Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

27.02.2020

FWD beim SVN? Jetzt schon bewerben!

Zum 01.08.2020 Stelle zu vergeben

Wir suchen DICH, einen verlässlichen und engagierten jungen Menschen, für einen 6- bis vorzugsweise 12-monatigen Freiwilligendienst, zum 01.08.2020 beim Sportverein Nordenham (SVN).

Du hast Abitur, Fachholschulreife bzw. den schulischen Teil der Fachhochschulreife oder einen anderen Schulabschluss oder wirst diesen voraussichtlich im Sommer absolvieren und bist zwischen 16 und 27 Jahre alt?
Du bist sportlich erfahren, hast Freude am Umgang mit Kindern und möchtest die Arbeit in einem Großsportverein kennen lernen?
Du möchtest deine Eignung für einen sozialen oder sportlichen Beruf überprüfen?
Du bist verlässlich und kannst eigenverantwortlich arbeiten und kommst idealer Weise aus Nordenham oder unmittelbarer Umgebung?

Dann bist du bei uns richtig!

Beim SVN, mit seinen über 3000 Mitgliedern, können junge Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren und dabei das interesssante und facettenreiche Arbeiten in verschiedenen Bereichen und Abteilungen des Großsportvereins erleben und sich beruflich orientieren.

Tätigkeiten:

  • Unterstützung bei verschiedenen Sportgruppen
  • Bewegungsangebote bei der Kooperation mit Schulen
  • Mitwirkung bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen
  • Verwaltungsarbeiten in der Geschäftsstelle
  • Öffentlichkeitsarbeit

Voraussetzungen:

  • Alter 16 – 27 Jahre
  • Sportliche Begeisterung
  • Erfahrungen in der Vereinsarbeit / als Trainer sind von Vorteil
  • Motivation, Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit, Lernbereitschaft, Flexibilität, Spaß am selbstständigen Arbeiten
  • möglichst Führerschein Klasse B
  • Kenntnisse in den Office-Programmen
  • Wohnort in Nordenham oder unmittelbarer Umgebung
  • 6- vorzugweise 12 Monate (Beginn möglichst zum 01.08.2020)
  • 26 Urlaubstage

Was wir bieten:

  • Abwechslungsreiche und spannende Einblicke in verschiedene Bereiche und Abteilungen des Großvereins
  • beste Gelegenheiten, sich beruflich zu orientieren oder umzuorientieren
  • Möglichkeit durch den Freiwilligendienst den praktischen Teil der Fachhochschulreife zu erlangen
  • 300,00 €uro Taschengeld, Kindergeld wird bei Anspruch weitergezahlt
  • Sozialversicherung wird bezahlt
  • Möglichkeit selbst einen Trainer- oder Schiedsrichterschein zu erwerben
  • Der FWD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt. Hier findet sich ein Image-Film zum FWD im Sport

Weitere Infos und Bewerbung:

Alle Infos rund um das FSJ finden sich unter www.fwd-sport.de/

Weitere Infos auch telefonisch bei der SVN-Geschäftsstelle unter 04731-6787

Schriftliche Kurz-Bewerbung mit Lebenslauf bitte schnellstmöglich an:

Sportverein Nordenham e.V.

z. Hd. Steffen Heber

Rudgardstr. 7

26954 Nordenham

gerne auch per Mail an verwaltung@sv-nordenham.de



25.02.2020

Tennis-SV Nordenham, 1. Herren sichert Klassenerhalt

Wichtiger Heimsieg gegen Bad Essen

Lars Hibbeler überzeugte mit einem klaren 6:1,6:4 Sieg

Foto: Sportfoto Schlack

Der SV Nordenham hat sich vorzeitig den Klassenerhalt in der Verbandsliga gesichert. Das wichtige Heimspiel gegen TC Bad Essen gewann der SVN mit 5:1. In den Einzeln stellte der SV Nordenham den Gesamtsieg bereits sicher.

Den Auftakt machten Philipp Ulrich und Lars Hibbeler. Ein hart umkämpftes Spiel lieferten sich Philipp Ulrich und Hendrik Belde. Der erste Satz ging knapp mit 6:4 an den Nordenhamer. Im 2 Satz lief es beim kämpferisch starken Ulrich und er überrollte seinen Gegner mit 6:2.

