Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

27.11.2016

Floorballer holen zweiten Sieg in der Regionalliga

U13 ist angekommen

Feierten in Osnabrück ihren zweiten Saisonsieg - Die Floorballer des SV Nordenhams

Der Floorballnachwuchs des SV Nordenhams hat in der Regionalliga den nächsten Sieg erreicht. In ihrem ersten Spiel traf die U13 auf die Gastgeber aus Osnabrück.

Bereits früh im Spiel war klar, dass es nur einen Sieger geben konnte. Die Nordenhamer setzten ihre Gegner bereits früh unter Druck und führten schon zur Pause mit 6:2. Der zweite Durchgang verlief noch einseitiger. Die Nordenhamer, die erstmals in dieser Spielzeit mit drei Reihen antraten, hielten den Druck aufrecht und kamen somit immer wieder zu Torchancen und auch Toren. Am Ende stand es somit völlig verdient 15:3 für den SVN.

Der Gegner im zweiten Spiel war hingegen deutlich stärker. Mit dem TV Eiche Horn wartete die U13 eines Bundesligateams. Floorball wird hier bereits seit vielen Jahren gespielt.

Die Erfahrung der Bremer machte sich in der ersten Halbzeit bemerkbar. Diese verlief sehr hektisch und im Gegensatz zu den Hornern ließen sich die Nordenhamer davon anstecken. Mit 5:1 ging es in die Pause. Das der SVN mithalten kann, zeigte das Team im zweiten Durchgang. Sie boten dem Gegner einen starken Kampf und gestalteten das Ergebnis ausgeglichen. Somit stand am Ende eine 7:3 Niederlage, die zu weiten Teilen aber der fehlenden Erfahrung geschuldet war.

Am Ende des Spieltags finden sich die Spieler des SV Nordenhams auf dem sechsten Tabellenplatz wieder. Mit sechs Punkten und 29:31 Toren ist es eine starke erste Saison. Weiter geht es für die jungen Floorballer erst im neuen Jahr. Am 14. Januar trifft man in Hannover auf die SG Seebergen/Lilienthal und Hannover 96.

 

Wer Spaß am Mannschaftssport hat ist herzlich eingeladen Floorball für sich zu entdecken. Trainiert wird:

Montags: 15:30 bis 17:00 Sporthalle Atens (Kinder und Jugendliche von 8 bis 14)

20:00 bis 22:00 Sporthalle Atens (Jugendliche und Erwachsene von 16 bis …)

Dienstags: 17:00 bis 18:30 Sporthalle Mitte (Jugendliche von 12 bis 20)



14.11.2016

U13 startet mit Sieg in die neue Saison

Floorballer mit überzeugender Leistung

Die U13 des SVN holte am Wochenende ihren ersten Sieg.

