Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

09.05.2018

Sommerpause

Mit Blick auf eine sehr erfolgreiche Saison

  • die 1. Frauen belegte den 7. Tabellenplatz in der Bezirksliga
  • die 2. Frauen ist Meister in der Bezirksklasse geworden und steigt somit in die Bezirksliga auf
  • die 3. Frauen ist Meister der Kreisliga geworden
  • die Mittwochs Hobbymannschaft ist Meister in der Hobbyliga Wesermarsch geworden

verabschieden wir uns jetzt in die Sommerpause.

Vielen Dank an die vielen Fans die uns bei den Heimspielen immer wieder gut unterstützt haben.

Ab September lesen wir uns hier wieder an dieser Stelle.



11.05.2018

Mittwochs-Gruppe gewinnt die Hobbyliga Wesermarsch

Nach 2015/16 erneut Meister in der Hobbyliga

Meister der Hobbyliga Wesermarsch

h.v.l.: Thorge Pradel, Maurice Mücke, Thomas Mücke, Igor Meier
v.v.l.: Annika Walter-Carstens, Kerstin Deutzmann, Anneke Thaden

Foto: SVN

Am achten und letzten Spieltag gelang dem Mixedteam des SV Nordenham, nach zu letzt weniger rund laufender Spiele, ein überzeugender Auftritt mit zwei konzentrierten und spielstarken Erfolgen:

TV Grossenmeer - SVN  6:25 & 6:25

TV Hammelwarden - SVN  4:25 & 8:25

Dadurch wurde der Sieg in der Gesamtwertung sichergestellt. Der SVN lag bis zu diesem Spieltag punktmäßig mit dem TV Oldenbrok gleichauf, der allerdings am letzten Spieltag ein Spiel verlor und deshalb auf dem zweiten Platz die Saison beendete.

Insgesamt war es eine souverän gespielte Saison für das Team um Thomas Mücke, das aus Annika Walter-Carstens, Anneke Thaden, Kyra Deutzmann, Kerstin Deutzmann, Igor Meier, Thorge Pradel, Torsten Radespiel und Maurice Mücke besteht.

 



15.04.2018

Knapper 2:1 Sieg der Mittwoch-Mixed gegen den TV Schweewarden

Weiterhin Tabellenführer der Hobby-Mixed-Liga

Maurice Mücke im Angriff

Foto: SVN

In einem Nachholspiel gegen den TV Schweewarden ging es am letzen Wochenende erneut um wichtige Punkte. Verletzungsbedingt musste man ohne Ersatzspieler auskommen.

Im ersten Satz lag das SVN-Team auch gleich zu Beginn mit 6 Punkten zurück (3:9), was die Folge von vielen schlechtlaufenden Kleinigkeiten gepaart mit Konzentrationschwächen war. Man konnte sich zwar zwischenzeitlich wieder etwas rankämpfen , trotzdem ging der Satz mit 19:25 an das Team von Schweewarden.

Im zweiten Satz lief es etwas besser. Das Zusammenspiel blieb zwar auf dem Niveau vom ersten Satz, aber die Konzentration konnte erhöht werden und durch Kampf und Siegeswillen wurde der zweite Satz mit 25:20 gewonnen. Nun kam es zum Tie Break, das ebenso wie der zweite Satz durch Kampf bestimmt war. Endstand 15:11.

Es war insgesamt ein eher schwacher Auftritt der trotzdem mit dem nötigen Erfolg gekrönt wurde um die Tabellenspitze zu verteidigen.
Das Team bestand diesmal aus Kerstin Deutzmann, Anneke Thaden, Annika Carstens Walter, Torsten Radespiel, Maurice Mücke und Thomas Mücke



09.04.2018

1. Frauenmannschaft für Erfolge geehrt

2. Platz bei der Sportlerwahl des Jahres

Die geehrte Mannschaft  (v.l.) : Sabine Meiners, Janine Lachnitt, Alexandra Taylor, Sandra Erden, Kristina Behrens, Mareike Markwart, Bianca de Grave, Trainer Knut Steinhäuser

Die 1. Volleyball-Frauenmannschaft des SV Nordenham wurde bei der Wahl zum "Sportler des Jahres 2017" besonders geehrt : Sie belegte einen hervorragenden 2. Platz, ganz knapp hinter den Showturnern des Stedinger Turnvereins. Die Wahl wurde durchgeführt vom Kreissportbund und der Nordwest-Zeitung. Grund für diese Ehrung war die sicherlich einmalige Leistung der Frauen in den beiden Spielzeiten 2015/2016 und 2016/2017, als die Mannschaft um Alexandra Taylor nicht nur jeweils als Meister aufstieg, sondern das auch ohne Niederlage und ohne jeden Satzverlust : 84:0 Punkte und 84:0 Sätze. Der 2. Platz kam dennoch für die Frauen etwas überraschend, da die Konkurrenz sehr stark war : Die Fußball-Landesligafrauenmannschaft des SV Brake, die sehr erfolgreiche Kanupolomannschaft des Tus Warfleth und die ganz starken Turner der SG SV Nordenham/Oldenburger TB. Umso größer war dann die Freude, als die Volleyballerinnen so weit vorne lagen, es war sicherlich auch mehr als ein Trostpflaster für die völlig verkorkste Bezirksligasaison 2017/2018.



