Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

05.06.2019

Tammo Doerner gewinnt in Schortens

14. Schortenser Abendlauf am 04.06.2019

Beim 14.Schortenser Laufabend gingen auch drei Leichtathleten aus der Wesermarsch an den Start. Den Anfang machte Tammo Doerner vom SV Nordenham, der über die 1000m an den Start ging. In 3:07,5 min kam der 14-jährige als erster ins Ziel und übernahm damit auch aktuell die Führung in der Niedersächsischen Bestenliste. Mit dieser Zeit wird der Nordenhamer Nachwuchsathlet auch am Ende der Saison noch oben dabei sein. Malena Dietel und Silvia Muchow von der SG akquinet Lemwerder nahmen am Stundenlauf teil. In der Frauenwertung gewann Malena mit 11840 Metern und Silvia in der W50 mit 12318 Metern.

 



04.06.2019

Tennis- SV Nordenham , 1.Herren übernimmt Tabellenführung

Hart umkämpfter 5:1 Sieg in Varel

Das Doppel Philipp Ulrich (l) und Hendrik Grohbrügge mit einer Topleistung zum 5:1 Sieg in Varel

Beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TC Varel gelang den Herren vom SV Nordenham ein hart umkämpfter 5:1 Sieg und übernahm damit die Tabellenführung in der Verbandsliga.In Varel entwickelten sich von Beginn spannende Matche, die dann später noch auf Grund der hohen Temperaturen an die Substanz gingen und den Spieler alles abverlangte.

Die Nordenhamer David Amendt (LK7) und Philipp Ulrich (LK10) bestritten die Auftaktspiele. Während Amendt das Spiel gegen Lucas Cremers (LK7) mit 6:2,6:1 schnell in den Griff bekam, musste Ulrich gegen den aufschlagstarken Marc-Andre Hase (LK9) alle Register ziehen, um ins Spiel zu kommen.Nach 3:5 Rückstand im 1. Satz fightetet sich Ulrich zurück und erreichte noch den Tiebreak, den er knapp gewinnen konnte.Nach dieser Energieleistung erwischte der Nordenhamer im 2. Satz den besseren Start und zermürbte seinen Gegner mit langen und variabel vorgetragenen Ballwechseln. Die „ Maschine“ Ulrich war nicht mehr zu stoppen und der 2. Satz ging mit 6:2 an den Nordenhamer.

Die beiden folgenden Einzel bestritten die Nordenhamer Nr. 1 Hendrik Grohbrügge (LK2) und Lars Hibbeler (LK8) gegen die bisher noch ungeschlagenen Friesländer Alexander Kraft (LK7) und Moritz Höltermann (LK7). Im Topspiel erwies sich der Vareler Kraft als excellenter Serv- und Volleyspieler. Mit harten Aufschlägen und Netzangriffen wollte er den Nordenhamer Topspieler nicht ins Spiel kommen lassen.Nach anfänglichen Problemen konterte Grohbrügge die Angriffe mit klasse Passierbällen und von der Grundlinie dominierte er die Ballwechsel deutlich.Mit 6:2 und 6:1 fegte er den Vareler vom Platz.Im letzten Duell standen sich die beiden Linkshänder Hibbeler und der Gastgeber Höltermann gegenüber.Lange Zeit dominierte der Nordenhamer das Spiel und sah wie der sichere Sieger aus.Bei 6:2 und 5:2 hatte Hibbeler bei eigenem Aufschlag die ersten Matchbälle.Nach vergebenen Matchbällen wuchs der erfahrene Höltermann über sich hinaus und übernahm komplett das Spiel und das gesamte Match.Sichtlich enttäuscht mußte der Nordenhamer Kapitän mit 6:2,5:7 und 0:6 eine bittere Niederlage einstecken.Der Akku war komplett leer.

Somit blieb den Friesländern noch eine kleine Chance auf ein 3:3 bei den zwei ausstehenden Doppeln.Nach kurzem Pokerspiel um die Aufstellungen gingen die Nordenhamer mit ihren Erfolgsduos Amendt / Hibbeler und Grohbrügge / Ulrich ins Rennen. Amendt / Hibbeler übernahmen auch sofort das Kommando und setzten ihre Gegner mit gekonnten Angriffsbällen unter Druck. Amendt bereitete vor und der wiedererstarkte Hibbeler machte die entscheidenden Punkte am Netz zum 6:3,6:0. Im 2. Doppel konnten die Vareler mit ihren aufschlag-und volleystarken Spielern Kraft / Hase das Spiel bestimmen und den 1. Satz 6:3 gewinnen. Lange Zeit fanden die Nordenhamer kein Mittel gegen die Präsenz der Friesländer .Mit taktisch klugen Spiel kamen Grohbrügge / Ulrich erst im 2. Satz ins Spiel und bei den Gästen schlichen sich auf Grund des kraftraubenten Spiels kleine Fehler ein.Mit 6:4 und 6:4 in Satz 2 und 3 ging dieses hochklassige Doppel an die Nordenhamer. Trainer Andreas Waller sprach „ von einem der besten Doppel, die er bisher gesehen hat“.Bei noch zwei ausstehenden Heim- und einem Auswärtsspiel haben die Nordenhamer ein gute Ausgangslage die Meisterschaft in der Verbandsliga zu holen.

Foto Günter Diekmann



04.06.2019

DM der Master-Schwimmer in Karlsruhe

Ronald Horrmann Deutscher Meister über 100 m Brust

Vom 31.05.2019 bis zum 02.06.2019 fanden in Karlsruhe auf der langen 50 m Bahn, die 51. Deutschen Meisterschaften der Masters (kurze Strecken) statt und „Ronny“ war, mit 2 Starts der einzige Vertreter vom SV Nordenham. Durch Training und Fleiß zu seinen Titeln, doch dahinter steht auch immer ein Trainer, das Verständnis füreinander und den Sport. Am Dienstag den 28.05.2019 noch eine letzte Trainingseinheit (TE), kleinen Veränderungen im technischen Ablauf, Austausch mit seinem Freund und Trainer, Hans-Jörg Hadaschik, war Ronny gut aufgebaut und beide davon überzeugt, dass es klappen könnte. In seinem ersten Wettkampf über 100 m Brust klappte dann alles, denn die Veränderungen wurden perfekt umgesetzt! Perfekter Start, guter technischer Ablauf, gute Wenden, optimaler Anschlag und mit über 2 Sekunden Vorsprung zum Titel. Im zweiten Wettkampf, über seine Paradedisziplin 50 m Brust, gab die Reaktionszeit den Ausschlag zwischen Platz 1 und 2. Nach seinem Brusttauchzug, tauchte Ronny eine halbe Körperlänge nach dem späteren Sieger auf, verkürzte seinen Rückstand durch eine optimalere Schwimmtechnik, aber am Ende fehlten 9hunderstel Sekunden zum Sieg. Ronny wurde Deutscher Vizemeister über 50 m Brust, mit dem Fazit: „Das alles perfekt klappen muss!

Ergebnisliste als PDF



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.