Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Aktuelles

 
13.04.2016

Tammo Doerner beim 9. Famila Lauf erfolgreich

Wie bereits im letzten Jahr war Tammo Doerner in der Jungen-Konkurrenz beim 9. Famila Lauf über die Mini Meile nicht aufzuhalten. Von Anfang an drückte Tammo auf das Tempo und kam nach 4:39 min über die 1.200m ins Ziel. Genau wie Tammo war mit Thede Jakob vom MTV Wolfenbüttel auch bei den Mädchen die Vorjahressiegerin nicht aufzuhalten. Konnte diese im letzten Jahr noch einen Start-Ziel Sieg verbuchen, nutzte sie diesmal Tammo als Pacemaker und hatte am Ende noch Kraft zuzulegen.

 



15.03.2016

Hallensportfest in Dortmund 13.03.2016

Internationaler Wettkampf war ein Erlebnis

Zum zweiten Mal in dieser Hallensaison war die Helmut Körnig Halle in Dortmund das Ziel der Nachwuchsleichtathleten vom SV Nordenham. Diesmal hatte Dortmund zu einem internationalen Sportfest eingeladen und es waren Nachwuchssportler aus Ungarn, Polen, Holland und Schweden zu Gast. 494 Athleten aus 78 Vereinen waren am Start und sorgten für eine tolle Stimmung. Für die Sportler aus der Wesermarsch ging es erneut darum Wettkampferfahrung zu sammeln und die Form für die kommende Freiluftsaison aufzubauen. Das Trainerteam Ilka Wachtendorf und Stefan Doerner schickte neun Nachwuchssportler ins Rennen und durfte mit den Leistungen zufrieden sein. Leider ging Jule Wachtendorf nach einer Grippeerkrankung noch geschwächt in die Wettkämpfe. Auch wenn dadurch die Topzeiten ausblieben, konnte die 12-jährige neue Erfahrungen sammeln. Zum ersten Mal ging Jule in einem Wettkampf über die 60m Hürden. Diesen bestritt Sie ohne Trainingserfahrung recht ordentlich und landete nach 12,87 sec. auf Rang 3. In Ihrer Paradedisziplin den 60m Sprint reichten 8,94 sec. zu Platz 4. Emma Bartels benötigte 10,60 sec. in der gleichen Altersklasse und landete auf Rang 30. Beim Weitsprung landete Jule auf Platz 9 (3,95m) und Emma auf Platz 28 (2,66m). Den 800m Lauf absolvierte Jule in 3.07,44 min (Rang 7) und Emma 3:50,84 min (Rang 11). In der U18 trat Julia Weber für den SV Nordenham an. Beim 60m Sprint belegte sie nach 8,97 sec. Platz 8 und beim Weitsprung in einer Weite von 4,32 m Platz 6. Ebenfalls startete Julia auf der 200m Strecke und benötigte  30,69 sec. (Rang11). Zum ersten Mal dabei war Eibo Heinrichs. Beim Sprint 60m (10,18 sec.) und Weitsprung (3,41 m) fehlten ihm in der M12 noch ein wenig die Erfahrung aber beim 800m Lauf reichten 2:48,91min für Rang 4. Theresa Eger nahm in der Alterklasse W14 teil und startete ebenfalls zum ersten Mal bei einem Hürdenlauf. Für die 80m Hürden benötigte Theresa 17,68 sec. (Platz 4). Beim 60m Sprint konnte die 14-jährige in einer Zeit von 10,11 sec. Rang 13 ergattern. In ihrer Lieblingsdisziplin, dem Kugelstoßen, trat Theresa eine Altersklasse höher an und eine Weite von 7,27m reichte für Platz 8. Jost Wachtendorf startete in der M10. 8,42 sec. benötigte Jost auf der 50m Strecke und platzierte sich auf Rang 8. Beim 800m Lauf startete Jost verhalten und steigerte sich von Runde zu Runde. Am Ende reichten 3:09,44 min für Platz 10. Beim Weitsprung gelang ihm ein Sprung von 3,16m (Platz 15). Tammo Doerner und Quinn Oberegger starteten in der M11. Beide überzeugten mit neuen Bestzeiten auf der 800m Distanz. Tammo Doerner benötigte 2:52,49 min und lief damit auf Platz 5. Quinn Oberegger steigerte sich auf 2:54,54 min und kam erneut nur einen Rang hinter Tammo ins Ziel. Beim 50m Sprint lief es nicht so gut für die Beiden. 8,55 sec für Tammo (Rang 16) und 8,65 sec. (Rang 19) für Quinn standen auf der Uhr. Neuland betraten beide beim Hochsprung. Die niedrige Anfangshöhe von 0,95m nahm den Jungs die Angst. Quinn Oberegger übersprang die 1,05m und belegte Platz 11. Tammo Doerner konnte noch die Höhe von 1,15m überspringen (Platz 7) und stieg danach freiwillig aus. Beim Weitsprung erzielten die Jungs mit 3,59m (Tammo) und 3,38m (Quinn) recht normale Weiten. Ida Bartels startete in der W10 und konnte auf der 50m Sprintdistanz mit 8,58 sec. Platz 5 von 32 Starterinnen belegen.  Beim Weitsprung sprang die Nachwuchsathletin 3,04m und landete auf Platz 18.



