Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Aktuelles

 
23.12.2019

Bastian Rohde holt Gesamtsieg in Bremerhaven

Tammo Doerner und Jörg Brunkhorst mit Alterklassenerfolg

(v.l.) Jörg Brunkhorst, Tammo Doerner, Bastian Rohde

Beim 35. Vorsilvesterlauf in Bremerhaven konnten drei ambitionierte Nordenhamer Läufer überzeugen. Die Strecke vom Veranstalter OSC Bremerhaven ist nicht unbedingt Bestzeitwürdig.  Schnell unterwegs und somit Gesamtsieger wurde Bastian Rohde vom SV Nordenham.  Er gewann den 10 Kilometerlauf in 37:35 Minuten und setzte sich zum Schluss von seinen zwei anderen Konkurrenten ab. 96 weitere Läufer hatten das Nachsehen und am Ende durfte der Nordenhamer sich über ein Glas Honig als Siegprämie freuen.Der “Altmeister“ Jörg Brunkhorst wollte eine Zeit rennen, die ihn auf Platz 10 der Niedersächsischen Bestenliste in der M50 bringt.  Leider fehlten dem Nordenhamer, der für die SG Akquinet Lemwerder startet, im Ziel nur 18 Sekunden. Damit lag er am Ende zeitgleich in 37:47 min mit dem Zweitplatzierten auf Rang drei und seine Altersklasse wurde souverän gewonnen.

Der 14-jährige 800 m Spezialist Tammo Doerner ging erneut über die 5 km Strecke an den Start und nutzte dieses Rennen als langen schnellen Trainingslauf. Die AK U16 gewann der SVN Nachwuchsläufer deutlich in 20:22 min und im Gesamtfeld von 120 Startern belegte Tammo Platz 8.



17.12.2019

Tammo Doerner mit neuer Bestzeit
Jule Wachtendorf erneut nicht zu schlagen

Hallenmeeting in Hamburg 15.12.2019

Tammo Doerner (Nr. 256)

Vier Leichtathleten des SV Nordenham nahmen am 11.Hallenmeeting vom Hamburger SV teil. Auch an diesem Wettkampftag konnte die Konkurrenz das Sprinttalent vom SVN nicht stoppen. Jule Wachtendorf konnte die anderen 40 Teilnehmerinnen souverän in Schach halten, und zog als Vorlaufschnellste in 8,04 sec. in das Finale ein. Beim Weitsprungwettbewerb verzichtete Jule erneut auf die Finalsprünge, um sich besser auf das anstehende Lauffinale vorzubereiten. Somit reichte der erste Sprung von 4,90 m im Endklassement immerhin noch zu Platz 6. Ihr Lauffinale gewann die 15-jährige dann in 8,02 sec. sehr deutlich vor der Zweitplatzierten. Im abschließenden 200m Lauf steigerte sich Jule im Vergleich zum Wettkampf in Hannover und kam in 26,83 sec. als siebte von 33 Starterinnen in der U18 ins Ziel. Hier sieht Trainer Stefan Doerner für die anstehenden Landesmeisterschaften im Januar noch Potenzial, um bei der Vergabe um die Podiumsplätze ein Wörtchen mitzureden.

Jules Mutter, Ilka Wachtendorf, startete in der Frauenklasse und hatte es somit mit erheblich jüngeren Konkurrentinnen zu tun. Leider war die Seniorenklasse so gut wie gar nicht vertreten. Den 60 m Vorlauf beendete die SVN-Seniorin in 9,70 sec. und den 200 m Lauf in 33,37 sec. 

Silas Wittrock startete in der M15 und zeigte beim 60 m Lauf mit einer Zeit von 8,08 sec. eine starke Leistung, auch wenn diese nicht für das Finale ausreichte. Beim Kugelstoßen mit der 4 Kilo Kugel langten 12,30 m für Rang 5. Immerhin konnte Silas bisher nur zweimal weiterstoßen als bei diesem Wettkampf. 

Zum Abschluss des langen Tages durfte auch Tammo Doerner ran. Zwei Stunden Anfahrt und sieben Stunden Wartezeit in der Halle waren sicherlich keine guten Bedingungen für eine starke Leistung, aber der 14-jährige war trotzdem hochmotiviert am Start. Zwei Runden konnte der SVN-Athlet mit dem späteren Sieger mithalten, musste dann aber doch abreißen lassen. Am Ende stand eine 2:14,26 min auf der Anzeigetafel und damit eine neue persönliche Bestzeit. Das macht Mut um am 19.01.2020 einen Podestplatz bei der Landesmeisterschaft ins Visier zu nehmen.



