Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

Aktuelles

 
02.09.2019

SVN Talente bestätigen die guten Leistungen

Jule Wachtendorf überragt alle bei den Landesmeisterschaften in Braunschweig 31.08./01.09.2019

Siegerehrung 100m Lauf

Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der Verbände Niedersachsen und Bremen in der Altersklasse U20 und U16 in Braunschweig konnten auch die SVN Talente Silas Wittrock, Tammo Doerner und Jule Wachtendorf ihr Leistungspotenzial sehr gut abrufen.  

Bei extrem heißen Temperaturen startete Silas Wittrock am Samstag mit seinem 100m Lauf. Bei Gegenwind schrammte der Nordenhamer in 12,77  Sekunden nur um 1/100 an seiner persönlichen Bestzeit vorbei. Zwar belegte Silas in seinem Zeitlauf den achten Platz, aber fünf Mitstreiter konnte der Nordenhamer im 30er Feld noch hinter sich lassen. Beim Kugelstoßwettbewerb mit der 4kg schweren Kugel nahmen nur acht Teilnehmer mit der geforderten Norm teil. Wie erwartet belegte der SVN Athlet hier den achten Rang mit einer Weite von 12,12m. Auch hier bestätigte Silas seine Form, da er bisher nur einmal weiter gestoßen hatte.

Jule Wachtendorf ging über die 300m an den Start und verzichtete dafür auf den Weitsprung und dem 80m Hürdensprint. In ihrem Zeitlauf verzichten bei der Hitze gleich zwei Starterinnen und die Wettkampfleitung verpasste es die Bahnverteilung neu anzupassen. Dadurch entstand eine große Lücke und Jule hatte keine Orientierung zur Renneinteilung. Dadurch war der Start zu langsam und am Ende konnte sie die anderen zwei Starterinnen nicht mehr einholen. Von den 16 Starterinnen langte die Zeit von 43,17 sec. für Rang 4.

Am Sonntag stand für Jule der 100m Wettbewerb an und Tammo Doerner durfte seine erste Landesmeisterschaft über die 800m bestreiten. Der 14-jährige Tammo belegt zur Zeit Rang drei in der Niedersächsischen Bestenliste und genau dieses Potenzial rief der hoch aufgewachsene SVN Athlet auch ab. Der haushohe Favorit Moritz Fellner ( LG Braunschweig), der seiner Rolle gerecht wurde, und Bjarne Bernstein von der TK Hannover der Platz 3 erlief. Mit Lasse Rohr ( Platz 2 ) vom SV Werder Bremen konnte sich noch ein Bremer dazwischenschieben.  Tammo wollte unbedingt auf das Treppchen und zog bereits bei 200m einen Zwischenspurt an, um an dem Braunschweiger dranzubleiben. Dieser Mut wurde leider nicht belohnt, so dass seine Verfolger ihn nach 550 Metern wieder einsammelten. Mit Rang 4 von 21 gemeldeten und qualifizierten Startern und einer Zeit von 2:18,33 min darf der Nordenhamer dennoch sehr zufrieden sein. Im Januar bei der Hallenlandesmeisterschaft hat Tammo aber schon den nächsten Versuch für den Sprung auf das Treppchen angekündigt. 