Am Wochenende startete das U13 Team der Nordenhammer Floorballer in ihre erste Saison. In Sedelsberg ging es gegen die Knights aus Buntentor (Bremen) und die heimischen Hawks. Die Anspannung war groß. Schon seit Wochen hatte man dem Saisonstart entgegen gefiebert. 
Da der SVN-Nachwuchs bisher über fast keine Wettkampfpraxis verfügte, war es im Vorfeld besonders schwer die eigene Leistungsstärke einzuschätzen. Umso größer war die Begeisterung, als man im ersten Spiel den ersten Saisonsieg einfahren konnte. 
Gegen die Buntentor Knights zeigte man ein starkes Pressing, setzte den Gegner schon weit in dessen eigener Hälfte unter Druck und hielt das Spiel somit weit weg vom eigenen Tor. In der Offensive setzte man das Tor der Bremer phasenweise unter Dauerbeschuss. Nur ihrem starken Torhüter hatten es die Knights am Ende zu verdanken, dass der Sieg nicht noch höher ausfiel. Lediglich einmal gönnten sich die Spieler des SVN eine kleine Auszeit. Diese wurde vom Gegner sofort ausgenutzt und mit dem zwischenzeitlichen 7:7 Ausgleich bestraft. Innerhalb von drei Minuten stellten die Nordenhamer jedoch den 9:7 Endstand her.
Im zweiten Spiel warteten die Sedelsberg Hawks. Ein Team, dass als absoluter Favorit auf den Titel gilt und bis zum Duell mit dem SVN kein Gegentor kassierte.
Als Zielsetzung wurde somit eine ansprechende Leistung sowie ein Torerfolg ausgegeben. Beides konnte man am Ende des Spiels als "erreicht" verbuchen. Die Nordenhamer spielten erneut aggressiv und engagiert. Erzielten zwei schöne Tore und ließ sich auch durch die Höhe der Niederlage nicht entmutigen. Am Ende stand eine 14:2 Niederlage. 
Insgesamt boten die jungen Nordenhamer an ihrem ersten Spieltag eine durchweg gute Leistung, die positiv in die kommenden Spiele gehen lässt. Diese folgen am 26.11. in Osnabrück. Dann geht es gegen die Gastgeber sowie dem Nachwuchs des Bundesligateams vom TV Eiche Horn (Bremen).
In der Tabelle liegt der SVN derzeit auf dem 6. Platz. Allerdings hat man mitunter drei Spiele weniger als die Konkurrenz.
Wer selbst einmal den Schläger in die Hand nehmen möchte und Teil einer Mannschaft sein will, ist herzlich eingeladen an einem Schnuppertraining teilzunehmen. Die Trainingszeiten sind:
Montags - 15:30 bis 17:00 - Sporthalle Atens - Kinder von 8 bis 14 Jahren
Montags - 20:00 bis 22:00 - Sporthalle Atens - Erwachsene und Fortgeschrittene 
Dienstags - 17:00 bis 18:30 - Sporthalle Mitte - 12 bis 99 Jahre 



31.10.2016

Floorballer mit unglücklichen Niederlagen

Torhüter lässt Team im Stich

War besonders als Vorlagengeber aktiv - Jerome Diores

„Der Torwart hat die Gruppe verlassen“, so erfuhren die Floorballer des SV Nordenhams, dass sie am 23.10 ohne Rückhalt in den zweiten Spieltag gehen mussten. Ohne Entschuldigung, ohne Erklärung ließ der junge Mann seine Teamkollegen im Stich, die nun einen Tag Zeit hatten einen neuen Torhüter zu bestimmen. Das Los fiel auf Dario Holzreiter. Dieser hatte bereits in der Vorsaison einmal das Tor gehütet, als der damalige Schlussmann verschlafen hatte. Die Absage trübte die Stimmung im Nordenhamer Team, die nach den Siegen in den ersten beiden Spielen eigentlich die Tabellenführung angreifen wollten.

Im ersten Spiel zeigten die Nordenhamer dennoch eine starke Leistung. Der Gastgeber aus Wahnbek wurde permanent unter Druck gesetzt und nach 5:5 zur Pause schaffte man es im zweiten Durchgang auf 8:6 davonzuziehen. Dann folgte ein schwerwiegender Zweikampf. Der Nordenhamer Jerome Diores und der Wahnbeker Max Antonik trafen mit den Knien aufeinander, mit dem schlechteren Ende für den Nordenhamer. Für den Rest des Spieles konnte er nicht mehr eingreifen und der SVN hatte nur noch vier Feldspieler zur Verfügung. Aber es sollte noch schlimmer kommen. Nicht nur, dass die Wahnbeker immer näher heranrückten, auch Jennifer Winkler, die ihr erstes Spiel bei den Männern absolvierte, fiel nach einem Schlag auf das Auge aus. Es blieben drei Nordenhamer übrig. Kapitän Marvin Rahm, Jan-Lukas Schwiede und Sebastian Erstling wehrten sich vehement, doch 49 Sekunden vor dem Ende traf der Wahnbeker Dirk Hoogestraat zum 9:8. Eine Niederlage, deren Zustandekommen sehr unglücklich war, war besiegelt.

