Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

29.10.2016

SVN 1 // Sieg und Niederlage in eigener Halle

3:1 gegen den Tus Bloherfelde II & 1:3 gegen den MTV Jever

Viele Punkte erzwang das Team durch die starken Aufschläge.

 Foto: Schlack

Die 1. Frauen hat am Samstag die Partie gegen den TuS Bloherfelde II mit 3:1 (25:13, 25:19, 22:25, 26:24) gewonnen. Das Team um Spielführerin Neriman Büsing begann sehr stark gegen den Tabellenletzten. Der Druck im Angriff wurde konsequent hochgehalten und es war kaum Gegenwehr die das SVN Team in Bedrängnis gebracht hat. Die ersten beiden Durchgänge gingen deutlich an den Gastgeber. Im dritten Satz kam dann die Unkonzentriertheit in das Nordenhamer Spiel, anstatt konzentriert weiter zu spielen, passte man sich dem Spielverlauf an und schaltete in den Spargang, das rächte sich, indem Satz 3 unnötiger Weise an die Gäste aus Oldenburg ging. Im vierten Satz kamen die Gäste besser in das Spiel, das SVN Team spielte jetzt auch wieder besser, konnte sich aber nicht richtig absetzen, so dass man den Durchgang knapp mit 26:24 gewann.

Die zweite Partie gegen den MTV Jever war eine klasse Begegnung auf gutem Bezirksklassenniveau. Nur im ersten Satz machte die großgewachsene Mittelangreiferin des MTV Jever dem SVN Probleme, das Spiel der Gäste lief zu 90% über diese Spielerin die mit wenig Mühe die Bälle nach Belieben, begünstigt durch ihre Größe, im SVN Feld versenkte. Genauso gut war auch ihr Block, wo die SVN Angriffe im Keim erstickt wurden. In den folgenden Sätzen bekam der SVN das dann besser in Griff, in dem man starke Aufschläge machte und so der Spielaufbau der Jeveranerinnen nicht mehr so gut gelang und der Mittelangriff nicht mehr bedient werden konnte. Der SVN selber griff jetzt viel über die kleine Stellspielerin an, da sich dort eine Lücke im Block auftat. Das Spiel ging mit 3:1 an den MTV Jever (25:14, 18:25, 25:19, 25:21)



26.10.2016

SVN 1 // 3:1 Sieg trotz Fehlstart

Mit geschlossener Mannschaftsleistung ins Spiel gekämpft

Ob es die 6-wöchige Spielpause oder einfach ein unglücklicher Start in den Spieltag war, ließ sich nicht so recht ausmachen, als die 1. Damen des SVN in der Partie gegen den OTB IV im ersten Satz völlig unterging und eine inakzeptable Leistung brachte. Zum Glück beschränkte sich das dann nur auf den 1. Satz und in den folgenden Durchgängen zeigte man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wie man auf so einen misslungenen Start in ein Punktspiel reagiert. Ab hier lief es dann sehr konzentriert, die Feldabwehr stand sicher und auch im Angriff konnte man den nötigen Druck aufbauen.

Es entwickelte sich eine gute Partie auf der beide Seiten um die Punkte kämpften. Viele Punkte erlang das Team aus Nordenham über die Aussenangreiferin Maja Kramer und Diagonalspielerin Lyndzey Mowatt. Zudem waren auch die Aufschläge des Teams um Neriman Büsing eine starke Waffe und brachten ebenfalls wichtige Punkte. Nach 80 Minuten Spielzeit ging die Partie mit 3:1 (11:25, 25:17, 25:23, 25:22) an den SVN, der sich damit auf Platz 4 der Tabelle schiebt.



04.09.2016

SVN 1 // Heimpremiere mit Sieg & Niederlage

Probleme mit der Bürgerfelder "Gummiwand"

Lyndzey Mowatt im Angriff in der Partie gegen den Bürgerfelder TB.

 Foto: Schlack

Die 1. Frauen des SVN startet in die neue Saison mit einer Niederlage und einem deutlichen Sieg.
Nach dem bitteren Abstieg aus der Bezirksliga heißt es für das Team um Spielführerin Neriman Büsing wieder den Spaß am Volleyball finden und die letzte Saison schnell zu vergessen. In der ersten Partie des Heimspieltages gelang es noch nicht so ganz, da man sich mit einem 3:0 gegen den Bürgerfelder TB geschlagen geben musste. Das Nordenhamer Team zeigte sich aber in besserer Verfassung im Vergleich zu der Vorsaison, dennoch fand man gegen die „Gummiwand“ aus Oldenburg kein richtiges Mittel. Das im Altersdurchschnitt deutlich ältere Team spielte die ganze Routine aus und glänzte mit einer sehr sauberen und fast fehlerfreien Feldabwehr und Annahme, somit wurde das SVN Team gezwungen mehr zu riskieren und steigerte dadurch die Eigenfehlerquote. Diese Eigenfehler waren auch das ausschlaggebende für die Niederlage, denn im Angriff war das Team des BTB nicht so effektiv.
Gegen das Team aus Bad Zwischenahn hatte man keine große Mühe. Die Zwischenahner haben zurzeit einen großen Umbruch in der 1. Mannschaft und müssen, genau wie die 1. Mannschaft des SVN, Spielerinnen aus der Kreisebene mit einbauen. Die Saison wollen die Gäste aus Zwischenahn nutzen um den jungen Spielerinnen viel Spielpraxis zu ermöglichen. Für das SVN Team war die Partie auch wichtig, um auch diese Spielpraxis weiter zu sammeln und wieder Sicherheit zu erlangen. In der Zusammensetzung wie das Team am Wochenende auf dem Feld stand, hat man erst zweimal komplett zusammen trainieren können.
Aufgrund des ungünstigen Spielplans und der Herbstferien hat das Team jetzt erstmal wieder 7 Wochen Spielpause, bevor es dann zum Oldenburger TB 4 geht.



16.07.2016

Feuchtfröhlicher Saisonabschluss

Paddeltour auf der Hunte

Zum Saisonabschluss sollte es in diesem Jahr mal was anderes sein, so entschied man sich eine Kanufahrt auf der Hunte zu machen. Auf den ruhig dahin fließenden Abschnitten der Hunte gab es bei schönstem Wetter unter, auf, am und über dem Wasser vieles zu entdecken und einige Schätze in der Natur zu beobachten. Wir sind von Astrup nach Oldenburg gefahren, wo sich die Hunte durch die Wardenburger Marsch schlängelt. Weiden und Erlen säumen das Ufer und ragen weit über das Wasser.
Ein kleiner Sandstrand direkt an einer Brücke lädt zu einer Pause ein.
Ziel unserer Tour war das historische Wasser-Kraftwerk in Oldenburg.  Nachdem wir alle wieder festen Boden unter den Füssen hatten, mussten die Boote noch gereinigt werden, denn durch einige ungewollte Ausflüge ins Grün am Ufer hatten sich Blätter und Äste in den Booten angesammelt. :-)
Der schöne Tag wurde abends noch mit einem gemeinsamen Essen abgerundet.
Hier geht´s zu den Fotos



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.