Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

02.07.2019

Tennis- SV Nordenham , 1.Herren feiert Meisterschaft

Beeindruckender 6:0 Sieg gegen Emsteker TC

Bild: Die erfolgreiche Nordenhamer Mannschaft nach dem Spiel in Emstek mit v.l. Hendrik Grohbrügge, David Amendt, Philipp Ulrich, Lars Hibbeler und Peer Waller

Mit einem 6:0 Auswärtssieg gegen Emsteker TC setzte die 1. Herrenmannschaft des SV Nordenham ihre eindrucksvolle Siegesserie fort und sicherte sich vorzeitig den Meistertitel in der Verbandsliga.

Auch in Emstek dominierten die Gäste aus Nordenham bei tropischen Temperaturen die Matche. Um unnötige Wartezeiten in der Hitze zu vermeiden, starteten alle 4 Einzel gleichzeitig. Hendrik Grohbrügge, David Amendt und Philipp Ulrich kamen gut aus den Startlöchern und konnten sich sofort absetzen.Lars Hibbeler musste sich erst nach verlorenem 1. Satz mit 2:6 und 1:4 ins Match kämpfen und konnte den 2.Satz noch mit 7:5 gewinnen.Im 3. Satz setzte der Linkshänder bei den Grundlinienduellen geschickt seine Vorhand ein und fuhr nach ca. 3 Stunden den Satz mit 6:4 ein. Vorher hatte Hendrik Grohbrügge sein Duell gegen Niklas Thobe mit 6:2,6:4 gewonnen. Grohbrügge reichte eine ganz solide Leistung gegen den Topspieler aus Emstek. David Amendt bestätigte seine gute Form und ließ Jan-Niklas Wendeln mit 6:1,6:2 keine Chance. Philipp Ulrich musste zwar gegen Niklas Meyer wie gewohnt etwas Staub aufwirbeln und kämpfen, walzte dann aber seinen Gegner mit 6:1,6:0 nieder. Trainer Andreas Waller hatte alle Hände voll zu tun, neben einigen Tipps die Spieler mit genügend Wasser zu versorgen.

Mit einem sicheren 4:0 nach den Einzeln ging es in die beiden Doppel. Hier vertraute der Coach auf die Erfolgsdoppel Amendt / Hibbeler und Grohbrügge / Ulrich und wurde nicht enttäuscht. Das Doppel Grohbrügge / Ulrich schraubte ihre makellose Bilanz auf jeweils 5 Einzel- und Doppelsiege hoch und gewann 6:3,6:0 gegen sich tapfer wehrenden Gäste mit N.Thobe / Meyer. Das Doppel Amendt / Hibbeler musste nach 6:4 und 2:6 schon alle Register ziehen, um den entscheidenden 3. Satz mit 6:3 zu gewinnen. Die Gastgeber wollten unbedingt noch diesen einen Punkt, denn es kämpfen noch 4 Mannschaften um den Abstieg.

„Mit diesem eindrucksvollen Sieg , dem Meistertitel und dem Aufstieg in die Landesliga hat diese sympathische Mannschaft aus Nordenham wesentlich mehr erreicht, als zu erwarten war“ lobte sichtlich erfreut das Trainerteam mit Andreas Waller und Pawel Geldner. (SD)



19.06.2019

Tennis- SV Nordenham , B-Junioren vorzeitig Meister

Trainingskonzept geht auf

Bild: Die erfolgreiche Mannschaft mit (v.l) Simon Fehlhauer,Jonas Thölen,Daniel Gerner, Massimo Stüdemann,Finn Kuhlmann, Jost Wachtendorf und den Trainern Andreas Waller, Pawel Geldner

Foto: G. Diekmann

 

Bereits einen Spieltag vor Saisonende konnten die B-Junioren sich mit einem überzeugenden 6:0 Heimsieg gegen den Oldenburger TeV die Meisterschaft in der Regionsliga sichern. Mit jetzt 4 Siegen und 8:0 Punkten sind sie vom Verfolger TV Varel nicht mehr einzuholen.

