Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Dauermeldung: Infos rund um den Corona-Virus

UPDATE: Eingeschränktes Training im Vital mit Voranmeldung möglich // Zurückhaltender Wiedereinstieg bei den SVN-Hallensportangeboten!

Liebe SVN-Mitglieder, liebe Sportler*innen, liebe Abteilungs- sowie Übungsleiter*innen,

Eingeschränktes Training im Vital seit 25.05.20 möglich

Unter Einhaltung etlicher Hygieneregeln konnte das vereinseigene Vital Gesundheitszentrum direkt zum Montag, 25.05.2020 wieder seine Türen öffnen. Allerdings nur für eine bestimmte Anzahl an Trainierenden und aus Fairnessgründen allen anderen Mitgliedern gegenüber, auch nur für einen begrenzten Zeitraum pro Trainierenden. Hierzu ist eine Online-Reservierung eures Vital-Besuches im Vorhinein unbedingt erforderlich. Nähere Informationen dazu erhalten ihr auch telefonisch im Vital unter 04731-24008.
Und HIER könnt ihr euch weiterhin online für unsere Outdoor-Kurse anmelden.

Alle Informationen für die Hygiene- und Abstandsregeln findet ihr HIER

Zurückhaltender Wiedereinstieg bei den SVN-Hallensportangeboten

Die niedersächsische Landesregierung hat mit der aktualisierten Verordnung verkündet, dass unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben auch die Hallensportarten wieder mit dem Trainingsbetrieb beginnen könnten. Nach einer Umfrage innerhalb der SVN-Abteilungen und bei den Übungsleitern ist für viele ein Wiedereinstieg in den Sportbetrieb unter diesen und den von der Kommune aufgestellten Bedingungen leider nur schwer möglich. Dementsprechend haben sich etliche Abteilungen und Übungsleiter vorerst dafür ausgesprochen, den Trainingsbetrieb vor den Sommerferien nicht wieder aufzunehmen. In einzelnen Abteilungen findet jedoch eine eingeschränkte Wiederaufnahme statt (bevorzugt unter freiem Himmel), wobei sich hier zwingend an die Regelungen der jeweils gültigen Verordnung und die Anweisungen des Übungsleiters gehalten werden muss. Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Abteilungsleiter/Übungsleiter/Trainer oder an die SVN-Geschäftsstelle.

Die Hallenbäder bleiben vorerst weiterhin geschlossen.

Wie ist die Sportausübung möglich?

Die sportliche Betätigung auf allen Sportanlagen – auch Sporthallen - muss zum Schutz vor Corona-Infektionen sehr konsequent kontaktlos und mit einem Abstand von zwei Metern erfolgen. Beim Sport atmen Menschen tiefer aus und ein, als im sonstigen Leben. Deshalb können sie potentiell auch beim Ausatmen etwaige Corona-Viren in einem etwas weiteren Umkreis verbreiten. Ein Sport ist kontaktlos, wenn zu keinem Zeitpunkt der sportlichen Betätigung ein körperlicher Kontakt zu anderen Mitsporttreibenden erfolgt. Übungen zu zweit also nur auf Abstand, ohne sich zu berühren! Keine direkten körperlichen Hilfestellungen!

Welchen Regeln müssen alle Sportler/innen einhalten?

  • zu jeder Zeit ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. zwei Meter), die nicht zum eigenen Hausstand gehören
  • kontaktfreie Durchführung aller sportlichen Betätigungen
  • konsequente Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen
  • Umkleidekabinen bleiben geschlossen
  • Bekleidungswechsel und Körperpflege bitte zu Hause erledigen
  • Vermeidung von Engpässen und Warteschlangen
  • Nutzung von Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen bleibt leider ebenfalls untersagt
  • Keine Zuschauer! (Auch begleitende Eltern bitte möglichst draußen warten oder mit großem Abstand zum Sportgeschehen)

Was ist mit Sportmaterial und Geräteräumen?

Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürften von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes (zwei Meter!) am besten einzeln betreten werden. Die Hygieneanforderungen müssen aber auch dort eingehalten werden, insbesondere sollte auf die regelmäßige Desinfektion von benutzten Sport – und Trainingsgeräten geachtet werden.

SVN-Geschäftsstelle nur telefonisch und per Mail erreichbar

Die SVN-Geschäftsstelle ist bis auf Weiters für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind jedoch weiterhin telefonisch unter 04731 / 6787 sowie auch per Email unter verwaltung@sv-nordenham.com erreichbar.