Nun galt es die Stimmung wieder anzuheben und die zwei verletzten Spieler fit zu bekommen. Letzteres gelang mit ein wenig guten Willen und das Nachrücken von Alke Braaf, die im zweiten Spiel ins Team rückte, hob die Stimmung und Zuversicht noch einmal an.

Der Gegner im zweiten Spiel des Tages war der UC Braunschweig. Ein Gegner, der in den vergangenen Jahren so etwas wie der Angstgegner der Nordenhamer war. Doch in dieser Saison überzeugt der SVN besonders durch seine geschlossene Mannschaftsleistung. Zur Halbzeit stand es nach einem ausgeglichenen Spiel 3:4. Im zweiten Durchgang blieb das Spiel spannend. In Überzahl erzielte Braaf den Ausgleich. Nach erneutem Rückstand sorgte Erstling mit einem Doppelpack für die Zwischenzeitliche Führung, die jedoch nicht von langer Dauer war. Im zweiten Spiel wurde leider der unerfahrene Torhüter zu einem Faktor. Trotz starkem Einsatz rutschten Holzreiter immer wieder Bälle durch, so dass man immer wieder unter Zugzwang geriet. Am Ende stand, nach einer wiederum starken spielerischen Leistung, eine 10:7 Niederlage und die Erkenntnis, dass man oben mitspielen kann, aber dafür alles passen muss. In der Tabelle rutschten die Nordenhamer auf Platz vier ab und haben nun erst einmal spielfrei, ehe es am 03.12 zum Auswärtsspiel nach Braunschweig geht. Dann geht es gegen die Teams aus Dinklage und Bramstedt. Zwei Gegner, mit denen es in der Vergangenheit stets umkämpfte Duelle gab.

 

Es kamen zum Einsatz: Dario Holzreiter (Tor), Alke Braaf (2/0/0), Jerome Diores (1 Tor/5 Vorlagen/0 Strafminuten), Sebastian Erstling (7/4/0), Marvin Rahms (2/0/0), Jan-Lukas Schwiede (1/0/0), Jennifer Winkler (1/1/2)

 

Am 30. Oktober kam es zum zweiten Auftritt auf dem Großfeld. In der Regionalliga traf die SG Oldenburg/Nordenham, auf die SG Lilienthal/Seebergen. In den Reihen des Gegners stehen viele hoffnungsvolle Talente des Bundesligateams des TV Lilienthal, sowie ehemalige Bundesligaspieler.

Die hohe Qualität war Grund dafür, dass sich die SG Lilienthal/Seebergen mit 11:5 durchsetzten. In einer fairen Partie gingen die Spieler aus Oldenburg und Nordenham an ihre Grenzen und versuchten alles ihnen Mögliche. So konnte man am Ende mit der eigenen Leistung zufrieden sein und sich gewiss sein, dem Gegner ein gutes Spiel geliefert zu haben. Dass das Ergebnis verhältnismäßig hoch ausfiel, lag mitunter daran, dass der Oldenburger Tim Fuhrmann drei Minuten vor dem Ende eine umstrittene fünf Minuten Strafe erhielt. Die Überzahl nutzen die Gegner für zwei Tore. Auf Nordenhamer Seite waren Jan Ole Abken, Marvin Rahms, Jerome Diores und Sebastian Erstling im Einsatz.

 

Auch wenn die Nordenhamer die vergangenen Spiele nicht gewinnen konnten, sind die Floorballer auf einem guten Weg. Sportbegeisterte und solche die es werden wollen sind herzlich eingeladen, an einem Floorballtraining teilzunehmen. Auch potenzielle Torhüter sind gerne gesehen.