Vom neuen Trainingskonzept mit dem Grundlagentraining und einem 2. Training mit Taktik-Match-Koordinations- und Konditionselementen profitierten die Spieler. “Gerade in den Matchen konnte man bei kritischen Bällen oder Spielständen deutlich merken, das die Spieler belastbarer waren und sich immer wieder mit guten Bällen befreien konnten" freute sich Trainer Andreas Waller mit dem gesamten Team.

Am 29.06.19 wollen die Jungs in ihrem letzten Heimspiel gegen TC Oldenburg noch einmal nachlegen und einen Sieg einfahren. (SD)



18.06.2019

SV Nordenham-Tennis Trainingscamp

Sport, Spiel und viel Spass

Vom 04.07. bis 06.07.19 veranstaltet die SV Nordenham Tennisabteilung ein Trainingscamp auf der Tennisanlage. Trainer Andreas Waller hat ein abwechslungsreiches Programm für die Jugendlichen vorbereitet. Täglich 4 Stunden Training und eine Menge Spass verspricht das Trainerteam.

Anmeldungen sind noch bis 26.06.19 bei Andreas Waller möglich.



18.06.2019

Tennis- SV Nordenham , 1.Herren auf Meisterschaftskurs

Klarer 5:1 Heimsieg gegen TV Hasbergen

Der Nordenhamer Kapitän Lars Hibbeler hoch konzentriert in seinem Match

Vor prächtiger Kulisse gelang dem SV Nordenham Herrenteam ein nie gefährdeter 5:1 Sieg gegen Hasbergen. Mit nun 8:0 Punkten führen sie die Tabelle in der Verbandsliga an.Das mit Spannung erwartete Match der Topspieler fiel leider aus, da die Gäste ohne ihren ehemaligen Bundesligaspieler Sebastian Linda angereist waren.So musste die Nordenhamer Nr.1 Hendrik Grohbrügge gegen Marcel Schulte spielen, der dann mit 6:0 und 6:0 eine Lehrstunde bekam und sichtlich frustriert vom Platz schlich.

Mit dem Selbstvertrauen aus den vergangenen Siegen übernahmen die Nordenhamer in ihren Matchen sofort die Initiative und ließen ihre Gegner nicht ins Spiel kommen.Den Auftakt machte Philipp Ullrich, der mit seinen variantenreichen und kraftvollen Spiel seinem Gegenüber Jan Kölbel mit 6:1,6:1 keine Chance ließ. Mit dem gleichen Ergebnis fertige David Amendt seinen Gegner Marc Felde auf dem Centercourt ab. Felde wehrte sich zwar gegen die hohe Niederlage, aber der SVN er Amendt konterte die Angriffe immer wieder mit seiner harten Vorhand, die die Zuschauer immer wieder zum Staunen brachte.Mit viel Applaus wurde der Nordenhamer nach dem Sieg verabschiedet. Auch der Nordenhamer Lars Hibbeler nutzte den Heimvorteil gegen Florian Strupuleitis und nach 6:3 im ersten Satz und einer kleinen Schwächephase im 2. Satz setzte er sich dann doch mit 7:5 durch.

Mit 4:0 nach den Einzeln ging es in den Doppeln nur noch um Ergebniskosmetik, der Sieg war den Nordenhamern nicht mehr zu nehmen.Das 2. Nordenhamer Doppel mit Grohbrügge und Ullrich fuhr mit 6:4 und 6:1 ihren vierten Doppelsieg in dieser Saison ein, während Amendt und Hibbeler sich mit 4:6 und 1:6 geschlagen geben mussten.So hatte die absolut faire und sympathische Mannschaft aus dem Osnabrücker Land noch den Ehrenpunkt ergattert.

Nun geht es für die SVN Herren am 29.06.19 nach Emstek, bevor dann nach den Sommerferien am 17.08.19 in Nordenham das Finale gegen TV Sögel läuft. “Wenn es gut läuft, können wir am 17.08.19 den Aufstieg in die Landesliga gleichzeitig mit unseren stattfindenden Sommerfest feiern.“ so Sportwart Andre Frenkel.



