Die Freiwilligendienste im Sport sind als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, die das Ziel verfolgen, die Bereitschaft insbesondere junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern. Dabei vermitteln die Freiwilligendienste wertvolle Einblicke in ein Berufsfeld, in dem die TeilnehmerInnen erste oder weitere berufliche Erfahrung sammeln können. Gleichzeitig engagieren sie sich freiwillig und erfahren dadurch Selbstwirksamkeit. Als Einsatzstellen im Sport kommen Vereine, Verbände und Sporteinrichtungen in Frage, die regelmäßig Spiel-, Sport- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche organisieren und sonstige Betreuungsdienste für diese Zielgruppe anbieten.

Ein Freiwilligendienst (FWD) im Sport ist nicht nur für Abiturientinnen und Abiturienten eine sinnstiftende Tätigkeit. Vielmehr ist ein FSJ oder BFD für Schulabgänger aller Schulformen eine spannende Perspektive. Oft ist der nahtlose Übergang von Haupt-, Real- oder Gesamtschule in eine Ausbildung nicht für alle Schulabgänger der ideale Weg ist: „Vielen Jugendlichen fällt es aufgrund der Angebotsvielfalt zunehmend schwerer, den für sie passenden Ausbildungsberuf zu finden. Die Statistiken der IHK Hannover zeigen dies deutlich – immerhin erfolgen fast zwei Drittel aller vorzeitigen Vertragslösungen im ersten Jahr nach Ausbildungsantritt.“, so Dennis Ehrenberg, Geschäftsleiter der Freiwilligendienste im Sport in Niedersachsen. Eine Orientierungsphase nach der Schule kann dieser Zukunfts-Unsicherheit entgegenwirken. Der Freiwilligendienst im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr und stärkt Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung. Die Jugendlichen können im geschützten Rahmen der Einsatzstelle Erfahrungen sammeln und sich ausprobieren.

Ein Freiwilligendienst im Sport ist nach Beendigung der Schulpflichtzeit möglich. Mit einem 12-monatigen Freiwilligendienst kann sogar die Fachhochschulreife erlangt werden, denn es wird wie ein Jahrespraktikum angerechnet. Damit gerät ein Studium an einer Fachhochschule in greifbare Nähe.

Bei Fragen kannst du dich gerne in unserer Geschäftsstelle ( 0 47 31 / 67 87) melden.

 Stellenausschreibung zum Download