Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

13.01.2019

Aufregender erster Spieltag

In der Jugendliga U 14 starteten gleich 2 Teams vom SVN

Die Aufschläge wurden im Laufe des Spiels immer besser und sicherer.

Foto: SVN

In der Jugendliga U 14 begann für den SVN I + II der erste Spieltag jeweils gegen die 1. Mannschaft aus Oldenburg den OTB I. SVN I gegen OTB I hieß die erste Partie. Der SVN I fing sehr nervös an und brachte erst so gar nichts zu Stande. Die Oldenburger überraschten außerdem schon mit starken Aufschlägen von oben, womit der SVN anfangs starke Probleme hatte. Satz eins ging somit an den OTB. Im zweiten Durchgang spielte der SVN ruhiger, zeigte dass auch sie spielerisch gut mithalten konnten und holten sich Satz 2. Im Entscheidungssatz spielte der SVN erst wieder gut mit, machte dann aber zu viele Eigenfehler und unterlag mit 15:10

Im zweiten Spiel hieß es SVN I gegen SVN II. Die Partie war im gesamten sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Die Aufschläge kamen jetzt auf beiden Seiten immer wieder gut ins gegnerische Feld und beide Mannschaften kämpften um die Bälle. Am Ende musste auch hier der dritte Satz die Entscheidung bringen, wobei der SVN I das Quentchen mehr Glück hatte und das Spiel für sich entschied.

Im dritten Durchgang spielte der SVN II gegen den OTB und hielt anfangs gut dagegen. Der OTB wurde dann wieder stärker und gewann den Satz mit seinen guten Aufschlägen klar mit 25:14. Auch im zweiten Satz dominierte der OTB, obwohl der SVN in der Annahme und auch immer wieder guten Spielzügen dagegen hielt. Sie holten nochmal etwas auf, dann gewann der OTB am Ende aber doch mit 25:18 und somit auch das Spiel.

Die Stimmung in der Halle und auf den Feldern war trotz der Aufregung super auch dank der Unterstützung der zuschauenden und mitfiebernden Eltern und Angehörigen. Alexandra Taylor als Trainering ist sehr zufrieden mit Ihren Schützlingen: „ für das erste Mal haben das alle wirklich toll gemeistert, da kann ich nur stolz auf meine Mädels sein.“



12.01.2019

1. Frauen schlägt den aktuellen Tabellenführer

Trotz durchwachsener Leistung ein 3:1 Sieg und 3 Punkte für die Damenmannschaft

Extrem gute Abwehrarbeit durch Mareike Markwart (rechts) und guten Annahmen von  Kristina Behrens (am Ball) brachten da Spiel wieder auf den richtigen Weg.

Foto: SVN

Mit viel Selbstbewusstsein reiste die 1. Volleyball-Frauenmannschaft zum Tabellenersten nach Wilhelmshaven. Dafür wurden sie im ersten Durchgang auch direkt belohnt, man spielte konzentriert und mit gutem Stellspiel konnten die Angriffe platziert durchgebracht werden. Der WSSV dagegen spielte in der Anfangsphase eher konfus und somit führte der SVN erst hoch, nach einem kurzen Einbruch und einer Steigerung von Wilhelmshaven, ließen sie den WSSV nochmal rankommen, brachten den ersten Satz dann aber doch verdient mit 25:22 nach Hause. Der zweite Durchgang war im gesamten ausgeglichener, Wilhelmshaven fand immer besser zu seinem Spiel und Nordenham verlor ein kleines Stück Selbstbewusstsein. Dennoch ging der Satz durch gute kämpferische Leistung mit 25:21 an den SVN. Im dritten Satz verlor der SVN komplett den Faden. Es lief nichts mehr zusammen, durch verschiedene Schiedsrichterentscheidungen, ließ man sich aus dem Konzept bringen und machte viel zu viele Eigenfehler. Der Satz ging mit 18:25 erwartungsgemäß an den WSSV. Im vierten Durchgang konnte der SVN erst auch nicht wieder zu seiner gewohnten Stärke finden und lief einem kleinem Rückstand immer wieder hinterher. Doch Dank unglaublich starker Abwehrleistung von Mareike Markwart, und platzierten Angriffen von Janine Lachnitt, fand das Team wieder zu seiner kämpferischen Leistung zurück. Alle rissen sich nochmal zusammen, es kam wieder mehr Sicherheit ins Spiel und so konnte der SVN den Satz, das Spiel und damit auch 3 Punkte nach Hause bringen.



11.01.2019

FSJ beim Sportverein Nordenham e.V.

SVN hat zum 15.03.2019 Stelle zu vergeben

Der Sportverein Nordenham (SVN) zählt mit seinen über 3000 Mitgliedern in 29 Abteilungen zu den größten Vereinen Niedersachsens. Wir bieten zum 15.03.2019 einem aufgeschlossenen jungen Menschen im Alter von 18 – 26 Jahren die Möglichkeit, ein FSJ bei uns zu absolvieren. Zudem wird auch eine FSJ-Stelle zum 15.07.2019 angeboten, für die sich jetzt auch schon gerne beworben werden kann.

