Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

17.01.2019

SVN benötigt helfende Hände in der Schwimmabteilung

Jugendliche, Erwachsene und Rentner gefragt

Wir brauchen Helfer damit unsere Kinder weiter schwimmen können

Der Sportverein Nordenham (SVN) sucht Jugendliche ab 16 Jahren oder Erwachsene und Rentner, die Kindern dabei helfen möchten, schwimmen zu lernen oder auch bei der Schwimmaufsicht in verschiedenen Schwimmgruppen unterstützen. Hilfe wird an praktisch jedem Werktag der Woche von Montag bis Samstag benötigt. Es gibt eine Aufwandsentschädigung für die ehrenamtliche Tätigkeit. Zudem kann auf Wunsch auch ein Nachweis über das ehrenamtliche Engagement ausgestellt werden, was auch für den eigenen Lebenslauf und für spätere Bewerbungen eine große Stütze sein kann, da ein freiwilliges Engagement auch bei potenziellen Arbeitgebern gut ankommt. Schwimmerfahrung, eine Trainerlizenz oder das DLRG Rettungsschwimmabzeichen wäre von Vorteil. Der SVN bietet aber auch die Möglichkeit bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildungen zu finanzieren. Wer Interesse hat, kann sich per E-Mail an verwaltung@sv-nordenham.de oder persönlich in der SVN-Geschäftsstelle melden (Tel.: 04731-6787).



14.01.2019

Bezirksmeisterschaften Weser-Ems 2019 „Lange Strecke“

SVN-Schwimmer in Lohne mit PBZ am Start

Am 12.1.2019 fanden in Lohne, im Hallenbad am Gymnasium, die langen Strecken der Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften 2019 statt. In 2 Abschnitten wurden die 400m Lagen, 800m und 1500m Freistil der weiblichen und männlichen Schwimmer durchgeführt und mit Eleni Vasileiou, Kilian Rosenbohm (beide Jg. 2005) und Jeff Röße (Jg 2002) hatte der SV Nordenham 3 Aktive im Wasser. Trainer Hans-Jörg Hadaschik ist in der glücklichen Lage, dass die SVN Leistungsgruppe Aktive aufweist, denn davon gibt es immer weniger, die sich in der Vorbereitung zur langen Distanz quälen können. Es ist auch nicht immer einfach, den Spagat über die Ausdauer der langen Strecke hin zu den schnellen und kurzen Strecken zu schaffen, da zu jedem Abschnitt immer die Topleistung erwartet wird. Als Trainer muss man dies steuern und Qualifikationsmöglichkeiten im Auge behalten, denn es folgen noch Landes- und Norddeutsche Meisterschaften. Durch Schulbelastungen und den Einstieg in die gymnasiale Schulform, hatte Jeff Röße ein Trainingsdefizit aufgebaut, was über 400m Lagen voll durchschlug. Man hasst oder liebt die langen Strecken, nur hier hatte die Freundschaft wohl ein Ende. Elena war auch n. n. im Training angekommen, konnte aber mit einem Lächeln das Wasser verlassen und meldete sich mit neuer persönlichen Bestzeit (PBZ), über 400 m Lagen, bei ihrem Trainer zurück. Bei Kilian zahlte sich der Trainingsfleiß aus, denn er qualifizierte sich über 400m Lagen, mit neuer PBZ, für die Landesmeisterschaften in Hannover. Über 1500m Freistil schwamm Kilian eine neue PBZ und mit durchschnittlich 1:20,46 Min. pro 100 m an die magische Grenze von 20 Minuten heran, sodass er nun mit 800 m Freistil 3 Qualifikationen für Hannover hat.

