Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

17.01.2019

SVN benötigt helfende Hände in der Schwimmabteilung

Jugendliche, Erwachsene und Rentner gefragt

Wir brauchen Helfer damit unsere Kinder weiter schwimmen können

Der Sportverein Nordenham (SVN) sucht Jugendliche ab 16 Jahren oder Erwachsene und Rentner, die Kindern dabei helfen möchten, schwimmen zu lernen oder auch bei der Schwimmaufsicht in verschiedenen Schwimmgruppen unterstützen. Hilfe wird an praktisch jedem Werktag der Woche von Montag bis Samstag benötigt. Es gibt eine Aufwandsentschädigung für die ehrenamtliche Tätigkeit. Zudem kann auf Wunsch auch ein Nachweis über das ehrenamtliche Engagement ausgestellt werden, was auch für den eigenen Lebenslauf und für spätere Bewerbungen eine große Stütze sein kann, da ein freiwilliges Engagement auch bei potenziellen Arbeitgebern gut ankommt. Schwimmerfahrung, eine Trainerlizenz oder das DLRG Rettungsschwimmabzeichen wäre von Vorteil. Der SVN bietet aber auch die Möglichkeit bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildungen zu finanzieren. Wer Interesse hat, kann sich per E-Mail an verwaltung@sv-nordenham.de oder persönlich in der SVN-Geschäftsstelle melden (Tel.: 04731-6787).



14.01.2019

Eibo Heinrichs zeigt starke Leistungen am 15ten Geburtstag

An seinem 15.Geburtstag zeigte Eibo Heinrichs beim 22.Neujahrssportfest vom SV Werder Bremen starke Leistungen. Der SVN Athlet, der seine eigentliche Stärke bei den Laufdisziplinen ab der Mittelstrecke hat, kann auch bei den anderen Disziplinen mit den Spezialisten immer wieder mithalten. Dreimal sprang der 15-jährige an die 5m Marke und belegte am Ende mit gesprungenen 5,07m Platz 5. Beim Hürdenlauf qualifizierte sich der Schützling von Stefan Doerner für das B-Finale und lief in 9,98 sec. auf Rang 6. Nur beim 60m Flachsprint blieb der Nordenhamer in 8,31 sec. unter seinen Möglichkeiten. Bei den Landesmeisterschaften wird Eibo über 800m, 3000m, 60m Hürden und Kugelstoßen vertreten sein.

Jule Wachtendorf wollte der Konkurrenz in Bremen zeigen, mit wem bei den anstehenden Landemeisterschafen zu rechnen ist. Ihren Vorlauf gewann die Nordenhamerin in 8,21 sec. deutlich vor dem gesamten Starterfeld. Der Endlauf fand dann leider ohne Nordenhamer Beteiligung statt. Zu früh zuckte die Nordenhamerin im Startblock und wurde daher disqualifiziert. Diese Erfahrung war für die SVN Athletin auch Neuland. Beim Hürdenlauf passte der Abstand zur ersten Hürde nicht, so dass sofort viel Schwung genommen wurde. 10,52 sec. reichten nicht für ein Finallauf. Beim Weitsprung passt es immer noch nicht mit dem konstanten Anlauf, so dass viele entscheidende Zentimeter bereits vor dem Brett verloren gingen. Im Finale belegte Jule mit gesprungenen 4,61m Rang 8. Nach der Fehlstarterfahrung ist Trainer Stefan Doerner froh, dass er mit seinem Schützling am Wochenende in Hannover bei den Landesmeisterschaften U18 nochmal Wettkampfpraxis sammelt, bevor es am 27.Januar um die Titelverteidigung geht.



