Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

18.06.2019

SV Nordenham-Tennis Trainingscamp

Sport, Spiel und viel Spass

Vom 04.07. bis 06.07.19 veranstaltet die SV Nordenham Tennisabteilung ein Trainingscamp auf der Tennisanlage. Trainer Andreas Waller hat ein abwechslungsreiches Programm für die Jugendlichen vorbereitet. Täglich 4 Stunden Training und eine Menge Spass verspricht das Trainerteam.

Anmeldungen sind noch bis 26.06.19 bei Andreas Waller möglich.



18.06.2019

Tennis- SV Nordenham , 1.Herren auf Meisterschaftskurs

Klarer 5:1 Heimsieg gegen TV Hasbergen

Der Nordenhamer Kapitän Lars Hibbeler hoch konzentriert in seinem Match

Vor prächtiger Kulisse gelang dem SV Nordenham Herrenteam ein nie gefährdeter 5:1 Sieg gegen Hasbergen. Mit nun 8:0 Punkten führen sie die Tabelle in der Verbandsliga an.Das mit Spannung erwartete Match der Topspieler fiel leider aus, da die Gäste ohne ihren ehemaligen Bundesligaspieler Sebastian Linda angereist waren.So musste die Nordenhamer Nr.1 Hendrik Grohbrügge gegen Marcel Schulte spielen, der dann mit 6:0 und 6:0 eine Lehrstunde bekam und sichtlich frustriert vom Platz schlich.

Mit dem Selbstvertrauen aus den vergangenen Siegen übernahmen die Nordenhamer in ihren Matchen sofort die Initiative und ließen ihre Gegner nicht ins Spiel kommen.Den Auftakt machte Philipp Ullrich, der mit seinen variantenreichen und kraftvollen Spiel seinem Gegenüber Jan Kölbel mit 6:1,6:1 keine Chance ließ. Mit dem gleichen Ergebnis fertige David Amendt seinen Gegner Marc Felde auf dem Centercourt ab. Felde wehrte sich zwar gegen die hohe Niederlage, aber der SVN er Amendt konterte die Angriffe immer wieder mit seiner harten Vorhand, die die Zuschauer immer wieder zum Staunen brachte.Mit viel Applaus wurde der Nordenhamer nach dem Sieg verabschiedet. Auch der Nordenhamer Lars Hibbeler nutzte den Heimvorteil gegen Florian Strupuleitis und nach 6:3 im ersten Satz und einer kleinen Schwächephase im 2. Satz setzte er sich dann doch mit 7:5 durch.

Mit 4:0 nach den Einzeln ging es in den Doppeln nur noch um Ergebniskosmetik, der Sieg war den Nordenhamern nicht mehr zu nehmen.Das 2. Nordenhamer Doppel mit Grohbrügge und Ullrich fuhr mit 6:4 und 6:1 ihren vierten Doppelsieg in dieser Saison ein, während Amendt und Hibbeler sich mit 4:6 und 1:6 geschlagen geben mussten.So hatte die absolut faire und sympathische Mannschaft aus dem Osnabrücker Land noch den Ehrenpunkt ergattert.

Nun geht es für die SVN Herren am 29.06.19 nach Emstek, bevor dann nach den Sommerferien am 17.08.19 in Nordenham das Finale gegen TV Sögel läuft. “Wenn es gut läuft, können wir am 17.08.19 den Aufstieg in die Landesliga gleichzeitig mit unseren stattfindenden Sommerfest feiern.“ so Sportwart Andre Frenkel.



17.06.2019

SVN Athleten holen 11 Titel bei Regionsmeisterschaften

Schortens 16.06.2019

Bei den Regionsmeisterschaften in Schortens konnte das siebenköpfige Team vom SV Nordenham elf Titel mit auf den Heimweg nehmen.

Jule Wachtendorf startete in vier Disziplinen und nur im Speerwurf musste das Sprinttalent sich geschlagen geben. Im 80m Hürdenlauf schlug sie ihre Vereinskameradin Emma Bartels in 13,38 sec. und beim Weitsprung bewies Jule, dass sie zur Zeit sehr konstant springt. Mit 4,93m holte sie hier den Sieg. Beim 100m Sprint lief Jule dagegen die Konkurrenz in Grund und Boden. Trotz schwerer Beine von der harten Trainingseinheit vom Freitag zeigte Jule sich in 12,55 sec. von der besten Seite.

Silas Wittrock dominierte die Wurfdisziplinen in der M15. Im Speewurf ( 31,87 m ), beim Kugelstoß mit 11,20m und beim Diskuswurf mit 28,94 Metern holte der 15-jährige die Titel. Zwar hatte Silas sich bessere Weiten erhofft, aber dennoch war das Nordenhamer Team damit zufrieden. Im 100m Lauf belegte Silas in 13,00 sec. den Vizetitel.

Tammo Doerner erkämpfte sich ebenfalls drei Titel. Als es beim Diskuswurf mit 24,43m nicht so lief und Rang drei herauskam, war beim Hochsprung mit 1,38m überraschender Weise der erste Titel gebucht. Beim Kugelstoßen fehlte ein wenig die Schnellkraft, somit reichten 9,19m zu Rang 4. Den Speerwurf dominierte Tammo dann mit 33,65m und hatte 6m Vorsprung. Beim 800 Lauf hatte die Konkurrenz ebenfalls keine Chance. Im Gleichschritt zog Tammo mit seinem Trainingslagerkollegen Jost Hornbostel vom DSC Oldenburg ( M15 ) die beiden Runden um den Sportplatz. 2:22,72 min waren gut für den dritten Titel.  

Maxim Penshorn holte den zehnten Titel für das SVN Team beim 800m Lauf. Hier zeigte er schon bei den Kreismeisterschaften das ihm diese Disziplin liegt. In 2:57,59 min gelang Maxim in der M12 ein Start und Ziel Sieg. Titel Nummer 11 gelang dem 12-jährigen mit 1,20m beim Hochsprung.

Maxims Schwester Patricia sammelte in der W13 auch ordentlich Wettkampfpraxis und konnte beim Diskuswurf 15,56m und Hochsprung 1,25m zwei Vizemeisterschaften feiern.

Der Trainingsfleiß von Emma Bartels zahlte sich auch kräftig aus. Emma konnte in der W15 gleich vier persönliche Bestleistungen für sich verbuchen und war damit auch sehr zufrieden.

Die Jüngste im Team war Anneke Wachtendorf in der W9. Ihren 50m Vorlauf gewann Anneke in 8,51 sec. und im Endlauf steigerte sich Anneke nochmals auf 8,46 sec. Diese Zeit reichte zum zweiten Platz. Den 800m Lauf machte die 9-jährige im älteren Jahrgang mit und konnte hier ebenfalls den zweiten Rang in 3:10,63 min belegen. Auch beim Weitsprung machte die jüngste im Team mit einem Sprung von 3,26m eine gute Figur und errang Platz 5 von 24 Teilnehmerinnen.

 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.