04.10.2016

Floorballer starten mit zwei Siegen in die neue Saison

Knappe Niederlage auf dem Großfeld

Vorbesprechung vor der neuen Saison: Marvin Rahms, Cedric Strauß, Jerome Diores und Sebastian Erstling (v.l.) (Foto Tim Fuhrmann)

Die Floorballer des SV Nordenham sind mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet. An den ersten Spieltagen auf Groß- und Kleinfeld standen ausschließlich Duelle mit dem TSV Lesum-Burgdamm auf dem Programm.

Den Anfang machten dabei am Samstag die Begegnungen mit dem TSV Lesum-Burgdamm II und IIIauf dem Kleinfeld. Mit zwei starken Auftritten konnten dabei die ersten sechs Punkte eingefahren werden. Zudem gelang das erste Mal der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.

Im ersten Spiel der Saison deutete zunächst alles auf einen einfachen Sieg des SVN hin. Bereits zur Pause führte man mit 6:1. Doch nach einer 2-Minutenstrafe für Spielertrainer Sebastian Erstling verloren die Nordenhamer zwischenzeitlich völlig den Faden und Lesum kam auf 7:6 heran. Als Erstling dann erneut eine Strafe kassierte schien der Ausgleich greifbar. Doch Kapitän Marvin Rahms und Neuzugang Jerome Diores spielten eine großartige Unterzahl. Und 30 Sekunden später spielten Diores und Erstling ihre ganze Erfahrung aus und erhöhten durch einen schnellen Angriff auf 8:6. Der Druck des Gegners war erloschen und so stand am Ende ein verdientes 9:7.

Das zweite Spiel verlief deutlich unspektakulärer. Zwar gingen die Lesumer zunächst in Führung, durch Tore von Erstling (2), Diores und Jonas Ohrmann stand zur Pause aber ein verdientes 4:2. Dabei fiel besonders positiv auf, wie abgeklärt die Spieler des SVN agierten. Immer wieder wurde das Tempo verschleppt, um dann schnell nach vorne zu spielen. Die souveräne Spielweise wurde auch im zweiten Durchgang nicht abgelegt. Folgerichtig erhöhte man das Ergebnis auf 7:3.

Die Nordenhamer scheinen in ihrer dritten Spielzeit erneut einen Schritt nach vorne gemacht zu haben. Die jungen Spieler agierten phasenweise sehr abgeklärt. Einziges Manko war die mitunter schwache Chancenauswertung. Das die Spieler vor dem Tor souveräner auftreten können, wollen sie am nächsten Spieltag beweisen. Am 23.10 trifft man in Sedelsberg auf die Gastgeber sowie die Bulldogs aus Bramstedt.

 

Auf dem Kleinfeld kamen zum Einsatz: Cedric Strauss (Tor), Jan-Ole Abken, Jerome Diores (3 Tore/2 Vorlagen), Sebastian Erstling (8 Tore/2 Vorlagen/4 Strafminuten), Jonas Ohrmann (1/0), Marvin Rahms (2/1), Jan-Lukas Schwiede (1/0)

 

Am Sonntag kam es auf dem Großfeld zum dritten Aufeinandertreffen mit dem TSV Lesum-Burgdamm. Diesmal mit dem besseren Ende für das Team aus Bremen. In der Regionalliga treten die Nordenhamer in einer Spielgemeinschaft mit dem TuS Bloherfelde an. In einer ausgeglichenen Begegnung schaffte es keines der Teams sich abzusetzen und so siegte am Ende das Team, dass auf dem Großfeld etwas abgeklärter war. Dennoch konnte man dem Spiel etwas Positives abgewinnen. Das Zusammenspiel klappte bereits sehr gut, was zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben blicken lässt. Wann dies sein wird, lässt sich aufgrund von Problemen mit dem Spielplan noch nicht genau sagen.

 

Wer sich selbst einmal in einer der schnellsten Mannschaftssportarten ausprobieren möchte, ist herzlich zu einem Probetraining eingeladen.



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17


















SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.