Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

07.11.2016

Jule Wachtendorf glänzt auch beim NLV-Leistungstest

am 05.11.2016 in Hannover

Was für ein Erlebnis für Jule Wachtendorf. Das 12-jährige Nachwuchstalent vom SV Nordenham bekam direkt von den Landestrainern eine persönliche Einladung, um am Leistungstest für D1/2 Kaderathleten teilzunehmen. Dieser ist normal nur für 13-14jährige Sportler, die auf Empfehlung der Bezirkstrainer dorthin eingeladen werden. Somit machten sich Trainer Stefan Doerner und Jule bereits am Freitag auf den Weg nach Hannover. Am Samstag standen dann gleich mehrere Testdurchläufe auf dem Programm. 30m Sprint fliegend, Medizinball schocken, 5er Sprung, Drop Jump, Wurf mit dem Wurfstab und der 8min Power Run waren zu absolvieren. Beim 30m Meter Sprint fliegend brachte die 12-jährige so einige Trainer zum Staunen. In 3,69 Sekunden war Jule damit durch, und somit mit Abstand auch die schnellste in ihrer Gruppe.
Nach der Mittagspause wurden die ca. 60 Teilnehmer und ihre Trainer von Ruth Sophia Spelmeyer überrascht. Die 26-jährige Olympiateilnehmerin im 400m Lauf und der Staffel erzählte über Ihren Werdegang und stellte sich in strahlender Ruhe den vielen Fragen der Athleten und Trainer. Vor dem 8min Power Run durchliefen die Teilnehmer auch noch einige Trainingsstationen, damit die Sportler auch noch etwas für das Heimtraining mitnehmen konnten. Horizontalsprünge, Hürdentraining, Turnen, Frequenztraining standen hier auf dem Programm.
Am Ende der Veranstaltung gab es noch eine Siegerehrung für den erfolgreichsten Bezirk. Pro Disziplin wurden die drei besten Ergebnisse gewertet und hier hatte der Bezirk Weser Ems bei den Mädchen und Jungen die Nase vorn. Heimtrainer Stefan Doerner war richtig stolz auf Jule, dass sie sich so großartig unter den älteren geschlagen hat und mit ihrem Sprint sicherlich auch einen Anteil am Sieg der Mädelchen hatte. Sehr erschöpft, aber mit vielen tollen Erinnerungen und Eindrücken, machten sich Trainer und Athletin dann am Abend auf den Heimweg nach Nordenham. Als Belohnung darf das Sprinttalent dann auch als Gast bei den jetzigen Kaderathleten mittrainieren, die sich in regelmäßigen Abständen an verschiedenen Orten im Bezirk zu gemeinsamen Trainingseinheiten treffen.



06.11.2016

SVN 1 // Ungefährdeter 3:0 Sieg gegen den TV Jeddeloh 2

Svea Schulz mit gutem Einstand im Trikot der 1. Frauen

Svea Schulz (Stellspielerin 3. Frauen) half in der 1. Frauen aus und hinterließ einen hervorragenden Eindruck.

Foto: SVN, L. Mowatt

Gegen den Tabellensechsten TV Jeddeloh 2 konnte die erste Mannschaft des SVN trotz einer Systemumstellung sehr überzeugen. Da die Hauptstellerin des Teams an dem Wochenende nicht dabei war, machte die Stellerin der 3. Frauen, Svea Schulz, ihr erstes Spiel für die erste Mannschaft. Demzufolge wurde das Spielsystem umgestellt und anstatt mit einer Stellerin wurde mit zwei Stellerinnen gespielt. Das Team hat die Umstellung hervorragend umgesetzt und sich auf die neue Situation gut eingestellt. Große Mühe hatte man mit dem Spielverlauf nicht, so dass man auch auf allen Positionen durchwechseln konnte. Lyndzey Mowatt, ansonsten Diagonalspielerin, machte auf der Position der Aussenangreiferin ein gutes Spiel. Rauschan Kloz und Anna Saalbach, die ebenfalls am Vortag schon für die 3. Frauen gespielt haben, konnten wieder überzeugen. Jeddeloh hatte nur wenig Mittel gegen die variabel spielenden Nordenhamerinnen. 3 Sätze lang hielt das SVN Team den Druck hoch und lief so zu keiner Zeit Gefahr den Spielverlauf nicht bestimmen zu können. Nach 58 Minuten war das Spiel sehr deutlich mit 3:0 (25:9, 25:11, 25:6) gewonnen.



05.11.2016

SVN 3 // Deutlicher Auswärtssieg gegen den VfL Rastede

Mit einem 3:0 an die Tabellenspitze der Kreisliga geschoben

Die dritte Frauen des SVN konnte die Erfolgsserie als Aufsteiger in die Kreisliga weiter fortsetzen. Nach den beiden Siegen am letzten Wochenende konnte jetzt ein deutlicher 3:0 Sieg (25:8, 25:9, 25:13) gegen den VfL Rastede gefeiert werden, somit setzt sich der Neuling der Liga in der Spitzengruppe mit dem TuS Bloherfelde 3 und dem Oldenburger TB 5 fest. Die Leistung die die Spielerinnen zur Zeit zeigen ist echt bemerkenswert. Gegen das ebenfalls junge Rasteder Team konnte man locker aufspielen und wichtige Punkte sammeln. Zu ihrem ersten Punktspieleinsatz im Trikot der 3. Frauen kam die ehemalige Spielerin des AT Rodenkirchen, Hannah Lorenz. Als alternative auf der Stellerposition machte sie ein gutes Spiel und wird somit sicherlich noch weitere Einsatzzeiten in der laufenden Saison bekommen. Viele Punkte machte das SVN Team wieder über die gefährlichen Mittelangreiferinnen Rauschan Kloz und Anna Saalbach. Wie schon in den letzten Partien glänzte Hannah Uhlhorn mit einer guten und sicheren Annahme und Abwehr. Nach dem deutlichen Sieg ist jetzt der Fokus auf die Spitzenpartie der Kreisliga in zwei Wochen gerichtet, da trifft das SVN Team auf den bis jetzt noch ungeschlagenen Oldenburger TB 5. Zudem muss der OTB noch gegen den TuS Bloherfelde 3 ran, so dass die 3 Top-Mannschaften der Liga komplett einen gemeinsamen Spieltag haben.



... | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.