdienter 7:1 Erfolg für die Nordenhamer, bei denen sich an diesem Wochenende jeder Spieler in die Scorerliste eintragen konnte.

Als Tabellenvierter zieht der SVN nun in die Platzierungsrunde ein. Traurig ist man darüber allerdings nicht. Zwar wäre man aus sportlicher Sicht gerne in die Runde der besten eingezogen, die Platzierungsrunde bietet aber bessere Möglichkeiten junge Talente wie Canel und Jason einzubinden. Mit Connor Emmert, Enes Celik, Peter Klimer und Kjel Richter stehen vier weitere Talente vor dem Sprung zu den Herren. Hinzu kommen noch einige Spieler aus der Montagsgruppe, die sich gerne im Wettkampf zeigen wollen. Für all diese wird sich in der kommenden Runde sicherlich die eine oder andere Gelegenheit bieten.

 



11.12.2017

Floorballer holen sechs Punkte in Bramstedt

Chance auf die Meisterrunde gewahrt

Nahmen den Kampf in Bramstedt an, die Floorballer des SVNs.

Die Floorballer des SV Nordenhams haben sich selbst den bestmöglichen 2. Advent beschert. In der Halle der Bramstedter Bulldogs gelang dem Team von Spielertrainer Sebastian Erstling der erhoffte 6er. Mit Siegen gegen die Bulldogs und die Otter aus Dinklage schoben sich die Nordenhamer auf den vierten Platz vor und können nun vielleicht doch noch ins Rennen um die Plätze in der Meisterrunde eingreifen.

Mit acht Feldspielern und einem Torhüter fuhr man ins naheliegende Bramstedt. Dennis Diekmann und Leon Finn gaben ihr Debüt im gelb-blauen Trikot. Und die beiden Neuen fügten sich gleich gut in die Mannschaft ein. Auf dem kleinen Bramstedter Feld (in Breite und Länge fehlen je 2m) zählten besonders die kämpferischen Eigenschaften, da durch den mangelnden Platz das Herausspielen guter Torchancen erschwert wird. Und hier zeigte der SVN direkt, dass man gewillt war alles für den Erfolg zu unternehmen. Lediglich im zweiten Spiel geriet man kurz in Rückstand, doch Dennis konnte diesen mit seinem ersten Tor ausgleichen. Die erfahrenen Abwehrreihen mit Marvin Erfurth und Marvin Rahms sowie Sebastian und Leon fingen viele Bälle ab und bemühten sich um einen ruhigen Spielaufbau, während die Angreifer Viviane Malachinski, Jan-Lukas Schwiede, Dario Holzreiter und Dennis vor dem Tor anspielbar waren und auf die zweiten Bälle gingen. Somit war man stets gefährlich ohne das eigene Tor zu entblößen. Bälle die dennoch auf das Tor kamen wurden vom starken Daniel Sobotta entschärft.

Am Ende standen somit zwei nie gefährdete Siege, 9:4 gegen Bramstedt und 6:3 gegen Dinklage.

Durch den Punktverlust der Konkurrenz aus Osnabrück kommt es jetzt am 20. Januar zum Showdown um den begehrten dritten Tabellenplatz. In Osnabrück benötigen die Nordenhamer dann erneut einen 6er und einen Sieg mit mehr als zwei Toren Unterschied um den direkten Vergleich zu gewinnen.

Das Projekt Meisterrunde soll bereits in dieser Woche auf den Weg gebracht werden. Am Dienstag bittet Sebastian in der Sporthalle sein Team zum Training um sie auf den letzten Spieltag der Vorrunde einzustellen. Zudem nehmen einige Nordenhamer am ISSTT im holländischen Enschede teil. Das Mixed-Turnier wird jedes Jahr im Januar veranstaltet und bietet die Möglichkeit sich mit vielen internationalen Teams zu messen.

Wer selbst einmal mit dem Schläger auf Torejagd gehen will, ist herzlich zu einem Probetraining eingeladen. Je nach Alter bietet der SVN die passende Trainingszeit an.

 

Kinder Montags 15:30 bis 17:00 Sporthalle Atens

Jugendliche und Fortgeschrittene Dienstag 17:00 bis 18:30 Sporthalle Mitte

Erwachsene Montag 20:00 bis 22:00 Sporthalle Atens



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...




SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.