Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

27.01.2019

Trotz Niederlage klare Steigerung

Aufmunternde Worte in einer Auszeit durch die Trainerin

Foto: SVN

In der Jugendliga luden der SV Nordenham 1 ebenfalls zum Heimspiel ein und empfingen den Wardenburger TV und den Oldenburger TB 2. Bei beiden Spielen war eine deutliche Steigerung zum ersten Spieltag zu sehen. Zwar gingen beide Spiele wieder verloren und man wartet noch auf das erste Erfolgserlebnis, nichts desto trotz lieferten sich der SVN und der WTV spannende Ballwechsel. Spielerisch agierte der SVN viel konzentrierter und brachte auch viele gute Aufschläge zum Gegner. Leider hat es noch nicht ganz gereicht und Wardenburg brachte den Sieg nach Hause.

Gegen den OTB war aufgrund der guten Aufschläge anfangs wieder eine große Unsicherheit im Team zu spüren. Nach einer Auszeit und aufmunternden Worten durch Trainerin Alexandra Taylor, kam mehr Sicherheit ins Spiel. Die Annahme wurde besser und man hatte auch hier viele gute Ballwechsel. Obwohl es am Ende auch 2:0 für den OTB hieß, war Alexandra Taylor sehr zufrieden über die Entwicklung, die man deutlich auf dem Spielfeld sehen konnte.



22.01.2019

2. Spieltag in der Jugendliga nicht erfolgreich aber aufregend

Beide Teams des SV Nordenham reisen nach Wardenburg.

Spielerisch wäre für beide Teams mehr drin gewesen.

Foto: SVN

Die Partien hießen diesmal SVN 2 gegen den Wardenburger TV, SVN 2 gegen OTB 2, SVN 1 gegen OTB 1 und SVN I gegen OTB 2. Spielerisch wäre für beide Mannschaften definitiv mehr drin gewesen. Ob es an der Aufregung lag oder an den ungewohnten Gegnern, leider konnten beide Mannschaften wieder nicht zeigen, was sie eigentlich können. In allen Spielen konnten die Mädels nicht zu ihrem Spiel finden. machten viele Fehler bei den Aufschlägen und agierten konfus in der Annahme. Dennoch sah Übungsleiterin Alexandra Taylor auch immer wieder ansprechende Spielzüge auf die man definitiv aufbauen kann. Leider gingen beide Spiele für beide Mannschaften verloren, dennoch sollten wir nicht allzu traurig sein, es ist immerhin erst der zweite Spieltag und für alle Spieler noch alles neu und ungewohnt. Dass wir aufgrund der Schließung der Halle FAH lange nicht trainieren konnten, macht sich jetzt sicherlich auch bemerkbar. Mit intensiverem Training wären wir vielleicht auch schon ein kleines Stück weiter. Daran können wir aber hoffentlich zukünftig arbeiten und freuen uns weiterhin auf spannende Spiele.



13.01.2019

Aufregender erster Spieltag

In der Jugendliga U 14 starteten gleich 2 Teams vom SVN

Die Aufschläge wurden im Laufe des Spiels immer besser und sicherer.

Foto: SVN

In der Jugendliga U 14 begann für den SVN I + II der erste Spieltag jeweils gegen die 1. Mannschaft aus Oldenburg den OTB I. SVN I gegen OTB I hieß die erste Partie. Der SVN I fing sehr nervös an und brachte erst so gar nichts zu Stande. Die Oldenburger überraschten außerdem schon mit starken Aufschlägen von oben, womit der SVN anfangs starke Probleme hatte. Satz eins ging somit an den OTB. Im zweiten Durchgang spielte der SVN ruhiger, zeigte dass auch sie spielerisch gut mithalten konnten und holten sich Satz 2. Im Entscheidungssatz spielte der SVN erst wieder gut mit, machte dann aber zu viele Eigenfehler und unterlag mit 15:10

Im zweiten Spiel hieß es SVN I gegen SVN II. Die Partie war im gesamten sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Die Aufschläge kamen jetzt auf beiden Seiten immer wieder gut ins gegnerische Feld und beide Mannschaften kämpften um die Bälle. Am Ende musste auch hier der dritte Satz die Entscheidung bringen, wobei der SVN I das Quentchen mehr Glück hatte und das Spiel für sich entschied.

Im dritten Durchgang spielte der SVN II gegen den OTB und hielt anfangs gut dagegen. Der OTB wurde dann wieder stärker und gewann den Satz mit seinen guten Aufschlägen klar mit 25:14. Auch im zweiten Satz dominierte der OTB, obwohl der SVN in der Annahme und auch immer wieder guten Spielzügen dagegen hielt. Sie holten nochmal etwas auf, dann gewann der OTB am Ende aber doch mit 25:18 und somit auch das Spiel.

Die Stimmung in der Halle und auf den Feldern war trotz der Aufregung super auch dank der Unterstützung der zuschauenden und mitfiebernden Eltern und Angehörigen. Alexandra Taylor als Trainering ist sehr zufrieden mit Ihren Schützlingen: „ für das erste Mal haben das alle wirklich toll gemeistert, da kann ich nur stolz auf meine Mädels sein.“



1
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.