Jule Wachtendorf hatte ganz andere Ziele. Nach zwei Hallen-Landesmeistertiteln und dem Gewinn der Norddeutschenmeisterschaft in diesem Jahr, wollte die 15-jährige auch erstmalig den Landesmeistertitel über 100m erlaufen. In der letzten Saison hatte die Cloppenburgerin Ese Wema ihr diesen Titel noch streitig gemacht. Dieses Jahr krönte Jule ihre bisher beste Saison mit einer beeindruckenden Dominanz. Die Anspannung im SVN Lager war sehr groß. Zwar wussten Trainer und Athletin, dass die eigenen Hausaufgaben gemacht waren, aber keiner konnte die Konkurrenz nach den Sommerferien richtig einschätzen. Immerhin hatten sich 36 weitere Athletinnen für die 100m Läufe qualifiziert. Als Jule ihren Vorlauf in 12,54 Sekunden sehr überzeugend gewann und die zweitschnellste Vorlaufzeit in 12,66 sec. von Lina Stolle LG Braunschweig gelaufen wurde, wusste das Duo, dass der Titelgewinn ein realistisches Ziel war. Im Zwischenlauf  steigerte sich Jule nochmals auf 12,42 sec., und guckte sich kurz vor dem Zieleinlauf sogar noch einmal um und nahm Tempo raus.  Im Finale der besten Acht gab es dann keine großen Überraschungen im Teilnehmerfeld. Mit Ese Wema und Minah Luisa Stegmann ( MTV Soltau ) waren zwei Athletinnen dabei, die auch bereits den direkten Vergleich gegen Jule schon einmal oder öfters gewonnen haben. Diesmal versprühte die Nordenhamerin aber eine wahnsinnige Dominanz und steigerte ihre persönliche Bestzeit bei regulärem Wind +1,7 m/s auf 12,35 Sekunden. Wie schnell die Zeit in Niedersachsen ist, zeigt das Jule mit dieser Zeit am Samstag sogar in der U20 die Vizemeisterschaft erlaufen hätte. Nur Talea Prepens war schneller, die immerhin in Deutschlands U20 Staffel ein festes Mitglied ist und bereits mehrere Deutsche Meistertitel errungen hat.



24.08.2019

Gut gerüstet zur Landesmeisterschaft

Sieg in Barßel und Einladung zur Landesauswahl 23.08.2019

Tammo Doerner

Die drei Leichtathleten vom SV Nordenham fahren gut gerüstet und in toller Verfassung zu den Landesmeisterschaften der U16 nach Braunschweig. Dabei haben Tammo Doerner und Jule Wachtendorf sich noch eine zusätzliche Motivation geholt bzw. bekommen. Tammo gewann am letzten Freitag ganz souverän den Schülerlauf über 1800m beim Hafenfestlauf in Barßel. Dabei fühlte er sich richtig gut und konnte wesentlich schneller angehen als noch eine Woche zuvor beim Jever Fun Lauf auf der englischen Meile. Seine 140 Konkurrenten hatten keine Chance und nach 6:11 Minuten lief der Nordenhamer mit 21 Sekunden Vorsprung durch das Ziel. Damit sind die längeren Tempoeinheiten vor der Landesmeisterschaft auch beendet. Der 14-jährige möchte seine kürzlich in Oldenburg aufgestellte 800m Bestzeit noch einmal angreifen und um die Podestplätze kämpfen.

Jule Wachtendorf dagegen bekam Post vom Niedersächsischen Landesverband und wurde für die Landesauswahl nominiert. Dadurch darf Jule beim Ländervergleich der Norddeutschen Verbände am 14.09.2019 in Bremen, im 100m Sprint und der 4x100m Staffel für das Land Niedersachsen fleißig Punkte sammeln. Auch mit der Sportanlage in Bremen Arsten hat Jule noch eine Rechnung offen, da sie dort ja mit einer Magenverstimmung geschwächt bei den Deutschen Meisterschaften gestartet war. Nun möchte die 15-jährige gegen die Konkurrenz aus Bremen, Hamburg, Schleswig Holstein und Berlin im Ziel die Brust vorne haben. Vorher wird nach dem Gewinn des Hallentitels über 60m und dem Titel als Norddeutsche Meisterin auch der Landesmeistertitel über 100m angestrebt. Mit ihrer Dauerkonkurrentin und Titelverteidigerin  Ese Wema vom TV Cloppenburg und Nele Jaworski vom VfL Wolfsburg wartet jedoch sehr schnelle Konkurrenz auf den Doerner Schützling.  