04.06.2019

Tennis- SV Nordenham , 1.Herren übernimmt Tabellenführung

Hart umkämpfter 5:1 Sieg in Varel

Das Doppel Philipp Ulrich (l) und Hendrik Grohbrügge mit einer Topleistung zum 5:1 Sieg in Varel

Beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TC Varel gelang den Herren vom SV Nordenham ein hart umkämpfter 5:1 Sieg und übernahm damit die Tabellenführung in der Verbandsliga.In Varel entwickelten sich von Beginn spannende Matche, die dann später noch auf Grund der hohen Temperaturen an die Substanz gingen und den Spieler alles abverlangte.

Die Nordenhamer David Amendt (LK7) und Philipp Ulrich (LK10) bestritten die Auftaktspiele. Während Amendt das Spiel gegen Lucas Cremers (LK7) mit 6:2,6:1 schnell in den Griff bekam, musste Ulrich gegen den aufschlagstarken Marc-Andre Hase (LK9) alle Register ziehen, um ins Spiel zu kommen.Nach 3:5 Rückstand im 1. Satz fightetet sich Ulrich zurück und erreichte noch den Tiebreak, den er knapp gewinnen konnte.Nach dieser Energieleistung erwischte der Nordenhamer im 2. Satz den besseren Start und zermürbte seinen Gegner mit langen und variabel vorgetragenen Ballwechseln. Die „ Maschine“ Ulrich war nicht mehr zu stoppen und der 2. Satz ging mit 6:2 an den Nordenhamer.

Die beiden folgenden Einzel bestritten die Nordenhamer Nr. 1 Hendrik Grohbrügge (LK2) und Lars Hibbeler (LK8) gegen die bisher noch ungeschlagenen Friesländer Alexander Kraft (LK7) und Moritz Höltermann (LK7). Im Topspiel erwies sich der Vareler Kraft als excellenter Serv- und Volleyspieler. Mit harten Aufschlägen und Netzangriffen wollte er den Nordenhamer Topspieler nicht ins Spiel kommen lassen.Nach anfänglichen Problemen konterte Grohbrügge die Angriffe mit klasse Passierbällen und von der Grundlinie dominierte er die Ballwechsel deutlich.Mit 6:2 und 6:1 fegte er den Vareler vom Platz.Im letzten Duell standen sich die beiden Linkshänder Hibbeler und der Gastgeber Höltermann gegenüber.Lange Zeit dominierte der Nordenhamer das Spiel und sah wie der sichere Sieger aus.Bei 6:2 und 5:2 hatte Hibbeler bei eigenem Aufschlag die ersten Matchbälle.Nach vergebenen Matchbällen wuchs der erfahrene Höltermann über sich hinaus und übernahm komplett das Spiel und das gesamte Match.Sichtlich enttäuscht mußte der Nordenhamer Kapitän mit 6:2,5:7 und 0:6 eine bittere Niederlage einstecken.Der Akku war komplett leer.

Somit blieb den Friesländern noch eine kleine Chance auf ein 3:3 bei den zwei ausstehenden Doppeln.Nach kurzem Pokerspiel um die Aufstellungen gingen die Nordenhamer mit ihren Erfolgsduos Amendt / Hibbeler und Grohbrügge / Ulrich ins Rennen. Amendt / Hibbeler übernahmen auch sofort das Kommando und setzten ihre Gegner mit gekonnten Angriffsbällen unter Druck. Amendt bereitete vor und der wiedererstarkte Hibbeler machte die entscheidenden Punkte am Netz zum 6:3,6:0. Im 2. Doppel konnten die Vareler mit ihren aufschlag-und volleystarken Spielern Kraft / Hase das Spiel bestimmen und den 1. Satz 6:3 gewinnen. Lange Zeit fanden die Nordenhamer kein Mittel gegen die Präsenz der Friesländer .Mit taktisch klugen Spiel kamen Grohbrügge / Ulrich erst im 2. Satz ins Spiel und bei den Gästen schlichen sich auf Grund des kraftraubenten Spiels kleine Fehler ein.Mit 6:4 und 6:4 in Satz 2 und 3 ging dieses hochklassige Doppel an die Nordenhamer. Trainer Andreas Waller sprach „ von einem der besten Doppel, die er bisher gesehen hat“.Bei noch zwei ausstehenden Heim- und einem Auswärtsspiel haben die Nordenhamer ein gute Ausgangslage die Meisterschaft in der Verbandsliga zu holen.

Foto Günter Diekmann



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.