Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

28.01.2020

Tennis - SV Nordenham: 1.Herren verliert in Oldenburg

Klare Niederlage beim Favoriten

Auch Topspieler David Amendt konnte die Niederlage in Oldenburg nicht abwenden.

Bild: Sportfotografie D.Schlack

Ein klare 6:0 Niederlage musste die 1. Herrenmannschaft von SV Nordenham beim OteV in Oldenburg einstecken. Die Oldenburger wollten nach dem 3:3 im letzten Jahr kein Risiko eingehen und setzten für ihre Nachwuchsspieler spielstarke ältere Spieler ein. Es entwickelten sich zwar immer wieder tolle Ballwechsel und spannende Spiele, letztendlich konnten sich die Nordenhamer in den Matchen aber nicht durchsetzen.

Die ersten beiden Partien mit Philipp Ullrich SVN (LK 7) gegen Fabian Zierlein OteV (LK4) gingen mit 6:2 und 6:1, das Spiel von Simon Enslin SVN (LK7) gegen Philip Ewald Otev (LK6) mit 6:3,6:4 verloren. Der Nordenhamer Simon Enslin spielte im 2. Satz noch einmal seine ganze Routine aus, konnte dem spielstarken Ewald aber den Satz nicht abnehmen.

Der Nordenhamer Topspieler David Amendt (LK7) konnte gegen Philipp Claus (LK2) nur im 1. Satz dagegen halten, im 2, Satz dominierte die Oldenburger Nr.1 (6:4,6:1). Lars Hibbeler SVN (LK9) gestaltete beide Sätze offen , die entscheiden Punkte und das Spiel gewann auf Grund der geringeren Fehlerquote Niklas Brinkmann OteV (LK19) mit 6:3,6:3.

Nach dem klaren Rückstand war die Luft in den Doppeln bei den Nordenhamern raus und beide Doppel gingen an die Gastgeber.Trainer Andreas Waller war nach dem Spiel sicher „ in dieser Besetzung gehört der OteV zu den Meisterschaftsfavoriten, wir wollen uns die nötigen Punkte zum Klassenerhalt am 22.02.20 im Heimspiel gegen Bad Essen holen“.



21.01.2020

Herrenmannschaften starten erfolgreich

3 Mannschaften, 3 Siege, was für ein Auftakt !

Nach dem Sieg von David Amendt (2 v.l.) freuen sich Philipp Ulrich, Lars Hibbeler und Simon Enslin (v.l.)

Bild: G.Diekmann

Alle 3 Herrenmannschaften eröffneten die Wintersaison mit eindrucksvollen Siegen. Die 2. Herren konnte schon am 04.01.20 das erste Spiel in Hude mit 4:2 bzw. 6:0 gewinnen. Der Sieg wurde im Nachhinein mit 6:0 gewertet, da Hude 2 nicht spielberechtige Spieler eingesetzt hatte. Die neu formierte 3. Herren, unsere Youngster aus der A und B-Jugend, konnte in Schwanewede 5:1 gewinnen. Am Samstag setzte sich dann die 1. Herren im Heimspiel gegen die leicht favorisierten Gäste vom TV Lohne mit 5:1 durch.

Beim Heimspiel der 1. Herren waren die zahlreichen Zuschauer von den hart umkämpften und immer wieder spektakulären Ballwechseln begeistert. Den Auftakt zu diesem spannenden Tennisnachmittag machten vom SVN Philipp Ulrich, LK 7, gegen Lasse Tilbürger, LK 7, und SVN Kapitän Lars Hibbeler, LK 9, gegen Milan Zivkovic, LK 8. Philipp Ulrich lag gegen den stark aufspielenden Gegner schnell 3:0 hinten, bevor er sich ins Match fightete. Mit langen und platzierten Bällen konnte er nach 3:6 im 1. Satz den 2. Satz mit 6:2 gewinnen. Im Matchtiebreak hatte dann der nervenstarke Ulrich nach 6:6 die besseren Karten und fuhr das Spiel mit 10:6 nach Hause. Der souverän aufspielende Lars Hibbeler zeige 2 Sätze lang keinen Schwächen und gewann hochverdient mit 6:2 und 6:3. Dem mit viel Selbstvertrauen aufspielenden Kapitän gelang dabei, mit dem Rücken zum Gegner ein durch die Beine spielenden Longline Ball, sogar ein ganz spektakulärer Punktgewinn.

Bevor Topspieler David Amendt eingreifen konnte, spielte der Nordenhamer Simon Enslin, LK 7, gegen Marc Felde, LK 7. Aufgrund seiner Erfahrung und routinierten Spielweise konnte sich Enslin gegen einen sich tapfer wehrenden Gegner mit 7:5 und 6:4 durchsetzen. Enslin gelingt es immer wieder , in kritischen Situationen seine besten Schläge abzurufen. In dem mit Spannung erwarteten Spitzenspiel zwischen David Amendt, LK 7, und Marvin Schippmann, LK 5, kamen die Zuschauer auf ihre Kosten. Mit knallharten Ballwechseln, technischen und taktischen Feinheiten bot das Match alles, was das Tennis auf hohem Niveau zu bieten hat. War der erste Satz mit 7:5 an Spannung kaum zu überbieten, fegte der Nordenhamer Amendt seinen Gegner im 2. Satz mit 6: regelrecht vom Platz.