Mitgliedsbeitrag

Alle Informationen rund um den Mitgliedsbeitrag während der Corona-Krise finden sich HIER

Empfehlung

Wir appellieren an alle Mitglieder und Sporttreibenden im SVN mit dem Thema Coronavirus weiterhin sensibel umzugehen und die Regelungen der jeweils gültigen Verordnung zwingend und mit besonderer Umsicht einzuhalten. Von herausragender Bedeutung ist dabei die Einhaltung der Hygienevorschriften. Nur, wenn es uns gemeinsam gelingt, die Infektionszahlen niedrig zu halten, wird die Öffnung von Dauer sein.

Unsere Gesundheit ist unser wichtigstes Gut, wir sollten es schützen so gut wir können. Eine der wichtigsten Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen (gilt gleichermaßen für Grippeviren und andere Erreger) ist das Beachten von Hygienetipps, wie z. B. regelmäßiges, intensives Händewaschen. Auf der Website www.infektionsschutz.de stehen u.a. Infografiken mit weiteren Hygienetipps und Infomaterialien zu Erregerarten, Verhaltensregeln, Übertragungswegen und Krankheitsbildern zum Download bereit.

Sobald es neue Beschlusslagen vorgesetzter Stellen geben sollte, werden wir dieses hier bekanntgeben.

Wir bitten um Verständnis.

Für den SVN-Vorstand

Ulrike Buchholz / Birgit Ehmann / Ansgar Engling / Friedrich Holzreiter / Stefan Plewka

 
05.10.2015

Drei Spiele - Drei Siege

Erfolgreiches Wochenende für die SVN-Basketballer

Am Wochenende spielte beide Jugendmannschaften, sowie die 2. Herrenmannschaft. Die 1. Herren hatte ein spielfreies Wochenende.

U14-Jugend

JSG Wesermarsch – BTB

Ergebnis 76-55

Die U14 der Spielgemeinschaft zweischen dem SV Brake und dem SV Nordenham legte einen Super-Saisonstart hin.

Die JSG findet sofort ins Spiel, obwohl man seit den Sommerferien nur einmal zusammen Training machen konnte. Leonard Steppat machte in einem hektischen 1. Viertel die ersten Punkte für die JSG. Beide Teams mussten insgesamt 11 mal an die Freiwurfline. Felix Schmidt (JSG) hatte hier drei schnelle Fouls. Das erste Viertel ging dennoch mit 22-12 an die JSG.

Im 2. Viertel kam der Gast aus Oldenburg besser ins Spiel und machte schnell ein paar Körbe. Felix Schmidt bekam sein viertes Foul. Aber die JSG  spielte gut zusammen. Allen voran Klaas Ripken und Yannik Kröger machten das Spiel schnell, was dem Gegner Probleme bereitete. Zur Halbzeit stand es 39-31 für die JSG.

Im 3. Viertel dauert es 6 Minuten bis die JSG wieder ein Korberfolg verzeichnen konnte. Aber dann drehte die JSG auf und zog  mit 4 Körben in Folge zum Ende des 3. Viertels davon.

Im 4. Viertel spielte die Mannschaft die Partie ruhig runter, als ob sie schon seit Jahren zusammen spielen würden.

Die Gäste hatten nichts mehr gegenzusetzen und so stand es zum Schluss 76-55 für die JSG.

Das Trainer Dou Tammo Wieker und Jens Steppat, der für Marcus Woznica eingesprungen ist, waren zufrieden.

Yannik Kröger 25; Klaas Ripken 21; Felix Schmidt 17; Leonard Steppat 6; Pascal Miltkan 4; Pierre Struth 2; Tom Kloy; Carl Zimmermann

U18

SV Nordenham- Wilhelmshavener SSV

Ergebnis 62-54

Das Spiel begann auf beiden Seiten nervös. Die Nordenhamer kam dann langsam besser ins Spiel. Der 17-Jährige Jonathan Gang, mit seiner Routine, brachte Ruhe unter dem Korb, so dass der SVN das 1. Viertel mit 15-11 für sich entschied.

Im 2. Viertel passierten im Aufbau zu viele Fehlpässe. Lukas Schmidt und Kahraman Othmann taten sich schwer gegen die starke Verteidigung von Wilhelmshaven. Aber die Schützlinge von Marcus Woznica kamen nach einer Auszeit wieder besser in Tritt, verloren aber trotzdem das Viertel und lag zur Halbzeit 28-30 hinten.

Im 3. Viertel bekamen Lukas Schmidt & Co. das Spiel wieder in den Griff. Die Passgenauigkeit und die Verteidigung war super. Wiedereinmal zeigte sich Jonathan Gang als guter Ballverteiler und spielte so den ein oder anderen seiner Mitspieler frei. Mit 48-42 ging man in das letzte Viertel und auch da hatten die Gäste Probleme mit dem schnellen Paul Willms und Jonathan Gang. 

