Startseite | SportsucheKontakt | Telefon: 04731 / 67 87

06.11.2019

Bezirksmeisterschaften Schwimmen in Osnabrück

SVN-Schwimmerin zeigt gute Leistungen bei ihrer Premiere

Aufgrund entstandener Trainingsdefizite war Charlotte Rüther (Jg. 2009) am vergangenen Wochenende, 02.11.2019 + 03.11.2019, die einzige Vertreterin vom SV Nordenham bei den Bezirks-, Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastersmeisterschaften Kurzbahn im „Nettebad“ Osnabrück. Charlotte hatte sich bei vorherigen Wettkämpfen über 50m, 100m und 200m Brust qualifizieren können und war sehr gespannt auf ihren momentanen Leistungsstand. Man muss alles realistisch sehen, da aufgrund der aktuell eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten und den schulischen Belastungen für Charlotte nur eine Trainingseinheit pro Woche möglich war, aber der Weg ist das Ziel. Für die ersten „Starts“ auf Bezirksebene sind Plätze unter den ersten 10 wünschenswert, die Bestätigung der Pflichtzeiten und evtl. Qualifikationen zu den Landesmeisterschaften das Ziel. Auch ohne ihren Trainer Hans-Jörg Hadaschik, der aus gesundheitlichen Gründen nicht in Osnabrück anwesend war, lief für Charlotte alles perfekt.  Über 100m Brust mit neuer persönlicher Bestzeit (PBZ) Platz 7, über 200m Brust pulverisierte Charlotte ihre PBZ, belegte Platz 5. und über 50m Brust erkämpfte sie sich Platz 6 in ihrem Jahrgang. Mit diesen Resultaten hat Charlotte die Pflichtzeiten für die Mitte November in Hannover stattfindenden Landesmeisterschaften erfüllt und freut sich bereits auf diese neue Erfahrung.

Ergebnisliste als PDF

 



08.10.2019

49. Internationales Schwimmfest 2019

Vergleichswettkampf für 2 SVN-Schwimmer trotz Hebrstferien

Das 49. Internationale Schwimmfest des Blumentaler TV, ausgerichtet am 05. + 06.10.2019, hat sich zu einem Wettkampf etabliert, den man als Trainer gerne besucht. Es gibt zwar keine Urkunden, aber schöne Medaillen und Preisgelder von fast 6000,00 Euro, wenn man in den Finals schnell genug schwimmt und gewinnt. 19 Vereine aus Polen, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, mit 272 Aktiven, absolvierten 1418 Starts, 8 Staffeln und griffen, in den Finals die Preisgelder an. Um seinen Aktiven eine gewisse Exklusivität zu bieten, setzt Trainer Hans-Jörg Hadaschik die angegebenen Richtzeiten auf Pflichtzeiten und erreicht so, dass nur passende Schwimmer starten können. Zur Erklärung: auch wenn ein Schwimmer eine Richtzeit nicht erreicht, könnte er schwimmen, da kein Strafgeld erfolgt. Da z. Zt. die Trainingsmöglichkeiten durch Ausfall des Nordbades eingeschränkt sind, meldeten sich einige wegen Trainingsdefiziten gar nicht zurück, 4 sagten auf Grund Urlaub ab, aber mit Charlotte Rüther (Jg. 2009) und Eleni Vasileiou (Jg. 2005) stellten sich zwei dem Vergleich. Beide lieferten trotz Trainingsdefiziten gute Zeiten und ansprechende Platzierungen. Aus Sicht vom SVN war Eleni mit Platz 2, über 400m Freistil, ein Matchwinner.

Ergebnisliste als PDF



30.09.2019

BRSNW Kurzbahn Cup in Remscheid

Inklusion, der Vergleich zwischen Schwimmern mit und ohne Handicap

Seit einigen Jahren besuchen die Schwimmer vom SV Nordenham den BRSNW Kurzbahn Cup in Remscheid, bei dem sich Sportler mit und ohne Handicap vergleichen.

Der BRSNW (Behinderten- und Rehabilitationssportverband NW e.V) als Veranstalter und die SG Remscheid als Ausrichter haben vor 13 Jahren diesen Kurzbahn Cup ins Leben gerufen, um eine Vergleichsmöglichkeit zu bieten. Menschen mit Handicap haben im DSB eine andere Punktwertung, die ein Handicap berücksichtigt und da müssen DSV Athleten erheblich schneller sein, um diese Punkte erreichen zu können.

Vom SVN stellten sich Charlotte Rüther (Jg. 2009), Eleni Vasileiou (Jg. 2005), Mariyana Müller (Jg. 2003) und Inessa Ostendorp (Jg. 2000) dieser Herausforderung. Hinzu kam dann noch die Altersklassenwertung, da die Jahrgänge 08/09, 04/05, 02/03 zusammen und 00 offen gewertet wurden, sodass für einige das Treppchen unerreichbar war. Den Lichtblick setzte aber unser „Nesthäkchen“ Charlotte, die 3x auf dem Treppchen stand und die Farben vom SVN hochhielt. Die Leistungen waren zu diesem frühen Zeitpunkt okay, auch wenn durch fehlende Trainingsmöglichkeiten Defizite erkennbar waren.

Ergebnisliste als PDF



16.09.2019

Landes-Mastersmeisterschaften der Schwimmer

Topform der SVN-Schwimmer beschert etliche Podestplätze

Am vergangenen Samstag, dem 14.09.2019 waren 4 Schwimmer vom SVN in Goslar und erreichten Top-Ergebnisse, auch wenn Trainer Hans-Jörg Hadaschik nicht anwesend war. Student Yannik Strieben schreibt gerade seine Bachelor-Arbeit, beruflich voll eingespannt sind Wouter Smit, Frank Haase und Ronald Horrmann kam erst am Freitag aus dem Urlaub, aber im Einzel wie auch in der Staffel versucht man immer 100% zu geben. Sie trainieren nicht immer zusammen, bilden aber in jedem SVN-Team eine Einheit, sind in vielen Positionen austauschbar und erreichen fast immer die selbstgesteckten Ziele. Die Vorbereitung war nicht bei jedem optimal, aber ausreichend und manchmal ist weniger auch mehr, oder man steckt eigene Ziele anders. Jeder wurde aber vorbereitet und gemäß Trainervorgaben wurden die Staffeln geschwommen, sodass die positiven Ergebnisse realisiert werden konnten. Da man allerdings in Staffeln nicht immer jede Strecke mit 100% Leistungsvermögen besetzen kann, Fluktuation gibt es auch bei Masters, müssen zeitliche Veränderungen akzeptiert oder durch taktische Positionsumsetzungen minimiert werden. Schwimmen muss jeder allein, aber Staffeln sind Trainerarbeit und wenn dann alles passt, stimmt das Resultat.

Ergebnisliste als PDF

Staffel-Zusammensetzung:

4x50 F: Yannik Strieben, Ronald Horrmann, Frank Haase, Wouter Smit

4x50 L: Yannik Strieben, Ronald Horrmann, Frank Haase, Wouter Smit

4x50 B: Ronald Horrmann, Wouter Smit, Frank Haase, Yannik Strieben

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
SVN Sportsuche

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.