Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Dauermeldung: Infos rund um den Corona-Virus

UPDATE vom 13.07.20: Eingeschränktes Training im Vital mit Voranmeldung möglich // Kontaktsport in Gruppen von nicht mehr als 30 Personen erlaubt!

Liebe SVN-Mitglieder, liebe Sportler*innen, liebe Abteilungs- sowie Übungsleiter*innen,

Eingeschränktes Training im Vital seit 25.05.20 möglich

Unter Einhaltung etlicher Hygieneregeln konnte das vereinseigene Vital Gesundheitszentrum direkt zum Montag, 25.05.2020 wieder seine Türen öffnen. Allerdings nur für eine bestimmte Anzahl an Trainierenden und aus Fairnessgründen allen anderen Mitgliedern gegenüber, auch nur für einen begrenzten Zeitraum pro Trainierenden. Hierzu ist eine Online-Reservierung eures Vital-Besuches im Vorhinein unbedingt erforderlich. Nähere Informationen dazu erhalten ihr auch telefonisch im Vital unter 04731-24008.
Und HIER könnt ihr euch weiterhin online für unsere Outdoor-Kurse anmelden.

Alle Informationen für die Hygiene- und Abstandsregeln sowie zu den Duschmöglichkeiten im Vital ab 21.06.20 findet ihr HIER

Sport auch mit Kontakt in Gruppen von nicht mehr als 30 Personen erlaubt – Wiedereinstieg der meisten SVN-Gruppen nach den Sommerferien geplant

Im Grundsatz gilt weiterhin die kontaktlose Sportausübung mit einem Abstand von zwei Metern. Die Hygienemaßnahmen und die Abstandsgebote insbesondere auch beim Zutritt zur Sportanlage gelten weiterhin. Bei der Sportausübung in Gruppen von bis zu 30 Personen, ist körperlicher Kontakt erlaubt.

In diesem Fall ist sicherzustellen, dass der Familienname, der Vorname, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer jeder an der Sportausübung beteiligten Person sowie der Beginn und das Ende der Sportausübung dokumentiert werden, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Die Dokumentation ist für die Dauer von drei Wochen nach Ende der Sportausübung aufzubewahren und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. Spätestens einen Monat nach der Sportausübung sind die Daten der betreffenden Person zu löschen.

Die Stadt Nordenham hat informiert, dass diese Sonderregelung nur während der Sportausübung gilt. Davor, danach und in den Sportpausen gelten die vorgegebenen Abstandsregelungen z. B. bei Zutritt und Verlassen, wie auch beim Umkleiden etc. weiterhin! Daher bleiben in und an den städtischen Turn- und Sporthallen und den Sportplätzen die Umkleide- und Duschräume weiterhin geschlossen.

Da bereits am 16.07.20 die niedersächsischen Sommerferien beginnen, werden die SVN-Gruppen, die bisher noch nicht in den Sportbetrieb eingestiegen sind, auch erst frühestens nach den Ferien wieder starten, außer die jeweiligen Abteilungs- und Übungsleiter kommunizieren etwas anderes. Im Kinder- und Jugendbereich betrifft das zum Beispiel die Bewegungsschule "Die Flexis", die Jugend-Basketballer, Ju-Jutsu, Tischtennis oder auch Badminton.

Trotz Öffnung des Hallenbades können SVN-Schwimmkurse vorerst nicht stattfinden

Obwohl das Störtebekerbad gemäß Verordnung mit entsprechend strengen Auflagen seit 09.06.2020 wieder geöffnet hat, ist es uns aktuell nicht möglich unter diesen Bedingungen die SVN-Schwimmkurse wieder stattfinden zu lassen. Sowie wir wieder mit den Schwimmkursen einsetzen können, werden wir dies rechtzeitig hier veröffentlichen, dies wird aber nicht mehr vor den Sommerferien der Fall sein können. Inwiefern die anderen SVN-Schwimmsportangebote stattfinden können, kann über die jeweiligen Trainer/Übungsleiter und die SVN-Geschäftsstelle unter 04731-6787 in Erfahrung gebracht werden.

Welchen Regeln müssen alle Sportler/innen einhalten?

  • ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. zwei Meter), die nicht zum eigenen Hausstand gehören- mit Ausnahme von Training in Gruppen mit nicht mehr als 30 Personen
  • kontaktfreie Durchführung aller sportlichen Betätigungen- mit Ausnahme von Training in Gruppen mit nicht mehr als 30 Personen
  • konsequente Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen
  • Die Nordenhamer Umkleidekabinen bleiben geschlossen (mindestens bis Ende Sommerferien!)
  • Bekleidungswechsel und Körperpflege bitte zu Hause erledigen (mindestens bis Ende Sommerferien!)
  • Vermeidung von Engpässen und Warteschlangen
  • Zuschauer sind zulässig (bis 50 Personen gilt lediglich der Abstand von 1,5 Metern, ab 50 bis 500 Personen müssen Sitzplätze eingenommen und die Kontaktdaten gespeichert werden

Muss ich beim Sporttreiben eine Maske tragen?

