Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Aktuelles

 
20.03.2019

Jule Wachtendorf erneut Sportlerin des Jahres

Zum 28. Mal fand in einer gemeinsamen Aktion des Kreissportbundes Wesermarsch und der NWZ die Wahl zum Sportler des Jahres statt. Die 14-jährige Jule Wachtendorf schaffte dabei einen waschechten Hattrick. Nach 2016 und 2017 konnte die junge Sprinterin sich auch diesmal mit 35,82% der Stimmen gegen die Konkurrenz durchsetzen. Die amtierende Hallen-Landesmeisterin über 60m in der W15 freute sich mit ihren Trainer Stefan Doerner über die große Anerkennung ihrer Leistungen in den letzten Jahren.

Eibo Heinrichs war bei der männlichen Konkurrenz vertreten und belegte Platz 3. Der 800m Spezialist konnte 613 Stimmen verbuchen, was 11,23% der Gesamtstimmen bedeutet. Die Ehrung fand erneut in einem festlichen Rahmen in der Jahnhalle statt und war wieder toll organisiert und sehr kurzweilig. Mit diesen Ergebnissen können die Leichtathleten sehr zufrieden sein und mit noch mehr Schwung die Sommersaison 2019 in Angriff nehmen.



12.03.2019

Jule und Eibo in der Deutschen Bestenliste unter den besten 30

v.l.n.r. KLV Vorsitzender Eckhard Meyer, Jule Wachtendorf, Eibo Heinrichs und Trainer Stefan Doerner

Im Rahmen der Hallenkreismeisterschaft ehrte der erste Vorsitzende Eckhard Meyer vom Kreis-Leichtathletik Verband Wesermarsch gleich zwei Athleten vom SV Nordenham. Jule Wachtendorf und Eibo Heinrichs hatten es in der Saison 2018 unter die besten 30 in der Deutschen Bestenliste geschafft. Daher wurden die zwei SVN Talente vom Deutschen Leichtathletik Verband mit der Bestennadel in Bronze ausgezeichnet. Der dritte Platz im Block Lauf im Rahmen der Landesmeisterschaft bedeutete für Jule auch Rang 26 in der Jahresbestenliste. Eibo Heinrichs verbuchte in der gleichen Disziplin Rang 18 in Deutschland. Ihm gelang auch im 3000m Lauf noch einmal der Sprung in die Bestenliste. 10:27,08 min lief Eibo Heinrichs in Leer, damit errang der 15-jährige Platz 28.

 



12.03.2019

SV Nordenham bleibt mit 41 Kreismeistertiteln weit vorne

Der Sportverein Nordenham holte auch in diesem Jahr die meisten Titel in der Halle. Der TuS Jaderberg stellte die größte Mannschaft. Vor allem im jüngeren Mädchenbereich waren viele gelbe Trikots zu sehen. Neben den Senioren Ilka Wachtendorf, Michael Richter und Karsten Eger, die alleine 15 Titel eingefahren haben, stachen die Trümpfe in der U16. Jule Wachtendorf konnte in der W15 ebenfalls alle fünf Titel abräumen. Eibo Heinrichs setzte sich in der M15 durch und war dreimal vorne, allerdings musste er sich vom Vereinskameraden Silas Wittrock beim Kugelstoßen ( 11,25m ) geschlagen geben. Silas gewann ebenfalls den Hochsprung mit persönlicher Bestleistung von 1,45m. Bei den 14-jährigen Jungs musste Tammo Doerner beim 30m Sprint ganz knapp einen Athleten aus Jaderberg den Vortritt lassen, aber beim Kugelstoßen, Standweitsprung und dem Rundlauf hatte der Nordenhamer die Nase vorne. Die 9,20m beim Kugelstoßen machten Hoffnung für die nötige Qualifikationsnorm der Landesmeisterschaften im Sommer. In der M12 setzte sich Maxim Penshorn gleich dreimal durch, wobei seine Laufleistungen und der Standweitsprung mit 2,12m schon sehr stark waren. Bei den 11-jährigen gewann Nils Ratjen den 30m Sprint und den Standweitsprung. Der achtjährige Levine Schiel war bei den Jungen der jüngste Kreismeister vom SVN. Er holte beim Schlagballwurf mit 14 Metern den Titel. In der männlichen Jugend U18 konnte Hendrik Nordenholt beim Rundlauf und beim Hochsprung auftrumpfen. Beim Hochsprung sprang Hendrik mit übersprungenen 1,60m auch am höchsten bei diesen Meisterschaften. In der U20 entschied Jonas Wittrock, trotz schwerer Erkältung, den Hochsprung und das Kugelstoßen für sich. Bei den Mädchen konnte neben Jule nur noch ihre Schwester bei den neunjährigen kräftig Titel abräumen. Anneke Wachtendorf war außer beim Ballwurf nicht aufzuhalten und gewann damit ebenfalls drei Titel.



06.03.2019

Hansa-Sportfest im Weserstadion

Am vergangenen Sonntag wollte Jule Wachtendorf vom SV Nordenham beim Hansa-Sportfest im Weserstadion noch einmal ihre Leistungen von der Landesmeisterschaft im Sprint und vor allem beim Hürdenlauf bestätigen. Gerade über die Hürden hatte die 14-jährige in den letzten Wochen beim Training große Fortschritte gemacht. Den Anfang machte Jule beim Hochsprung und dort war eine neue Bestleistung zum Greifen nahe. Nach übersprungenen 1,40m fiel die Latte im zweiten Versuch über 1,44m nur denkbar knapp, so dass Trainer Stefan Doerner schon einen Jubelschrei auf den Lippen hatte. Leider klappte es im dritten Versuch dann auch nicht, so dass Jule bedingt durch die höhere Anzahl der Fehlversuche den vierten Platz belegt hatte, obwohl nur eine Springerin die 1,44, überspringen konnte. Beim 60m Sprint konnte die Konkurrenz der Landesmeisterin aus Nordenham kein Paroli bieten. Ihren Vorlauf gewann Jule in 8,15 sec. und das Finale später in 8,18 Sekunden. Beim Hürdensprint lieferte der Schützling von Stefan Doerner dann richtig gut ab. Endlich kam ein schneller Start zu Stande und es ging aggressiv über die erste Hürde. Am Ende stand mit 9,76 sec. eine neue Bestzeit auf der Uhr. Beim Weitsprung sollte erneut nicht der perfekte Sprung vom Brett erfolgen. Der dritte Versuch endete mit 4,60m und Platz 9.

Auch Anneke Wachtendorf (W9) und Ilka Wachtendorf (W40) waren mit Freude und Spaß beim Hansa Sportfest dabei. Beide waren im Sprint, als auch beim Weitsprung am Start. Anneke belegte im 50 m Sprint in 8,65 sec. einen guten 7. Platz von 22 Starterinnen, wobei alle vor ihr platzierten zudem 1 Jahr älter waren! Im Weitsprung gelang ihr mit einer Weite von 2,96 m ein 10.Platz. Ihre Mutter Ilka, die zuletzt 25 Jahre zuvor in der Bremer Leichtathletikhalle aktiv war, lief die 60m in 9,64 sec. und sprang  3,77m weit . Sowohl Anneke, als auch Ilka kehrten zufrieden mit ihren Leistungen nach Nordenham zurück.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.