Ergebnisliste als PDF



13.12.2018

Aus 5 mach 10, so startete der SVN beim Winter-Meeting in Bremen

Tolle Ergebnisse für SVN-Schwimmtalente

Die SVN-Schwimmer von links nach rechts

hinten: Kilian Rosenbohm, Danil Fur, Jeff Röße, Mariyana Müller, Elena Vasileiou

vorne: Charlotte Rüther, Frija Freese, Thor Freese, Emma Mahn, Odin Freese

Am 8. + 9.12.2018 waren 10 Schwimmer vom SV Nordenham beim Internationalen Winter-Meeting in der Bremer Universitätsschwimmhalle, denn Trainer Hans-Jörg Hadaschik hatte erstmalig die „Talente“ vom SVN dabei, die ihren zweiten Wettkampf bestritten und gleichzeitig ihre „Feuertaufe“ auf der 50m Bahn bestehen sollten. 39 Vereine aus Dänemark, den Niederlanden, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen traten mit 501 Aktiven an und absolvierten 2918 Starts. Der Wettkampf wurde vom Bremer Sport Club und dem SV Weser ausgerichtet und hatte ein neues Konzept, welches den jungen Schwimmern zu Gute kommt. Im 1. und 3. Abschnitt (Abs.) starten die weiblichen Jahrgänge 2006 – 2010 sowie die männlichen Jahrgänge 2005 – 2010 und um maximal 14 Uhr war Schluss.

Im 2. und 4. Abs. starteten dann die weiblichen Jahrgänge 2005 + älter, sowie die männlichen Jahrgänge 2004 + älter, da die Abschnitte, je nach Meldeaufkommen, auch mal um 20 Uhr oder später enden können. Frija, Odin Freese (beide Jg. 2010), Thor Freese, Emma Mahn und Charlotte Rüther (alle drei Jg. 2009) waren von Hallengröße, Bahnlänge und Menschenmenge sehr beeindruckt, aber im Wettkampf voll motiviert. Thor Freese erkämpfte Platz 3 über 100 m Brust und erhielt die Bronze-Medaille. Dabei wurden die 5 „Kleinen“, von den „Großen“ unterstützt, wobei ein „Großer“ auf Grund seines Jahrgangs bei den „Kleinen starten musste. Kilian Rosenbohm (Jg. 2005) bestritt 3 Jugend-Finals, erkämpfte Platz 3 über 100 m Freistil, Platz 2 über 50 m Schmetterling und erhielt Geldpreise. Kilian stand insgesamt 5x auf dem Treppchen. Eleni Vasileiou (Jg. 2005), Mariyana Müller (Jg. 2003), Danil Fur (Jg. 2003) und Jeff Röße (Jg. 2002) starteten, auf Grund ihres Jahrganges, im 2. Abschnitt und 4. Abschnitt. Durch Danil und Jeff erhöhte sich der Medaillenspiegel vom SV Nordenham um weitere 6 Medaillen auf insgesamt 12 Medaillen, zwei mehr als 2017. Frohes Fest und einen guten Rutsch!

Ergebnisliste als PDF



04.12.2018

Deutsche Kurzbahn Meisterschaften der Masters

Roanald Horrmann erschwimmt zweimal Vizemeisterschaft

Mit Ronald Horrmann (AK 55) und Yannik Strieben (AK 20) hatte der  SV Nordenham am vergangenen Wochenende (30.11.2018 – 02.12.2018) zwei Schwimmer bei der DKMM, die von Ihrem Trainer, Hans-Jörg Hadaschik, betreut wurden.Yannik ist Student, lebt in Hannover und hatte fast ein Heimspiel, da er im Umfeld des Stadionbades wohnt, nur sein Focus liegt auf seinem Studium und da nimmt er sich wenig Zeit zum Training. Er geht zwar ab und zu schwimmen, nutzt aber hauptsächlich in seinen Semesterferien die Trainingsangebote vom SVN, um seine sportlichen Aktivitäten zu steigern und ein Teil der SVN Masters-Mannschaft zu bleiben. Die ihm fehlenden aber für den sportlichen Erfolg wichtigen, intensiven Trainingseinheiten holt/bekommt Yannik beim SVN, um sich trotz Studium zeitlich steigern zu können.
Ronny schwamm schon immer gern im Stadionbad, da Hannover auch in früheren Jahren für „schnelles“ Wasser bekannt war. Der „alte Hase“ trainiert hart für seine Erfolge und arbeitete noch während der Veranstaltung mit seinem Freund und Trainer an der Startsequenz. Über 100 m Brust noch auf Sicherheit bedacht, mit gewohntem Start, probierte Ronny über 50 m Schmetterling und 50 m Brust den Schrittstart, mit Abdruck von der Schräge am Block und wurde immer besser. Der neue Start war schneller, dadurch sprang Ronny auch weiter,  sodass er dann anschließend einen besseren Abstand zur Wand realisieren konnte und die Sicherheit kam zurück. Man muss offen sein, neues zulassen wollen und manchmal auch etwas riskieren, um erfolgreich zu sein.

Ergebnisliste als PDF



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.