Der Nordenhamer Mannschaftsführer Lars Hibbeler (LK 9) hatte gegen den sechs Leistungsklassen tiefer eingestuften Christian Nürnberg mit 6:1,6:4 wenig Mühe. Dem Linkshänder Hibbeler liegt der schnelle Nordenhamer Teppichboden und mit seinem variablen Spiel ließ er einmal mehr seinem Gegner keine Chance.

Tolles Comeback

Nach langer Verletzungspause rückte Peer Waller LK 8 für dem erkrankten Stammspieler Simon Enslin ins Team.Gegen seinen knallhart spielenden Gegner Jan Schwert hatte er keine große Mühe zu bestehen (6:1, 6:3). Mit seiner Routine und technisch gekonnten Spiel ließ er den Gegner ins leere laufen.

Den Abschluss der Einzel bildete das hochklassige Match zwischen den Spitzenspielern David Amendt (LK 7) und Henrik Onken (LK 5). Amendts gewaltige Vorhand brachte den Gegner immer wieder in Bedrängnis und war letztlich ausschlaggebend für den 6:4,6:1 Sieg.

Lockere Doppel

Die Doppel konnte der SVN angesichts des feststehenden Sieges locker angehen. David Amendt und Lars Hibbeler bezwangen Henrik Onken und Hendrik Belde im Match-Tiebreak (6:7, 6:3, 10:5). Philipp Ulrich und Peer Waller unterlagen indes im Match-Tiebreak mit 6:4, 5:7 und 7:10.

Die vielen Zuschauer sahen wieder einmal attraktives Tennis beim SVN und freuten sich mit der Mannschaft über den Sieg. Sportwart Andre Frenkel zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Saison „ alle 3 Herrenmannschaften haben ihr Ziel Klassenerhalt erreicht und können jeweils noch den 2. Tabellenplatz erreichen. Auch unsere 3. Herren, die Nachwuchsmannschaft mit Spielern aus der B bzw. A-Jugend, hält im Herrenbereich gut mit. Auch hier leistet Trainer Andreas Waller mit seinem Team gute Arbeit“



24.02.2020

SV Nordenham-Basketball bricht im Schlussviertel ein

Bezirksklasse: SVN-Basketball unterliegt beim VfL Rastede II mit 66:74 - Nach dem 3. Viertel noch mit 56:47 geführt

Tim Köpke überzeugte gegen Rastede, insbesondere durch vier getroffene Drei-Punkte-Würfe

Der SV Nordenham hat in der Bezirksklasse eine unglückliche Niederlage hinnehmen müssen. Der Tabellendrittletzte unterlag beim VfL Rastede II mit 66:74. Ausschlaggebend für die Pleite war ein Einbruch im Schlussviertel.

„Wir waren in den ersten drei Vierteln die bessere Mannschaft und haben vor allem dank eines gut aufgelegen Tim Köpke, der von der Dreier-Linie heiß lief, lange Zeit geführt“, teilte SVN-Spartenleiter Lars Bliefernich mit. So liefen die Ammerländer stets einem Rückstand hinterher (15:10, 34:28, 56:47).

Rastede legt einen 11:0-Lauf hin

Doch Rastede legte im Schlussviertel einen 11:0-Lauf hin und egalisierte so den 9-Punkte-Rückstand. „Plötzlich war die Führung dahin und wir hatten nicht mehr die Kraft, dagegen zu halten“, monierte Bliefernich. Das letzte Viertel ging mit 27:10 an den VfL.

„Generell ist es bei der Tabellensituation schon okay auswärts gegen Rastede zu verlieren, trotzdem ist die Art und Weise natürlich sehr ärgerlich. Wir werden also ein bisschen mehr Konditionstraining einbauen müssen, damit uns das im letzten Viertel nicht so schnell wieder passiert“, resümierte der Spartenleiter.

Die Statistik
Köpke (20), Werner (13), P. Seltmann (11), M.Seltmann (10), Bliefernich (8), Schmidt (2), Kloy (2), Langbehn, Kölsch.

Text: Sportgasm, Foto: Molitor



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.