Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

06.05.2019

10. Palaismeeting in Rastede

Odin Freese erkämpft einzige Medaille für SVN-Schwimmer

Frija, Odin Freese  (beide Jg.2010), Thor Freese (Jg. 2009) und Mariyana Müller (Jg. 2003) wollten nach den Osterferien ihren „Istzustand“ überprüfen und das Palaismeeting in Rastede passte noch in den Wettkampfplan. Trainer Hans-Jörg Hadaschik war am Sonntag, den 28.4.2019 zwar nicht von guten Leistungen seiner Schützlinge überzeugt, denn der „Nachwuchs“ war über Ostern im Skiurlaub und hatte dadurch ein Trainingsdefizit aufgebaut, aber auch ein Trainer kann sich irren. Auf Grund der Hallengröße, der bescheidenen Beleuchtung, der  hohen Teilnehmeranzahl, wurde die Hitze im Verlauf der Veranstaltung (fast 11 Stunden) unerträglich, aber wider Erwarten wurde die Leistungsfähigkeit nur durch die fortgeschrittene Zeit beeinflusst. Alle hatten mit diesen Umständen zu kämpfen, aber die geschwommenen Zeiten konnten sich schon sehen lassen und auch die SVN Aktiven erreichten ihre selbstgesteckten Ziele. Aus SVN Sicht war Odin Freese der „Matchwinner“ mit seinem 3. Platz über 50 m Brust.

Ergebnisliste als PDF



23.04.2019

24. Ostermeeting des Wardenburger SC

2 Schwimmerinnen vom SVN an den Startblöcken

Am 19.04.2019 (Karfreitag) und Samstag den 20.04.2019, war Trainer Hans-Jörg Hadaschik mit zwei Aktiven vom SVN in Wardenburg, um den „Istzustand“ zu überprüfen und im Resultat waren 5 persönliche Bestzeiten (PBZ) zu verbuchen. Die Tagesform und der Wohlfühl-Aspekt waren hier ausschlagbebend, genauso wie die Länge der Veranstaltung. Draußen sonniges Wetter, die Schwimmhalle, wegen der Anzahl an Vereinen/Aktiven, bot zu wenig Platz, dadurch waren die Temperaturen relativ hoch und der Wettkampf mit fast 20 Stunden für Aktive, Kampfrichter und Trainer eine Tortur. Dennoch wurden schon gute Zeiten erreicht, auch weil viele gerade aus ihren Trainingslagern kamen. Elena Vasileiou (Jg. 2005), sowie Mariyana Müller (Jg. 2003) stellten sich ihren Wettkämpfen und da der Jahrgang 2004/2005 und der Jahrgang 2003 + älter zusammen gewertet wurden, sind die Platzierungen auf Grund der gezeigten Leistungen vertretbar.

Ergebnisliste als PDF



08.04.2019

Deutsche Meisterschaften der Masters in Halle

Ronald Horrmann ist Deutscher Meister über 200 m Brust

Als einziger Vertreter vom SVN startete Ronald Horrmann vom 05.05.2019 - 07.05.2019 in Halle/Saale auf den 35. Int. Deutschen Meisterschaften der Masters „Lange Strecken“. Für einen Start nach Halle, warum nicht, denn wer es nicht versucht, wenn er gut trainiert ist, hat schon verloren. Trainer Hans-Jörg Hadaschik, der neben der Talentförder- und Leistungsgruppe auch die SVN Masters trainiert, hatte während des Donnerstagstrainings schon ein gutes Gefühl, dass sein Freund ganz vorne landen könnte. Im Training auf der Kurzbahn, im Durchgang 100 m  eine 01:21,25 Min., lieferte „Ronny“ eine 02:49,35 Min. über 200 m Brust ab. So vorbereitet, wurde Ronald von seiner Ehefrau Dagmar in Halle betreut und ließ im Rennen auch nichts mehr anbrennen. Mit einer Durchgangszeit bei 100 m von 01:24,88 Min. wurde am Ende, nach 200 m, die Uhr bei 02:55,58 Min. gestoppt und „Ronny“ mit Platz 1 belohnt. Ehrgeiz und Einstellung, immer 100% im Training, sind Garanten für den Erfolg, auch wenn Ronny „nur“ zweimal pro Woche trainieren kann, Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisliste PDF



11.03.2019

Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften Schwimmen

Training – schneller, höher, weiter – stimmt das noch?

Im Prinzip stimmt die These, aber im Stellenwert scheint Training für viele Sportler ein unwichtiges Übel zu sein, da Schule immer mehr Raum einnimmt, aber auch Freunde und Freizeit wichtiger werden. Der SV Nordenham, vertreten durch Trainer Hans-Jörg Hadaschik, war mit 3 Aktiven, am 09. + 10. März 2019 auf den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften im Nettebad Osnabrück, allerdings fehlte etwas die Einstellung. Nach eigenen Worten, fand Jeff Röße (Jg. 2002), nie in den Wettkampf und war mit seinen Gedanken nicht bei der Sache. Elena Vasileiou (Jg. 2005) hat seit Wochen gesundheitliche Probleme, fühlte sich aber stark genug, um ihre Rennen zu absolvieren. Beide sind aber so professionell, dass 1 bis maximal 2 TE (Trainingseinheiten) pro Woche nicht ausreichen, um bei Meisterschaften zu bestehen. Die Jüngste der drei, Charlotte Rüther (Jg. 2009) machte ihre ersten Gehversuche auf Bezirksebene, bestätige ihre Meldezeiten und war auf Grund Nervosität, einmal schneller im Wasser, als der Starter reagieren konnte. Resultate spiegeln den Trainingseinsatz wieder, es geht immer – schneller, höher, weiter, aber Schule, Freizeit und Freunde sind wichtige Komponenten des Lebens, welche akzeptiert werden sollten.

Ergebnisliste als PDF



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.