Tätigkeiten:

  • Unterstützung bei verschiedenen Sportgruppen
  • Bewegungsangebote bei der Kooperation mit Schulen
  • Mitwirkung bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen
  • Verwaltungsarbeiten in der Geschäftsstelle
  • Öffentlichkeitsarbeit

Voraussetzungen:

  • Alter 18 – 26 Jahre
  • Sportliche Begeisterung
  • Bereitschaft Rettungsschwimmabzeichen (DLRG silber) zu absolvieren
  • Erfahrungen in der Vereinsarbeit / als Trainer sind von Vorteil
  • Motivation, Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit, Lernbereitschaft, Flexibilität, Spaß am selbstständigen Arbeiten
  • Führerschein Klasse B
  • Kenntnisse in den Office-Programmen
  • Wohnort in Nordenham oder unmittelbarer Umgebung
  • 6- vorzugweise 12 Monate (Beginn ab 15.03.2019)
  • 39 Stunden/Woche
  • 26 Urlaubstage

Was wir bieten:

  • Abwechslungsreiche und spannende Einblicke in verschiedene Bereiche und Abteilungen des Großvereins
  • beste Gelegenheiten, sich beruflich zu orientieren oder umzuorientieren
  • 300,00 €uro Taschengeld, Kindergeld wird bei Anspruch weitergezahlt
  • Sozialversicherung wird bezahlt
  • Möglichkeit selbst einen Trainer- oder Schiedsrichterschein zu erwerben
  • Der FWD im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt. Hier findet sich ein Image-Film zum FWD im Sport

Weitere Infos und Bewerbung:

Alle Infos rund um das FSJ finden sich unter www.fwd-sport.de/

Schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf bitte schnellstmöglich an:

Sportverein Nordenham e.V.

z. Hd. Steffen Heber

Rudgardstr. 7

26954 Nordenham

gerne auch per Mail an verwaltung@sv-nordenham.de



07.01.2019

1. Herren-Tennis Punktspiel Verbandsklasse

Spannung bis zum Schluss beim 3:3 in Osnabrück

Impressionen vom Punktspiel SV Nordenham vs Osnabrücker TC

 

Mit 3:3 beim Osnabrücker TC konnte die neu formierte Herrenmannschaft des SV Nordenham einen gelungenen Saisonauftakt feiern. Nach spannenden und hochklassigen Spielen musste man sich im letzten Doppel mit 7:5 und 7:5 geschlagen geben, so das sich die Gastgeber noch ein Unentschieden sichern konnte.

Nach den Einzeln stand es 2:2. Dabei ließen die SVN Spieler Philipp Ulrich und Simon Enslin ihren jüngeren Gegnern keine Chancen und spielten ihre ganze Erfahrung bei den klaren 2 Satz Siegen aus. Die Nordenhamer David Amendt und Lars Hibbeler mussten sich nach harten und langen Ballwechsel ihren erfahrenen Gegner Christian Lübke und Jörg Vennemann, ehemaliger Spieler der 2. Bundesliga in Halle, in den Einzeln geschlagen geben. Es war schon beeindruckend, wie der Osnabrücker Spieler Jörg Vennemann sowohl von der Grundlinie als auch am Netz immer den passenden Schlag parat hatte. Der Nordenhamer Lars Hibbeler versuchte bis zum Schluss alle Varianten auszupacken, verlor aber letztendlich mit 3:6 und 2:6. Ähnlich erging es der Nordenhamer Nr.1 David Amendt. Den ersten Satz verlor er etwas unglücklich mit 7:5 , nachdem er bereits  5:4 geführt hatte. Im 2. Satz ließen die Kräfte etwas nach und der Gegner nutzte die Chance sofort zum 6:3.

Das Doppel Ulrich / Enslin konnte dann trotz heftiger Gegenwehr der Osnabrücker Youngster mit 6:3 und 6:4 den 3 Punkt für Nordenham sichern, so dass das Doppel Amendt / Hibbeler die Entscheidung bringen musste. Die Osnabrücker setzten hierbei wieder auf Erfahrung und setzten neben dem Topspieler Vennemann den kroatischen Spielertrainer Dalibor Krizanovic ein. Es entwickelte sich ein hochklassiges Doppel mit harten Grundlinienduellen und Netzangriffen mit überragendem Volleyspiel. Die Gastgeber hatten dabei leichte Vorteile und konnten mit 7:5 und 7:5 den Ausgleich für Osnabrück retten.

Ein grosses Kompliment bekam die Nordenhamer Mannschaft vom Osnabrücker Spielertrainer Dalibor Krizanovic " eine sympathische Nordenhamer Mannschaft, die auf hohen Niveau gutes Tennis spielt, es hat heute sehr viel Spaß gemacht ".

Freuen dürfen sich die Nordenhamer Tennisfreunde auf das 1. Heimspiel am Samstag, den 19.01.19 um 13.00 Uhr in der SVN Tennishalle gegen Barrier TC aus Syke.

 

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.