Nein, bei der sportlichen Betätigung muss keine Maske getragen werden.

Sind Spiele gegen Mannschaften anderer Vereine erlaubt?

Ja, insgesamt dürfen aber nicht mehr als 30 Personen trainieren, bzw. miteinander spielen. Alle Daten der gegeneinander spielenden Personen müssen festgehalten werden, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Können diese Voraussetzungen eingehalten werden, steht Spielen - auch Wettkämpfen - gegen andere Mannschaften nichts entgegen.

Was ist mit Sportmaterial und Geräteräumen?

Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürften von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes (zwei Meter!) am besten einzeln betreten werden. Die Hygieneanforderungen müssen aber auch dort eingehalten werden, insbesondere sollte auf die regelmäßige Desinfektion von benutzten Sport – und Trainingsgeräten geachtet werden.

SVN-Geschäftsstelle nur telefonisch und per Mail erreichbar

Die SVN-Geschäftsstelle ist bis auf Weiters für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind jedoch weiterhin telefonisch unter 04731 / 6787 sowie auch per Email unter verwaltung@sv-nordenham.com erreichbar.

Mitgliedsbeitrag

Alle Informationen rund um den Mitgliedsbeitrag während der Corona-Krise finden sich HIER

Empfehlung

Wir appellieren an alle Mitglieder und Sporttreibenden im SVN mit dem Thema Coronavirus weiterhin sensibel umzugehen und die Regelungen der jeweils gültigen Verordnung zwingend und mit besonderer Umsicht einzuhalten. Von herausragender Bedeutung ist dabei die Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften. Nur, wenn es uns gemeinsam gelingt, die Infektionszahlen niedrig zu halten, wird die Öffnung von Dauer sein.

Unsere Gesundheit ist unser wichtigstes Gut, wir sollten es schützen so gut wir können. Eine der wichtigsten Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen (gilt gleichermaßen für Grippeviren und andere Erreger) ist das Beachten von Hygienetipps, wie z. B. regelmäßiges, intensives Händewaschen. Auf der Website www.infektionsschutz.de stehen u.a. Infografiken mit weiteren Hygienetipps und Infomaterialien zu Erregerarten, Verhaltensregeln, Übertragungswegen und Krankheitsbildern zum Download bereit.

Sobald es neue Beschlusslagen vorgesetzter Stellen geben sollte, werden wir dieses hier bekanntgeben.

Wir bitten um Verständnis.

Für den SVN-Vorstand

Ulrike Buchholz / Birgit Ehmann / Ansgar Engling / Friedrich Holzreiter / Stefan Plewka

 
15.06.2020

SV Nordenham-Tennis,gelungener Punktspielauftakt

Herren verlieren, Herren 30 gewinnt

2. Herren

-Finn Christansen und Oliver Kowalewski kämpften im Doppel (o.l)

-Filip Radu (o.r) und (u.r) mit seinem Bruder Josif Radu (u.r)

1.Herren

-Hendrik Grohbrügge (m.l) und Lars Hibbeler (u.l) bereiten sich am Samstag Vormittag auf das schwere Punktspiel in Oldenburg vor

Foto: S.Diekmann

Trotz Auflagen und Regeln sprach Sportwart Andre Frenkel von einen gelungenen Auftakt der Punktspiele. "Spieler, Trainer und Betreuer haben sich sehr gut verhalten und so einen reibungslosen Ablauf gewährleistet ".

Mit 2 Niederlagen und 1 Sieg sind die Herrenmannschaften des SV Nordenham in die Saison gestartet. Die 1. Herren kassierte gegen die Favoriten in Oldenburg beim OteV ein 2:4 und die 2. Herren musste im Heimspiel gegen SW Cuxhaven 1:5 eine Niederlage einstecken. Die neu gemeldete Herren 30 Mannschaft des SV Nordenham konnte am Sonntag überraschend deutlich mit 6:0 ihr Heimspiel gegen TC Hude gewinnen.

1. Herren, tolles Spitzenspiel

Bei der Nachwuchsmannschaft des Oldenburger teV konnte in den Einzel nur die Nordenhamer Nr.1 Hendrik Grohbrügge (LK3) sein Spiel gegen den starken Philipp Claus (LK2) gewinnen.Coach Andreas Waller schwärmte von der Leistung des vor einer Woche aus Thailand zurückgekehrten Grohbrügge "das Spiel fand auf höchsten Nivau statt, im 2. Satz drehte Hendrik noch einmal auf und ließ seinem starken Gegner keinen Chance mehr ". Philipp Ulrich (LK7) und Lars Hibbeler (LK9) sind noch nicht im Punktspielmodus und mussten klare Niederlagen einstecken. Manu Radu (LK2) spielte einen guten 1. Satz, im 2. Satz fehlte die Kraft und er konnte nicht mehr dagegen halten.Mit 1:3 ging es in die Doppel

Unentschieden greifbar

Beide Doppel wurden erst im Matchtiebreak entschieden. Nachdem Grohbrügge / Hibbeler mit einer ganz starken Vorstellung gewinnen konnten, mussten Ulrich und Radu sich im Matchtiebreak geschlagen geben.

