Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

29.05.2019

Platz 2 bei Landesmeisterschaft

Landesmeisterschaft im Blockwettkampf 26.05.2019

Einen Tag nach der geglückten Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft präsentierte sich Jule von ihrer besten Seite. Der Athletin und ihrem Trainer Stefan Doerner war klar, dass alles passen muss, wenn der engsten Konkurrentin Ronja Funk vom TV Walsrode Paroli geboten werden soll. Es passte bei Jule wirklich alles, aber dennoch musste auf eine Schwäche der Konkurrentin gehofft werden, die aber auch einen super Tag erwischte. So entstand ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, bei dem die Walsroderin am Ende knapp die Nase vorne hatte. Der Wettkampf begann mit den 80m Hürden und beide konnten neue Bestzeiten erlaufen. Für Jule war die 13,18 sec. eine deutliche Verbesserung, aber Ronja Funk war nach 13,15 sec. im Ziel. Als nächstes stand der Ballwurf auf dem Programm. Jule verbesserte ihre Weite um sieben Meter und warf den Ball somit 41m. Diese Disziplin lag der Walsroderin jedoch deutlich besser und bei ihr standen 50,50 m auf der Ergebnisliste. Dennoch war das Nordenhamer Duo zufrieden und Jule lag nach den zwei Disziplinen mit 1000 Punkten auf Rang 2. Nun kam der 100m Sprint und hier wollte die Nordenhamerin die Führung übernehmen. Einen Tag zuvor lief Jule noch eine 12,80 sec., aber nun folgte eine 12,77 sec. und das war ebenfalls elektronisch bei regulären Wind eine neue Bestleistung. Ronja Fuck benötigte 14,02 sec. Damit hatte Jule die Führung übernommen und wusste das sie diese beim Weitsprung ausbauen muss. Das machte die 14-jährige auch beeindruckend. Ihre Form beim Weitsprung ist eindeutig auf einem aufsteigenden Ast. Mit einem Sprung von 4.97 m holte Jule sich die Qualifikation für die Landesmeisterschaft in Braunschweig auch im Weitsprung. Ihre Konkurrentin sprang 4,63m und nun kam alles auf den abschliessenden 2000m Lauf an. Diesen dominierte Ronja Funk vom TV Jahn Walsrode jedoch von Anfang an und lief die Konkurrenz mit einer persönlichen Bestzeit von 7:01,68 min in Grund und Boden. Verdient holte sie so den Landesmeisterschaftstitel im Block Lauf mit 36 Punkten Vorsprung. Jule benötigte 8:03,49 min und konnte 2561 Punkten einfahren und ihre Bestmarke um 167 Punkte steigern. Der dritte Platz war mit 2359 Punkten sehr weit abgeschlagen.



28.05.2019

Tennis- SV Nordenham , 1.Herren gewinnt Heimspiel

2.Sieg mit 5:1 gegen Frisa Loga

Bild: Der Nordenhamer David Amendt setzte sich eindrucksvoll mit 6:1,6:1 durch

Sportfoto Dieter Schlack

Nach dem ersten Auswärtssieg in Lohne konnten die Tennisspieler vom SV Nordenham auch ihr Heimspiel klar mit 5:1 gewinnen. Die zahlreichen Zuschauer wurden mit attraktiven Sandplatztennis verwöhnt. Lange , harte Grundlinienduelle mit immer wieder platziert vorgetragenen Angriffsbällen sorgten für Spannung und Applaus.

Die Nordenhamer David Amendt und die Philipp Ulrich hatten in den Auftaktmatches ihre Gegner gut im Griff und stellten ihre gute Form schnell unter Beweis.Amendt setzte sich mit 6:1 und 6:1gegen den Niederländer Feike Pieters durch, während Philipp Ulrich gegen Stefan Fennen mit 6:2 und 6:3 gewinnen konnte.Beide Spieler hatten sich gut vorbereitet und waren auf dem Platz sofort präsent.Immer wieder setzten sie ihr variables Spiel ein und machten so die entscheidenden Punkte.

