Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Aktuelles

 
12.10.2019

Anneke Wachtendorf knackt 15 Jahre alten Kreisrekord

Saisonabschluss beim TuS Ofen 11.10.2019

v.l.n.r. Jule, Anneke, Tammo

Was machen Leichtathleten wenn die Saison eigentlich vorbei ist ?  Genau, die Saisonpause wird kurz unterbrochen und noch mal geht es auf die Jagd nach Rekorden. Jule Wachtendorf und Tammo Doerner halten sich zur Zeit bei Alternativsporten auf, oder binden sehr unregelmäßig ihre Sportschuhe, aber am Freitagabend in Bad Zwischenahn sollte es noch einmal schnell werden. Jule Wachtendorf machte für ihre kleine Schwester Anneke ( AK W9 ) die  Pace über 800m und es sollte der bestehende Kreisrekord vom 05.06.2004 aufgestellt von Vivian Marissa Sinnen ( 3:05,1 min ) vom SV Brake pulverisiert werden. Anneke klebte ihrer Schwester an den Schuhen und kam nach 3:03,0 min und einem neuen Kreisrekord ins Ziel.

Danach startete Tammo Doerner in diesem Jahr erstmals über die 2000m. Der 14-jährige überraschte seinen Trainer und Vater Stefan Doerner, da er trotz der kleinen Pause und dem Leistungsloch der letzten Wettkämpfe eine schnelle Zeit lief. In 6:57,4 min lief Tammo ein einsames Rennen an der Spitze und das bei starkem Wind. Diese Zeit bringt den SVN Athleten auf Rang 6 der Bestenliste im Niedersächsischen Leichtathletik Verband, in der er nun sechsmal vertreten ist.  



30.09.2019

Jule springt 5,11m bei den Kreismeisterschaften

Mehrkampf und Langstrecken in Nordenham 28.09.2019

Anneke Wachtendorf

Bei der letzten Feiluftmeisterschaft im Jahr 2019 schickte der SV Nordenham nur sieben Teilnehmer ins Rennen. Die Beteiligung der Kreismeisterschaften im Mehrkampf und der Langstrecke war jedoch insgesamt mit 51 Teilnehmern sehr überschaubar, aber dennoch besser besucht als im Jahr zuvor. Das Wetter spielte zum Glück mit und auch einige Leistungen der Teilnehmer waren sehr gut.

In der M12 sprang Maxim Penshorn beim Weitsprung zum Beispiel gleich 4,33m und legte damit auch den Grundstein für seinen Kreismeistertitel im 3-Kampf. Jule Wachtendorf dagegen beendete die Saison wie sie auch Anfang Mai angefangen hatte. Im Frühjahr startete Jule in Stuhr mit einer persönlichen Bestleistung ( 4,88m ) im Weitsprung und nun beendete sie die Saison erneut mit einer persönlichen Bestleistung und einer Weite von 5,11m. Damit platziert sich die 15-jährige Vorzeigeleichtathletin der Wesermarsch  im Weitsprung auf Rang sieben der Niedersächsischen Bestenliste. Genau wie Maxim Penshorn konnte Jule alle drei Kreismeistertitel in ihrer Altersklasse gewinnen. Tammo Doerner ging mit einer Oberschenkelzerrung an den Start und konnte damit so gut wie gar nicht sprinten. So sahen dann auch die Ergebnisse im Mehrkampf aus, obwohl der Titel im 4-Kampf mangels Konkurrenz an den Nordenhamer ging. Beim 3000m Lauf hatte der 14-jährige dennoch alles im Griff, auch wenn die Zeit von 12,33 Minuten nicht das normale Leistungspotenzial entspricht. Silas Wittrock konnte in der M15 den 3- und 4-Kampf  dann ganz locker mit 400 Punkten Unterschied für sich entscheiden. In der U10 gewann Anneke Wachtendorf alle Titel. Beim 3-Kampf musste die 9-jährige beim Weitsprung einen Sicherheitssprung hinlegen, da die ersten beiden Versuche ungültig waren. Mit 939 Punkten und 164 Punkten Vorsprung war der Titel dennoch eine klare Angelegenheit.  Beim abschließenden 2000m Lauf überraschte die Nordenhamerin dann aber richtig und holte den zwölften Kreismeistertitel für den SVN.  Nach 8:41,2 Minuten lief Anneke durch das Ziel und somit war in der weiblichen Konkurrenz nur ihre 15-jährige Schwester Jule schneller als die 9-jährige. 