So konnte die Nordenhammer den zweiten Heimsieg in der Saison feiern.

Jonathan Gang 23; Paul Willms 13; Lukas Schmidt 12; Yasar Mehmed 6; Kahraman Ottmann 6; Adrian Fischer 2; Marcel Hollmann; Niklas Weers

2 Herren

SV Nordenham II – BV Bockhorn

Ergebnis 80-68

Die Partie ging gegen den Tabellenführer BV Bockhorn, der die letzten Spiele immer über 100 Punkte gemacht hat. Der SVN war besonders motiviert, weil beide Partien der letzten Saison äußert knapp verloren gingen.

Die 2. Herrenmannschaft des SV Nordenham trat das erste Mal in Bestbesetzung. Man war darauf bedacht, die Topscorrer von Bockhorn Tobias Jürgens und Jannik Peters-Ollermann aus dem Spiel zu nehmen. Und das gelang.  Das erste Viertel ging mit 15-14 knapp an die Reserve von Nordenham. 

Nordenham kombinierte überragend und konnte sich im 2. Viertel davon ziehen. Jeder wusste was der Andere tat. Besonders Jarrik Janssen, der 2,07m-Center von Nordenham, kam in Spiellaune. Er machte im kompletten Spiel 30 Punkte. Die Verteidigung stand stabil und mit Marcus Werner, Jens Steppat und Simon Langbehn wurde es für Bockhorn schwer wie sonst gewohnt zu agieren. Viele Rebounds gingen auf das Konto der Drei. Zur Halbzeit führte man mit 39-29.

Im 3. Viertel merkte man, dass das Nordenhamer Team das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Der Gast kam erst in der 7. Minute des Viertels wieder zum Korberfolg. Ein 21:10-Lauf von Nordenham sicherte eine 21-Punkte-Führung zum Ende des Viertels. Außerdem kamen die Top-Spieler von Bockhorn in Foultrouble. Tobias Jürgens musste Mitte des 3. Viertel schon sein viertes Foul gegen sich nehmen und Jannik PetersOllerman bekam im 4. Viertel sein fünftes Foul und musste damit das Spiel beenden.

Man ging mit 60-39 ins letzte Viertel und Bockhorn versuchte es mit schnellen Abschlüssen und vielen Würfen aus der Distanz. Aber es brachte nichts. Im Aufbau hatten Malte Seltmann und Marcus Woznica kaum druck und konnten ihre Mitspieler immer wieder in Szene setzen. Alle Spieler konnten am Ende Punkte sammeln.

Besonders Jarrik Janssen war in diesen Spiel fast unhaltbar und sicherte mit seinen Mitspielern den ersten Saisonsieg für die Mannen um Spieler-Trainer Marcus Woznica.

Jarrik Janssen 30 ; Marcus Werner 12; Jens Steppat 9 ; Jonathan Gang 8; Marcus Woznica 6; Simon Wodrich 5; Torben Rüther 4; Malte Seltmann 2; Simon Langbehn 2; Lars Bliefernich 2



30.09.2015

Kata-Turnier für die U18

Turnier in Osterholz-Scharmbeck war ein guter Erfolg

Gruppenbild der startenden Mannschaft des SVN.

(Von links nach rechts) Leon Weiß, Nevio Fangmann, Erik Greffin, Trainer und Betreuer – Alex Golowtschenko, Marie Büsing und Bastian Schwiede.

 

Die Karateabteilung des 1. Budo Clubs Osterholz-Scharmbeck richtete ihr erstes Norddeutsches Kata Turnier für Kinder und Jugendliche von 8 bis 17 Jahren, unter der Leitung von Werner Buddrus, 6. DAN WadoKai-Karate, und seinem Team,am 11.07.15, erfolgreich aus. 

Dieses neu eingerichtete Kata – Turnier für den Nachwuchs war mit fünfzig Anmeldungen aus neun Vereinen nicht so stark besucht wie die offiziellen Ranglistenturniere, dafür aber überschaubar und bot den gemeldeten Teilnehmern eine gute Gelegenheit um über den Tellerrand zu schauen.

Durch die gefüllte Halle, die Konzentration und einem bisschen Aufgeregtheit unter den Karateka, besonders bei denen die zum ersten Mal an den Start gingen, entstand eine durchweg positive Turnieratmosphäre.

