Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

02.03.2019

SVN I holt einen Punkt in Hinte

Spannendes Spiel auf hohem Niveau

Katja Eden präsentierte sich im Angriff genauso wie in der Abwehr in Topform.

Foto: SVN

Am Samstag spielte die 1. Damen des SVN gegen den Tabellen Sechsten TUS Hinte. Das Hinspiel war genau vor einer Woche ein klares 3:0. Das Team von Hinte präsentierte sich dieses Mal jedoch viel stärker in der Annahme und auch im Angriffsspiel. Der SVN startete schwach in die Partie, konnte sich jedoch Mitte des Satzes wieder fangen und begann die Aufholjagd. Der erste Satz ging verdient an den SVN mit 25:23. In Durchgang Zwei erzeugte der SVN viel mehr Druck. Katja Eden war in Topform. Sie zeigte gute Angriffe und eine sichere Annahme. Kristina Behrens hatte die ca. 1,90 m große Mittelangreiferin durch ihre ebenfalls präzise Annahme im Griff. Den Satz gewann der SVN I mit 25:20. Im dritten Satz hatte der SVN anfangs Schwierigkeiten die gefährlichen Aufschläge des TUS Hinte anzunehmen, war dann aber wieder nach einer guten Aufschlagserie von Alexandra Taylor gleich auf. Im dritten Satz schenkten sich beide Teams nichts. Es wurde um jeden Ball gekämpft und auf hohem Niveau gespielt. Der SVN hatte vier Matchbälle. Verschenkte davon zwei selbst und zwei gingen nach  Ansicht des SVN auf das Konto des Schiedsgerichtes. Der Satz endete mit 25:27. In Satz vier kamen die Nordenhamer deutlich besser ins Spiel, jedoch war auch dieser Satz sehr spannend und hart umkämpft. Der SVN musste den Satz dann leider auch mit 26:28 abgeben.  Im entscheidenden Tiebreak lag der SVN erst klar in Führung, vergab dann aber einige Möglichkeiten, sodass der TuS Hinte gut wieder rankam. Am Ende hatte der SVN dann mit 13:15 doch das Nachsehen. Das Spiel fand auf hohen Niveau statt, somit war man nicht allzu traurig, der SVN rutscht wieder auf den immer noch guten Platz vier und TuS Hinte befreit sich damit aus der gefährlichen Abstiegszone und dem Relegationsplatz.



02.03.2019

Vorführung der Taekwon-Do Sportler

15 Aktive präsentieren ihren Sport

Am Sonntag den 03.03.19 fand die erste Sport und Aktiv Messe statt. Neben verschieden Ausstellern waren auch die Taekwon-Do Sparten vom Blexer TB, SV Nordenham und TuS Schwei ( Team Küste ) mit einer Vorführung vertreten. Um 11 Uhr und um 12.15 Uhr zeigten die Sportler mit einem ca. 20 Minütigem Programm Ihr vorher einstudiertes Programm vor. Die Anfänger starteten mit einer Team Tul, der Saju Chirugi das ist erste zu erlernende Form im Taekwon- Do. Danach zeigten die Farbgurte ein paar 3 Schritt Partnerübungen, gefolgt von einem Bruchtest der Schwarzgurte, einem Halbkreistritt auf 2, 1,8 cm dicken Brettern ( 3,6 cm). Als nächsten durften dann die ganz kleinen aus unserem Kids Programm ich können an den Pratzen ( Schlagpolstern ) zeigen, indem Sie Schläge und Tritte vorzeigten. Danach folgte gleich eine Team Tul der Farbgurte die Chon Ji. Dies ist erste Tul von insgesamt 24 im Taekwon-Do. Die 2 Schritt Partner Übungen demonstrierten die Schwarzgurte wobei Sie eine Hand und eine Fußtechnik kombinierten. Direkt im Anschluss wurde gleich die Selbstverteidigung gemacht, wo Verteidigungen gegen Stock.- und Messer Angriffe im Fokus waren. Danach wurde wieder ein Bruchtest gezeigt, wo ein Brett auf Kopfhöhe mit der Verse zertreten wurde. Die Schwarzgurte zeigten dann ebenfalls nochmal eine Team-Tul, und zwar die Hwarang Tul, eine Form aus dem Rot Gurt Bereich. Als letztes kam der Freikampf mit Schutzausrüstung dran, wo gezeigt wurde wie Dynamisch das Taekwon- Do ist. Insgesamt waren 15 Personen an dieser Vorführung beteiligt und es gab sehr positive Rückmeldungen der Anwesenden Leute auf unsere Demo, und wir wurden bereits fest für die 2. Aktivmesse die am 25.08.19 stattfinden soll eingeplant.



02.03.2019

Rumpfteam der 2. Frauen unterliegt beim TuS Hinte

Deutliche 3:0 Niederlage

Libera Neriman Büsing musste gegen den TuS Hinte auf der Mittelblockerposition einspringen.

Foto: SVN

Die zweite Damenmannschaft des SV Nordenham konnte am vergangenen Samstag in Hinte nur mit einem minimalbesetzen Kader aufgrund von Verletzungen und anderer Umstände antreten.

Im Hinspiel im vergangenen Jahr hatte man klar 3:0 verloren und mit dem ersatzgeschwächten Kader erwartete man auch im Rückspiel absolut kein hochklassiges Spiel. Die Aufstellung musste aufgrund der Personalnot komplett umgestellt werden. Neriman Büsing, sonst Libera und Rebecca Willuhn, Diagonalspielerin, mussten die beiden fehlenden Mittelblockerinnen ersetzen. Die freie Position auf der Diagonalspielerin wurde durch eine der Außenangreiferinnen besetzt. Also alles andere als optimale Voraussetzungen um ein gutes Spiel gestalten zu können. Zu keinem Zeitpunkt des Spieles hat der SVN sein Können abgerufen, ob es nun daran lag, dass die Spielerinnen sich nicht auf ihren gewohnten Positionen befanden oder an der Minimalbesetzung bleibt ein Rätsel. Das junge Team von TuS Hinte hat in allen drei Sätzen überzeugend agiert, vom Aufschlag bis zum Angriff war Hinte überlegen, was auch sich auch in den klaren Satzverhältnissen (25:6/25:10/25:6) spiegelt. Für Hinte war es nicht mehr als ein lockeres Trainingsspiel um viele Sachen einfach mal zu testen.

Hervorzuheben an diesem Spieltag war nur, dass gesundheitlich angeschlagene Spielerinnen trotzdem gekommen sind, damit man überhaupt spielfähig war. Der Abstieg steht schon lange fest, aber dass man die letzten Spieltage nur noch mit einer Minimalbesetzung zu den Auswärtsspielen fahren muss, da ein Teil der Spielerinnen im Saisonendspurt andere Prioritäten setzen, ist doppelt bitter. Daher ein großer Respekt an die Spielerinnen die trotz der katastrophalen Saison bis zum Saisonschluss mitziehen. Für die neue Saison, dann wieder in der Bezirksklasse, wird ein Umbruch erfolgen müssen.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.