2. Herren, SV Nordenham II - SW Cuxhaven II 1:5

"Mit 1:5 ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen" äußerte sich Teamchef Klaus Blumenberg. "Auch beide Doppel waren hart umkämpft und gingen letztendlich an den Gast aus Cuxhaven". In den Einzeln konnte Josif Radu (LK23) souverän gegen Johann Hasse (LK20) mit 6:2,6:1 gewinnen. Filip Radu (LK13) und Finn Christiansen (LK16) verloren klar in 2 Sätzen. Christiansen spielte zwar ein gutes Match, sein Gegner Marcel Kolbenstetter (Lk13) lieferte aber eine ganz starke Partie.Oliver Kowalewski musste sich erst im Matchtiebreak mit 8:10 geschlagen geben, nach guten 1. Satz hatte er mit den hohen Temperaturen zu kämpfen.

Herren 30, SV Nordenham- TC Hude 6:0

Das war für die neu gemeldete Herren 30 Mannschaft aus Nordenham ein Auftakt nach Maß.Angeführt von Torben Renken (LK22) , der einzige SVN Spieler mit Punktspielerfahrung im Herrenbereich. Die Gastgeber ließen sich auch in spannenden 3. Satz Matchen nicht beeindrucken und konnten alles gewinnen.

Torben Renken (LK22) 6:0,6:0

Julian Lachnitt (LK23) 5:7,6:2,6:1

Thomas Delik (LK23) 4:6,6:1,6:2

Dominik Juhrs (Lk23) 6:0,6:0

Doppel

Renken/ Delik 6:1,6:1

Lachnitt/ Juhrs 4:6,6:4,7:5

(S.D)

 

 



09.06.2020

Karateabteilung des SVN
beim Aussentraining

Gruppentraining im Freien. Von links nach rechts:

Kimberly Schemaitat, Michael Nowack 1. Dan, Nevio Fangmann, Karl-Heinz Teichmann 1. DAN, Clemens Heymann, Udo Marx und Claus Bleckert, 3. DAN.

Ende Mai konnten die WadoKai-Karateka des SV-Nordenham ihren Trainingsbetrieb, zwar geprägt durch die verständlichen Corona-Sicherheitsmaßnahmen, wieder aufnehmen.Die Informationen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes, wie auch die Infos zu den Sicherheitsmaßnahmen, wurden rechtzeitig verteilt bzw. waren bereits allgemein bekannt. Und so waren die Trainingstage gut besucht, was auch anhand der Anfragen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes zu erwarten war.

Sehr erfreulich war auch, dass es beim Trainingsbetrieb auf dem Rasenplatz der Sporthalle Mitte sehr diszipliniert ablief. Großes Verständnis hatten die Teilnehmer auch für die sonst nicht übliche “ Buchführung “ vor dem Beginn des Trainings.

Grundsätzlich teilt sich das Karate in Techniken und Abläufe auf, die klassischerweise einzeln und auch mit Partner trainiert werden, dies gilt auch für die Aufwärmübungen bzw. der Gymnastik vor bzw. nach dem Techniktraining. Richtigerweise erfolgt jetzt die Auswahl aller Übungselemente so, dass ein jeder Teilnehmer die angesagten Übungen / Techniken allein ausführen kann. Ebenso gehen die Trainer auch bei den Korrekturen neue Wege um das einmal bei ihren Schülern Erlernte zu festigen und weiter zu verbessern. Einzelübungen sind zum Beispiel: Die Basistechniken, die der Abwehr von Angriffen bzw. für den Gegenangriff dienen und mit der Hand bzw. dem Fuß ausgeführt werden. Ein choreografischer Ablauf, also eine Aneinanderreihung dieser unterschiedlichen Einzeltechniken wird Kata – Übungsform je nach Graduierung – genannt.

Bei den generellen Partnerübungen wie zum Beispiel: Der SV – Selbstverteidigung – oder auch den unterschiedlichen Mehrschrittpartnerübungen wie dem Sanbon-, Ohyo- und dem Kihonkumite, ist es schon eine größere Umstellung, diesen eigentlich immer gemeinsamen Part nun allein zu laufen. Grundsätzlich trainiert jeder beide Position, die des Verteidigers sowie die des Angreifers. Hilfreich ist hier das tiefere Verständnis für die Katas – den Übungsformen – bei denen die Abwehr und der folgende Gegenangriff immer gegen imaginäre Gegner – nicht reale, also nur gedankliche Gegner – ausgeführt wird. Dann lässt sich das Einzelprinzip auch weitgehend auf die klassischen Partnerübungen übertragen.

Auch in der SV kann einiges einzeln trainiert werden: Das Ausweichen mit kleiner oder großer Schrittstellung, nicht stehen bleiben, das Lösen von Griffen usw. Vollkommen klar ist, dass dies dann ohne Kraft bzw. Druck der unterschiedlichen Partner ausgeführt wird, aber die theoretischen Abläufe können so geübt werden.

Wir wünschen allen Sportlern schöne Übungsstunden und viel Erfolg.

Kommt gut und gesund durch diese Zeit.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.