Silas Wittrock wird es in der M15 in seinen Disziplinen sehr schwer haben, aber alleine die Qualifikation ist eine super Leistung. Im Sprint gegen die Spezialisten wird es ganz hart und auch beim Kugelstoßen hat Silas die niedrigste Meldeleistung. Dennoch konnte Silas bei den letzten beiden Wettkämpfen neue Bestleistungen erzielen, und mal gucken ob der Nordenhamer das nicht ein drittes mal wiederholen kann.

 



20.08.2019

Sechs Regionsmeistertitel der SVN Athleten

RM in Delmenhorst 18.08.2019

Anneke Wachtendorf, Stefan Doerner, Jule Wachtendorf, Silas Wittrock, Tammo Doerner, Ilka Wachtendorf (v.l.n.r.)

Mit vier Athleten nahm der SVN an den Regionsmeisterschaften Mehrkampf und Langstrecke in Delmenhorst teil. Dabei räumte das SVN Team alle möglichen Titel ab.

Jule Wachtendorf dominierte den 3- und 4-Kampf und stellte dabei im Hochsprung ( 1,44m ) und Kugelstoßen ( 9,39m  ) persönliche Bestleistungen auf. Das Jule etliche Kreisrekorde hält und ab der W11 bis zur Frauenklasse alle Kreisrekorde auf der 50m-100m Sprintstrecke geknackt hat ist schon beeindruckend, aber das die 15-jährige nun mit 2040 Punkten einen Kreisrekord ( 1932 Pkt.  15.09.1973 aufgestellt)  von Almuth Lübben aus dem Jahr 1973 ablöst, hätte auch ihr Trainer Stefan Doerner nicht gedacht. Ganz nebenbei wurde auch der Kreisrekord im 3-Kampf aus dem Jahr 2015 von Karen Jendrek von der SG akquinet Lemwerder um 158 Punkte pulverisiert.  

Jules kleine Schwester Anneke Wachtendorf hatte in der W9 alles fest im Griff. Mit 129 Punkten Vorsprung gewann die 9-jährige ganz souverän den Titel im 3-Kampf. Am Ende nahm Anneke noch am 2000m Lauf teil und stellte in 9:09,10 min auch einen neuen Kreisrekord auf.

Silas Wittrock nahm auch am 3- und 4-Kampf teil und bestätigte seine guten Leistungen vom vorherigen Wettkampf. Auch wenn die Konkurrenz in vielen Disziplinen stärker war als der Nordenhamer, konnte der 15-jährige mit seinem Kugelstoßen ( 12,46m ) alle hinter sich lassen.  Die direkte Konkurrenz schaffte keine acht Meter beim Kugelstoßen.

Zum Abschluss startete Tammo Doerner beim 3000m Lauf und gewann in 11:09,32 min auch den letzten möglichen Regionsmeistertitel. Fazit des 14-jährigen.: Titel gewonnen, aber Langstrecke ist nichts für mich.



18.08.2019

Tammo startet beim Jever Fun Lauf

Schortens 17.08.2019

Obwohl nach einem Sturz auf dem Steißbein die Laufperformance nicht ganz stimmen konnte und zwei Tage lang die Laufschuhe gar nicht benutzt wurden, wollte der 14-jährige Tammo Doerner vom SV Nordenham unbedingt am Jever Fun Lauf teilnehmen. Über die englische Meile (1609 Meter) gab es 74 Starter und Starterinnen. Obwohl Tammo nicht richtig ohne Schmerzen Druck machen konnte, lief der SVN Athlet vorne in der Spitzengruppe mit. Den Gesamtsieger Floyd Luca Schnaars vom TV Lilienthal musste Tammo leider ziehen lassen, da kein schnellerer Schritt unter den Umständen möglich war aber den zweiten Platz ließ sich der 14-jährige nicht nehmen. Bereits einen Tag später trifft Tammo den 15-jährigen Athleten aus Lilienthal wieder. In Delmenhorst geht es dort allerdings über die 3000m Strecke, wo Tammo dann um den Regionsmeistertitel kämpft und der Bremer Floyd Luca um die Qualifikation (10:45min) für die Landesmeisterschaft der M15.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.