10.12.2019

Neue Bestzeiten in Hannover aufgestellt

Kadertraining und Wettkampf 7./8.12.2019

Tammo Doerner u. Jule Wachtendorf

Jule Wachtendorf und Tammo Doerner vom SV Nordenham stellten am vergangenen Wochenende neue Bestzeiten auf.

Bereits am Samstag hatten die SVN Nachwuchsathleten ein schweißtreibendes Programm zu absolvieren. Jule musste am Vormittag und Nachmittag beim Niedersächsischen Sprintkader an ihrer Technik und Schnelligkeit arbeiten und Tammo absolvierte nach dem Aufwärmen noch ein paar schnelle 200 m Läufe, um für die anstehenden 800 m Wettkämpfe ein Tempogefühl zu bekommen. Am Nachmittag hatte der 14-jährige aber dafür Pause und guckte sich das Bundesligaspiel Hannover96 gegen Erzgebirge Aue an.

Sonntag war dann Wettkampfzeit. Tammo startete über die 5km beim 42.Mühlenberger Nikolauslauf und pulverisierte seine persönliche Bestzeit gleich um 96 Sekunden. Als zehnter im Gesamtklassement kam der Nordenhamer nach 19:21 min ins Ziel und hatte damit die Jugendklasse fest im Griff. In der Niedersächsischen Bestenliste klettert Tammo damit auf Platz 5.

Danach ging es wieder zum Sportleistungszentrum und Jule startete dort beim Hallensportfest in Hannover in der U18 Klasse. Diesmal funktionierte auch die elektronische Zeitmessanlage und es sollte trotz der Vorbelastung eine neue Bestleistung auf die Bahn gezaubert werden. Ihren Vorlauf gewann die 15-jährige in 8,01 sec. Danach ging es zum Weitsprung.  Nach dem zweiten Sprung von 4,96 m musste die Nordenhamerin diesen Wettbewerb unterbrechen, um sich auf das 60 m Finale vorbereiten zu können. Auch dieses entschied Jule in 7,98 sec. für sich und knackte damit die nächste magische Grenze. Im Weitsprungfinale gelang leider kein guter Versuch mehr, so dass Jule mit ihrem Sprung im Gesamtklassement immerhin auf Rang 2 lag.  Beim abschließenden 200m Lauf war dann jedoch die Luft raus und die Gymnasiastin belegte in 27,40 sec. Platz 5. 

 



01.12.2019

Jule Wachtendorf startet sehr stark in die Hallensaison

Schüler-Adventssportfest Bremen 30.11.2019

1. Platz Jule Wachtendorf

Anders als andere Vereine und Athleten vertritt SVN Trainer Stefan Doerner die Meinung das Wettkämpfe ein gutes Training sind. Somit reiste der Nordenhamer Übungsleiter auch in diesem Jahr mit seiner Athletin Jule Wachtendorf zum 28.Schüler-Adventssportfest nach Bremen ins Weserstadion. Leider ist die elektronische Zeitmessung an diesem Tag ausgefallen, so dass die erbrachten Sprintleistungen nicht ganz genau einzuordnen sind. Dennoch war Jule trotz der frühen Phase der Hallensaison sehr gut drauf. Lief sie im letzten Jahr noch eine 8,21 sec. in Bremen, dominierte sie ihren Vorlauf in 7,7 sec. sehr deutlich. Dieser Lauf sah auch sehr flüssig aus, so dass Athletin und Trainer sehr zufrieden waren. Vorher hatte die 15-jährige schon zwei Hürdenläufe und den Weitsprung absolviert. Bei den 60m Hürden lief es im Vorlauf noch ganz gut, aber im Finale fehlte der Rhythmus bereits an der zweiten Hürde. Somit erlief Jule nur Rang 4. Beim Weitsprung lieferte die Nordenhamerin. Im letzten Versuch sprang Jule genau 5,00m und gewann damit den Wettbewerb. Im 60m Finale lief Jule in 7,9 sec. auch auf Platz 1.

Am nächsten Sonntag startet Jule dann in Hannover, wo sie am Samstag zuvor noch ein Kadertraining absolviert.

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.