14.01.2019

Bezirksmeisterschaften Weser-Ems 2019 „Lange Strecke“

SVN-Schwimmer in Lohne mit PBZ am Start

Am 12.1.2019 fanden in Lohne, im Hallenbad am Gymnasium, die langen Strecken der Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften 2019 statt. In 2 Abschnitten wurden die 400m Lagen, 800m und 1500m Freistil der weiblichen und männlichen Schwimmer durchgeführt und mit Eleni Vasileiou, Kilian Rosenbohm (beide Jg. 2005) und Jeff Röße (Jg 2002) hatte der SV Nordenham 3 Aktive im Wasser. Trainer Hans-Jörg Hadaschik ist in der glücklichen Lage, dass die SVN Leistungsgruppe Aktive aufweist, denn davon gibt es immer weniger, die sich in der Vorbereitung zur langen Distanz quälen können. Es ist auch nicht immer einfach, den Spagat über die Ausdauer der langen Strecke hin zu den schnellen und kurzen Strecken zu schaffen, da zu jedem Abschnitt immer die Topleistung erwartet wird. Als Trainer muss man dies steuern und Qualifikationsmöglichkeiten im Auge behalten, denn es folgen noch Landes- und Norddeutsche Meisterschaften. Durch Schulbelastungen und den Einstieg in die gymnasiale Schulform, hatte Jeff Röße ein Trainingsdefizit aufgebaut, was über 400m Lagen voll durchschlug. Man hasst oder liebt die langen Strecken, nur hier hatte die Freundschaft wohl ein Ende. Elena war auch n. n. im Training angekommen, konnte aber mit einem Lächeln das Wasser verlassen und meldete sich mit neuer persönlichen Bestzeit (PBZ), über 400 m Lagen, bei ihrem Trainer zurück. Bei Kilian zahlte sich der Trainingsfleiß aus, denn er qualifizierte sich über 400m Lagen, mit neuer PBZ, für die Landesmeisterschaften in Hannover. Über 1500m Freistil schwamm Kilian eine neue PBZ und mit durchschnittlich 1:20,46 Min. pro 100 m an die magische Grenze von 20 Minuten heran, sodass er nun mit 800 m Freistil 3 Qualifikationen für Hannover hat.

Ergebnisliste als PDF



13.01.2019

Aufregender erster Spieltag

In der Jugendliga U 14 starteten gleich 2 Teams vom SVN

Die Aufschläge wurden im Laufe des Spiels immer besser und sicherer.

Foto: SVN

In der Jugendliga U 14 begann für den SVN I + II der erste Spieltag jeweils gegen die 1. Mannschaft aus Oldenburg den OTB I. SVN I gegen OTB I hieß die erste Partie. Der SVN I fing sehr nervös an und brachte erst so gar nichts zu Stande. Die Oldenburger überraschten außerdem schon mit starken Aufschlägen von oben, womit der SVN anfangs starke Probleme hatte. Satz eins ging somit an den OTB. Im zweiten Durchgang spielte der SVN ruhiger, zeigte dass auch sie spielerisch gut mithalten konnten und holten sich Satz 2. Im Entscheidungssatz spielte der SVN erst wieder gut mit, machte dann aber zu viele Eigenfehler und unterlag mit 15:10

Im zweiten Spiel hieß es SVN I gegen SVN II. Die Partie war im gesamten sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Die Aufschläge kamen jetzt auf beiden Seiten immer wieder gut ins gegnerische Feld und beide Mannschaften kämpften um die Bälle. Am Ende musste auch hier der dritte Satz die Entscheidung bringen, wobei der SVN I das Quentchen mehr Glück hatte und das Spiel für sich entschied.

Im dritten Durchgang spielte der SVN II gegen den OTB und hielt anfangs gut dagegen. Der OTB wurde dann wieder stärker und gewann den Satz mit seinen guten Aufschlägen klar mit 25:14. Auch im zweiten Satz dominierte der OTB, obwohl der SVN in der Annahme und auch immer wieder guten Spielzügen dagegen hielt. Sie holten nochmal etwas auf, dann gewann der OTB am Ende aber doch mit 25:18 und somit auch das Spiel.

Die Stimmung in der Halle und auf den Feldern war trotz der Aufregung super auch dank der Unterstützung der zuschauenden und mitfiebernden Eltern und Angehörigen. Alexandra Taylor als Trainering ist sehr zufrieden mit Ihren Schützlingen: „ für das erste Mal haben das alle wirklich toll gemeistert, da kann ich nur stolz auf meine Mädels sein.“



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.