Das mit Spannung erwartetet Topspiel zwischen dem Nordenhamer Neuzugang Hendrik Grohbrügge und Maik Gerlach entwickelte sich zu einem packendem Match. Auf dem Centercourt der SV Nordenham Tennisanlage konnten die Zuschauer hautnah die Ballwechsel und Gefühle der Spieler miterleben.Beide Spieler waren Topfit und zeigten keinerlei Schwächen. Der 18-jährige Nordenhamer Grohbrügge benötigte jeweils ein Break ,um am Schluss mit 6:4 und 6:4 vorne zu liegen.

Das letzte Einzel bestritt der Nordenhamer Lars Hibbeler gegen Holger Harms. Der routinierte Harms konnte sich im ersten Satz mit 7:5 duchsetzten, während der Nordenhamer Kapitän den zweiten Satz dominierte und 6:2 gewann. Im entscheidenden dritten Satz verlor Hibbeler den Anschluss und der Gast aus Loga diktierte das Spiel .Mit 6:1 ging der Satz an den Harms. Sein 11 Einzelsieg im 11 Spiel seit Oktober 2018, ein makellose Bilanz.

Mit 3:1 für die Nordenhamer nach den Einzeln ging jetzt das Pokerspiel der Doppelaufstellungen los.Die Nordenhamer setzten dabei auf die erfolgreiche Aufstellung vom letzten Wochenende mit dem eingespielten Doppel Amendt / Hibbeler und dem erfahrenen Ulrich mit dem Youngster Grohbrügge. Mit dieser Aufstellung lagen die Trainer Pawel Geldner und Andreas Waller genau richtig.Ulrich und Grohbrügge setzten ihre Gegner von Anfang an unter Druck und ließen keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz geht.Im Sekundentakt platzierten die Nordenhamer einen Angriffsball nach dem Anderen. Die Gäste fanden keine Mittel und gingen mit 0:6 und 2:6 unter. Der Sieg der Gastgeber war damit perfekt und sorgte für grossen Jubel im Nordenhamer Lager. Das Doppel Amendt / Hibbeler brauchte fast 2 Sätze um ins Spiel zu kommen (5:7,7:6) . Im 3 Satz konnten sie sich mit einem Break zum 4:3 absetzen und den Satz und das Match mit 6:3 gewinnen.



28.05.2019

Quali für Deutsche Meisterschaft

Nationales Meeting in Hannover 25.05.2019

Auf der Jagd nach der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im 100m Sprint, machten sich Jule Wachtendorf und ihr Trainer Stefan Doerner auf den Weg nach Hannover. Dreimal unterbot Jule bereits die Norm von 12,80 sec., aber in Oldenburg und Garbsen war jeweils der Rückwind zu stark. Auch die 12,3 Sekunden, die Jule in Nordenham gelaufen ist, konnte nicht für die Qualifikation genommen werden. Hier war die Zeit handgestoppt und es gibt keine Windmessanlage. Nun sollte es beim nationalen Sportfest in Hannover endlich klappen. Da Jule in der Altersklasse U18 startete, war auch qualitativ ein sehr starkes Feld vorhanden. Unter anderem war Johanna Paul, die amtierende Deutsche Meisterin in der W15 über 80m Hürden, am Start. Jule war bei den ersten Metern sehr stark und führte sogar nach 50m, aber am Ende zogen noch drei an ihr vorbei. Dennoch stand am Ende eine 12,80 sec. auf der Uhr und diese Zeit reichte für die offizielle Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Diese findet am 06.07 - 07.07.2019 in Bremen statt. Auch Tammo Doerner war mit in Hannover und ging über die 800m an den Start. Da seine Gegner bis zu drei Jahre älter waren, ging es nur um eine gute Zeit und das Ziel nicht als Letzter einzulaufen. Dieses gelang eindrucksvoll. Der 14-jährige verbesserte seine persönliche Bestzeit nochmals um ca. drei Sekunden und damit steht nun eine Zeit von 2:21,88 Minuten in der Niedersächsischen Bestenliste, in der er aktuell Rang drei belegt.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.