Nach dieser 4:0 Führung war der Gesamtsieg schon perfekt und die Doppel nur noch Formsache. Die Paarung Amendt / Hibbeler verlor den 3. Satz im Matchtiebreak mit 6:10. Das 2. Doppel mit Ulrich / Enslin konnte den Matchtiebreak mit 10:8 gewinnen. Trainer Andreas Waller und Sportwart Andre Frenkel zeigten sich sehr zufrieden mit diesem Auftakt.“ Die Spieler haben sich intensiv auf die Saison vorbereitet. Der Sieg gegen die sympathische Mannschaft aus Lohne war verdient.“ resümierte Andreas Waller.

Am nächsten Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel bei der talentierten Nachwuchsmannschaft vom Oldenburger OTeV an.



21.01.2020

Jugendliche beim Turnier erfolgreich

Gute Ergebnisse beim 6. LK Turnier in Varel

v.l. Jonas Thölen, Lilly Müller, Massimo Stüdemann, Kyle Hochheim & Silas Wittrock

Bild (H.Spark TNB)

Sehr gute Ergebnisse erzielten die 7 Tennisspieler vom SV Nordenham bei dem Winter- LK- Turnier der Region in Varel vom 10. bis 12.01.20.

Gut vorbereitet starteten die Spieler in unterschiedlichen Altersklassen und konnten in den Spielen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Der 2. Platz von Lilly Müller und der 3. Platz von Jonas Thölen sind hierbei herausragende Platzierungen.

Junioren U 14

4.Silas Wittrock (SV Nordenham)

Viertelfinale Fynn Kuhlmann

1.Massimo Stüdemann (SV Nordenham) NR

Juniorinnen U 14

2. Lilly Müller (SV Nordenham)

Junioren U 14

3.Jonas Thölen (SV Nordenham)

Vierterlfinale Daniel Gerner

Junioren U 12

Kyle Hochheim (SV Nordenham)

Vereinstrainer Andreas Waller lobte die Jugendlichen für ihre Leistungen und sieht das neue Trainingskonzept als Grundlage für die guten Ergebnisse an. „Neben den technischen Trainingsinhalten werden auch Einheiten mit Koordination, Kondition und spezielles Matchtraining integriert. Die Intensität wurde wesentlich erhöht und die Spieler trainieren 3 bis 4 mal p. Woche.“



07.01.2020

SV Nordenham-Tennis, Herren 50 wird Meister

Überraschender Aufstieg und Meistertitel

Die Herren 50 Mannschaft des SV Nordenham wird Meister in der Verbandsklasse

Mit einem 6:0 Erfolg beim TC Uelzen sicherte sich die Heren 50 Mannschaft in der Verbandsklasse den Meistertitel und den Aufstieg. Nachdem die Mannschaft erst im letzten Jahr aufgestiegen war und der Klassenerhalt als Ziel ausgegeben wurde, ist das ein schöner Erfolg.

In Uelzen begannen die Männer um Spitzenspieler Rainer Wohltmann hoch konzentriert und ließen ihren Gegnern keine Chance. Günter Diekmann, Andre Frenkel und Stefan Wüpper bestimmten Ball und Gegner und der SV Nordenham konnte schnell 3:0 in Führung gehen.Rainer Wohltmann musste im 2.Satz schon seine ganzes Können aufbieten, um sich gegen die Nr.1 Jörg Treffurth vom Gastgeber mit 6:2 und 6:3 durchzusetzen.

Die Doppel waren dann nur noch Formsache. Auch hier konnten sich die Nordenham mit dem Spitzendoppel Wohltmann / Waller und Frenkel / Diekmann klar durchsetzen.

Mit diesem Durchmarsch vom SV Nordenham in einer starken Verbandsklasse war nicht zu rechnen.

Ab dem 18.01.20 gibt es in der SV Nordenhamer Tennishalle wieder Spitzentennis zu sehen. Dann steigen die 3 Herrenmannschften in die Punktspielsaison ein. Starten wird am Samstag ab 13.00 Uhr die 1. Herren gegen TV Lohne, während die 2.Herren am Sonntag ab 11.00 Uhr gegen Wilhelmshavener THC antreten muss. Sportwart Andre' Frenkel hofft wieder auf die Unterstützung von zahlreichen Tennisfreunden, die sich auf spannende und hochklassige Matche freuen dürfen.



05.11.2019

Tennis SV Nordenham „Halloween“

Schaurig, schönes Mitternachtsturnier

Viel Spass hatten die Tennisfreunde beim Halloween-Mitternachtsturnier (SD)

Ein schaurig, schönes Mitternachtsturner veranstaltete die Tennisabteilung des SV Nordenham am letzten Samstag.Die Tennisgruppe „ Montagscracks“ hatte eingeladen und ca. 30 Teilnehmer erlebten einen bunt gemischten Abend aus Spiel, Sport und Geselligkeit.

Von 17.00 bis 22.00 Uhr wurde mit verschiedenen Partnern im Mixed gespielt, hier gab es immer wieder spannende Matche mit attraktiven Ballwechseln. Der Spass stand zwar im Vordergrund und das fair Play wurde gross geschrieben, aber trotzdem wurde kein Punkt verschenkt. Sportwart Andre Frenkel sprach von einer "tollen Veranstaltung, die jedes Jahr immer wieder zu den Höhepunkten der Tennisabteilung zählt."  Zwischen den Spielen konnten die Teilnehmer sich am Buffet im Dracula Flair stärken. Nach der Siegerehrung durfte es dann auch der ein oder andere liebevoll zubereitete Cocktail sein.(SD)

 

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.