Nachdem die Teilnehmer der Kategorien unter 10 und unter 12 Jahren ihre Katas vorgeführt hatten und die Ergebnisse fest standen, fand eine erste Siegerehrung statt. Aus dem Lager des SVN erreichten Nevio Fangmann, in der Kategorie männlich, unter 10, den 3. Platz und Marie Büsing in der Kategorie unter 12 ebenfalls den 3. Platz.

Zusätzlich gingen vom SVN, Erik Greffin und Bastian Schwiede mit an den Start. Sie konnten schon mal Wettkampferfahrung sammeln, und sich in ihren Altersklassen den jeweils 5. Platz sichern.

Mit etwas weniger Personen aber einer weiterhin guten Atmosphäre ging das Turnier in die nächste Runde. Hier konnte sich die Karateabteilung des SVN mit der Leistung von Leon Weiß, unter 18, den 2. Platz sichern.

Insgesamt waren unsere Teilnehmer, Trainer und Betreuer, sehr zufrieden mit dem Ablauf sowie der Durchführung des Turniers. 



29.09.2015

Jubiläen und flotte Tänze in der Jahnhalle

Herzlichen Glückwunsch an die Tanz- und Seniorenabteilung des SVN

Reichlich Lob und Anerkennung gab es für die Tanzabteilung des SV Nordenham und ganz besonders deren Gründerin Frauke Kewer am 26.09.2015. Anlass hierzu waren einige Jubiläen, wie zum Beispiel das 30-jährige Bestehen der Tanzabteilung des SV Nordenham, welches vor allem Frauke Kewer zuzuschreiben ist, welche diese Abteilung damals gründete und seit dem mit viel Herzblut und Leidenschaft hinter dieser Sache steht.

Laut einer ihrer Tanzgruppen, ,,den Chaoten“, würden ihr dabei vor allem ihre wichtigsten Eigenschaften helfen, zu denen (wie die Anfangsbuchstaben ihres Namens verraten) ihre fröhliche, ruhelose, ausdauernde, unternehmungslustige, (k)aotische und energische Art zählen. Zusätzlich zur Tanzabteilung an sich feierte noch die Tanzgruppe Lawai ihr 25-jähriges und die Senioren-fitnessabteilung des SVN unter der Abteilungsleiterin Hannelore Engel ihr 40-jähriges Jubiläum. All diese Jubiläen wurden im Vorfeld dann auch durch eine Rede des Geschäftsführer des SVN Steffen Heber und durch eine zweite Rede des Bürgermeisters Hans Francksen geehrt, wobei Frauke Kewer und Hannelore Engel wieder besonders hervorgehoben und mit einem Blumenstrauß geehrt wurden.

Anschließend wechselte der Abend von der verbalen in die bewegungsfreudigere Richtung und die verschiedenen Tanzgruppen durften ihr Können unter Beweis stellen. Dies taten dann auch eindrucksvoll die Hip-Hop Kids, die Dynamaids, gefolgt von der Sitzgymnastik unter der Leitung von Graziella van Norden sowie die flotten Sohle, die Modern Line Dancer und die Tanzgruppe Lawei. Trotz der großen Altersunterschiede unter den verschiedenen Gruppen, wussten doch alle in ihrem Fachgebiet zu überzeugen und demonstrierten somit, dass Tanzen ein Sport für alle Generationen ist.

Kurz nach den Profis wurden dann die Besucher ins kalte Wasser geschmissen und hatten ihren großen Auftritt. Hier wurde nämlich zum Mitmach-Tanzen aufgefordert, was jedoch alle bewältigten und woran am Ende auch jeder großen Gefallen fand. Im Hintergrund begleitet von den Bands Seewind und Amano stellte sich während der gesamten Veranstaltung eine entspannte und aufgelockerte Atmosphäre ein, welche dafür sorgte, dass jeder an diesem Abend gefallen fand. Gegen Ende trat noch mal die jubilierende Tanzgruppe Lawai auf und hiernach war es jedem selbst überlassen die Möglichkeit zu ergreifen noch einmal das Tanzbein zu schwingen. Da Bewegung bekanntlich hungrig macht war auch für eine entsprechende Tafel mit Auswahl für jeden Geschmack gedeckt. Die Gäste spendeten während der Veranstaltung auch fleißig für die Abteilung Tanzen und genossen einen entspannten und unterhaltsamen Abend in der Jahnhalle.

Der SVN sagt nochmals vielen Dank bei den beiden Abteilungsleiterinnen Frauke und Hannelore für das tolle Engagement rund um den Sportverein Nordenham und vor allem in der Tanzabteilung und der Seniorenabteilung und nochmals herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum.

 

[FB]



... | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.