10.03.2016

SV Nordenham räumt kräftig ab

Verein holt bei den Hallen-Kreismeisterschaften 45 von 119 Titeln

Der SV Nordenham ist der erfolgreichste Verein bei den Hallen-Kreismeisterschaften der Leichtathleten. 144 Athleten, davon 33 vom SVN, mussten 570 Wettbewerbe (30 m Lauf, 80 m Rundenlauf, Standweitsprung, Ballwurf und Kugelstoßen) bewältigen. Es herrschte eine tolle Atmosphäre. Im 80 m Rundenlauf lief Merten Wittrock in 12,5 sec. die schnellste Zeit des Tages. Die 10jährige Ida Bartels sicherte sich mit hervorragenden Ergebnissen in ihren Disziplinen alle Kreismeistertitel. Die Trainer Ilka Wachtendorf, Hein-Peter Holst und Stefan Doerner waren mit den Ergebnissen ihrer Athleten sehr zufrieden.



07.03.2016

Hallensportfest in Hannover 06.03.2016

SVN-Athleten messen sich mit der Elite aus Niedersachsen

Direkt nach den Hallenkreismeisterschaften machten sich zwei Athleten vom SV Nordenham auf den Weg nach Hannover um sich dort mit den Besten aus dem Landesverband zu messen. Tammo Doerner und Quinn Oberegger nahmen im Sportleistungszentrum am 50m Sprint, Weitsprung und der Mitteldistanz 800m teil. Vorher bekamen die beiden Nordenhamer noch eine Privatführung durch die Sportakademie vom Landesportbund Niedersachsen.Der Wettkampf lief dann den Erwartungen entsprechend ab. Beim 50m Sprint war für Quinn Oberegger mit einer Zeit von 8,66 sec. im Vorlauf bereits Schluss und Tammo Doerner konnte sich als 16ter in einer Zeit 8,52 sec. noch gerade für das B-Finale qualifizieren. Hier steigerte sich der 10-jährige noch einmal auf 8,45 sec. und belegte somit am Ende Rang 11. Der Weitsprung lief bei beiden Nordenhamer nicht nach Plan. Ohne die Möglichkeit des Einspringens passte der Anlauf bei Tammo gar nicht. Nach zwei Fehlversuchen folgte ein Sicherheitssprung von 3,31m. Quinn verbesserte zwar seine persönliche Bestweite um zwei Zentimeter, aber mit 3,51 m war auch hier der Endkampf nicht zu erreichen. Beim 800m Lauf waren beide hoch motiviert, obwohl klar war, dass hier am Ende kein Podiumsplatz zu ergattern war. Dennoch setzte Tammo alles auf eine Karte und versuchte mit dem Ranglistenschnellsten Jonas Kruse von der LG Braunschweig ( 2:34,29 min ) Schritt zu halten. 400m gelang es, aber dann war die Übersäuerung eingetreten. Somit musste der Nordenhamer noch viele passieren lassen. 2:54,27 min reichten in diesem starken Feld für Platz 6. Quinn Oberegger lief ein gutes Rennen und das Ziel war in diesem Zeitlauf nicht als Letzter das Ziel zu passieren. Durch eine schnelle letzte Runde gelang ihm das eindrucksvoll. Am Ende bedeutete dieses Rang 7 und mit 2:56,95 min auch eine persönliche Bestzeit. Ziemlich geschafft aber zufrieden reisten die beiden Jungs nach diesem Sportwochenende wieder in die Wesermarsch.

Ein paar Bilder vom Hallensportfest gibts HIER



... | 41 | 42 | 43 | 44
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.