08.04.2018

Zwei Siege für das Hobby-Mixedteam

Wichtige Punkte im Kampf um die Mixedmeisterschaft gesammelt

Druckvoller Angriff der SVN Hobby-Mixedmannschaft.

Foto: SVN

Für den siebten Spieltag stand für das SVN-Team fest, dass man gegen die heutigen Gegner Spielbälle gegenüber dem zweitplatzietem Oldenbrok gutmachen musste, um die Chance auf Platz eins zu erhöhen. Das erste Spiel gegen den Hammelwarder TV ging mit 25:11 und 25:7 verdient an den SV Nordenham, der damit voll im Soll lag.
Im zweiten Spiel gegen den Grossenmeerer TV kamen Anneke Thaden und Thomas Mücke für Kerstin Deutzmann und Thorsten Radespiel zum Einsatz. Auch das Spiel hat die Mittwochs-Gruppe des SVN positiv in zwei Sätzen für sich gestaltet – 25:14 und 25:10 endete das Spiel.
Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Spieltag für das Team um Thomas Mücke, das mit einer sehr guten Einstellung und wenig Konzentrationschwächen aggierte. Als Stellerin tat sich Kyra Deutzmann besonders hervor, aber auch Thorge Pradel und Maurice Mücke mit ihren Aufschlagsserien waren sehr erfolgreich.

Das Team bestand diesesmal aus: Kyra Deutzmann, Thorge Pradel, Maurice Mücke, Thorsten Radespiel, Igor Maier, Kerstin Deutzmann, Anneke Thaden und Thomas Mücke



18.03.2018

3. Frauenmannschaft Meister der Kreisliga

3:1 Sieg gegen Oldenburger TB

Ein verdienter Meister der Kreisliga Nord: Die 3. Frauenmannschaft des SVN 
h.v.l.: Fenke Coldewey, Cinja Frenkel, Trainerin Lyndzey Mowatt, Smilla Lankenau, Svea Thaden, Anna Saalbach, Lisa Wasmuth, Bele Wegner
v.v.l.: Rauschan Kloz, Noelle Straupe, Lena Immens, Hannah Uhlhorn, Hanna Schwuchow, Sophie Tran
 

Die Spielerinnen der 3. Mannschaft des SVN haben die Saison am vergangenen Wochenende beendet und können sich nun Meister der Kreisliga nennen. Im Endspiel um die Meisterschaft siegte der SVN gegen den Oldenburger TB V mit 3:1 Sätzen (25:22, 11:25, 25:21, 27:25). "Das Spiel war recht ausgeglichen - die Sätze haben wir, bis auf den 2., knapp gewonnen", sagte Trainerin Lyndzey Mowatt. Das junge Team startete  sehr konzentriert. Trotz erheblichen Personalmangels konnten sich die Nordenhamerinnen gut gegen den gegner behaupten. "Die Grippe ist auch bei uns nicht ausgeblieben, somit waren einige Spielerinnen etwas geschwächt, aber das hat man ihnen nicht angesehen", so die Übungsleiterin. Mit guten Angaben, starken Angriffen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der SVN größtenteils die Oberhand behalten. Doch auch der OTB hatte gute Angabenspielerinnen. "Die Angaben haben uns völlig aus dem Ruder gebracht, dementsprechend ließ auch die Konzentration nach", erklärte Lyndzey Mowatt.
Besonders hilfreich waren die zahlreichen Zuschauer, viele Freunde und Verwandte feuerten das Team um Rauschan Kloz lautstark an. "Das Anfeuern hat den Mädels richtig viel Motivation gegeben, die Atmosphäre in der Halle war einfach toll", berichtete Lyndzey Mowatt, "das war insgesamt ein tolles Spiel und ich bin super stolz auf meine Mädels. Den Meistertitel haben sie sich wirklich verdient." 
Das zweite Spiel gegen den Tabellenletzten TSG Westerstede III verlief recht konzentrationslos. "Man hat gemerkt. dass jegliche Kraft im ersten Spiel aufgebracht worden war, dementsprechend träge verlief das Spiel gegen die TSG. Leider konnten die Nordenhamerinnen das Spiel nicht für sich entscheiden." Mit 1:3 wurde die bedeutungslose Partie verloren (16:25, 25:13, 23:25, 23:25)



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.