20.09.2019

Einladung vom Niedersächsischen Leichtathletikverband
für Tammo Doerner

Stefan und Tammo Doerner

Völlig überraschend bekam der nächste Athlet vom SV Nordenham eine Einladung vom Niedersächsischen Leichtathletik Verband. Nachdem Jule Wachtendorf offiziell bereits drei Jahre lang dem Landeskader angehört, und auch Eibo Heinrichs in der Saison 2017/2018 zu Kadermaßnahmen eingeladen wurde, lag nun bei Tammo Doerner eine Einladung im Briefkasten. Für den 14-jährigen Nachwuchsläufer kam die Einladung völlig überraschend, da er offiziell keine Norm zur Aufnahme des Kaders erfüllt hat. Das die erbrachten Leistungen dennoch gewürdigt werden, löst im SVN Lager natürlich Freude aus. Aktuell befindet sich der hochaufgewachsene SVN Athlet sechsmal unter den Top Ten der Niedersächsischen Bestenliste. Viermal in läuferischen Disziplinen, aber auch beim Ball und Speerwurf ist Tammo Doerner vorne dabei. Da der 14-jährige in dieser Saison zum ersten Mal regelmäßig seine Laufschuhe geschnürt hat, sieht sein Trainer und Vater Stefan Doerner noch viel Potenzial, sofern der Trainingsehrgeiz auch in der Vorbereitung zur kommenden Saison anhält.

Nun werden Jule Wachtendorf und Tammo gemeinsam am letzten Oktoberwochenende nach Hannover ins Sportleistungszentrum fahren. Tammo wird sich am Samstag einem Kadertest unterziehen müssen und Jule wird dort mit ihrem Trainer trainieren und am Sonntag den offiziellen Auftakt aller Landeskader bestreiten. Das wird für die zwei SVN Sportler auch der offizielle Beginn zur Vorbereitung auf die Hallensaison.



16.09.2019

Jule Wachtendorf glänzt auch in der Landesauswahl

Niedersachsen gewinnt in Bremen 14.09.2019

1. v.r. Jule Wachtendorf

Nach ihren Einzelerfolgen bei den Meisterschaften  konnte Jule Wachtendorf vom SV Nordenham auch in der Landesauswahl Niedersachsen glänzen. Der Landesverband hat für jede Disziplin die jeweils zwei Besten aus Niedersachsen eingeladen, um im Vergleich gegen die anderen Norddeutschen Verbände zu bestehen. In Bremen ging es dann gegen Berlin, Schleswig Holstein, Hamburg und dem Gastgeber Bremen  um Mannschaftspunkte. Zum vierten Mal in Folge konnte das Land Niedersachsen den Gesamtsieg holen. Da sowohl die männlichen und weiblichen Athleten den Titel verteidigt haben, war die Gesamtplatzierung am Ende eine nicht allzu schwere Rechnung.

In der weiblichen Konkurrenz war es kurz vor Schluss ein wenig enger und somit hatte die 4x100m Staffel als letzte Disziplin noch einmal richtig Bedeutung. Hier war auch die SVN Athletin Jule Wachtendorf vertreten, die bereits im 100m Einzelwettbewerb alle anderen in 12,56 Sekunden hinter sich gelassen hat und somit die vollen fünf Punkte für ihre Mannschaft holen konnte. In der Staffel durfte Jule als Startläuferin in den Startblock und lieferte. Bereits beim ersten Wechsel auf Mayleen Bartz ( VfL Stade ) führte Niedersachsen und ließ sich diese Führung auch nicht mehr aus der Hand nehmen. Nele Jaworski ( VfL Wolfsburg ) als dritte Läuferin und Ese Wema vom TV Cloppenburg als Schlussläuferin brachten den Staffelstab in 48,11 sec. als Sieger über die Ziellinie. Wie schnell die vier Mädels waren und das obwohl sie in dieser Formation noch niemals trainiert und gelaufen sind, zeigt der Vergleich zu Niedersachsens schnellste Vereinsstaffel. Der VfL Wolfsburg hält hier dieses Jahr in 50,22 sec. die Jahresbestleistung.  In der Staffelwertung gab es 10 Punkte für Niedersachsen und Berlin als Zweiter bekam 8 Punkte. Nun konnten die Mädels mit sieben Punkten Vorsprung den Sieg verbuchen. Jules Statement mit strahlendem Gesicht: Staffel macht Spaß !.

Völlig zufrieden reisten Trainer und Athletin aus Bremen ab. Mehr konnte Jule nicht liefern und das Mannschaftserlebnis hat der Nordenhamerin richtig viel Spaß und Freude bereitet.

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.